Boeler der Woche
Tim Drabek

Tim Drabek, Topscorer der U18-2 beim Kantersieg

Sponsoren
Jugendsponsor
Upcoming Events
Sep
28
Mi
18:30 U19w – Barmer TV @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U19w – Barmer TV @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Sep 28 um 18:30 – 20:30
 
20:15 1D – SE Gevelsberg 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1D – SE Gevelsberg 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Sep 28 um 20:15 – 22:15
 
Sep
30
Fr
20:00 1H – 2H @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1H – 2H @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Sep 30 um 20:00 – 22:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Hochzeiger
Hochzeiger

AUSGEBUCHT Boele-Skitour 2016

PostHeaderIcon Boeler Herbstcamp – jetzt anmelden!

herbstcamp2016Die Organisation für das erste Boeler Herbstcamp laufen auf Hochtouren. Das Trainingscamp findet wie bereits mitgeteilt vom 17.-20. Oktober im Boeler Sportzentrum statt und wird in Kooperation mit der BG Harkortsee durchgeführt werden. Den offiziellen Anmeldeflyer gibt es hier herbstcamp2016, Ansprechpartner sind Samir Jaganjac und Manuel Jendreyschak. Das Camp kostet € 69,- (Geschwisterkinder € 59,-) und beinhaltet

  • 4 Tage intensives Training
  • Mittagessen
  • Fitnessstunde
  • Tips zur sportlergerechten Ernährung
  • Trainingsausrüstung, siehe Fotocampoutfit

PostHeaderIcon U18-1: Schwache Offensive bringt Niederlage

BBK – Citybasket Recklinghausen (18:23|5:10||14:16|11:18) 48:67

Nach einem erfolgreichen Saisonstart stand am Sonntagnachmittag das erste Heimspiel der Saison vor der Tür. Man wollte an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen, um auch diesmal etwas Zählbares mitnehmen zu können. Die Mannschaft kam ordentlich ins Spiel hinein, im Angriff konnte der Ball gut bewegt werden. Da die Jungs in der Verteidigung aber viel zu nachlässig agierten und den Gegner in einfachen 1 gegen 1 Situationen nicht vor sich halten konnten, musste man von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen. Auch unnötige Fouls, die dem Gegner alleine 9 Freiwürfe im ersten Viertel ermöglichten, trugen hierzu bei. Im zweiten Viertel war dann plötzlich ein ganz anderes Spiel zu sehen. Beide Mannschaften änderten ihre Verteidigung, um den offensiven Rhythmus des Gegners zu unterbrechen. Aus Boeler Sicht konnte man in der Defensive zwar besser agieren, jedoch klappte im Angriff fast gar nichts mehr. Viel zu oft probierte man es jenseits der Dreierlinie, obwohl die Würfe von außen an diesem Tag nicht fallen wollten. Magere 5 Punkte sorgten für einen 10 Punkte Rückstand zur Pause.

Auch nach der Pause tat man sich weiterhin schwer gegen die körperlich auftretenden Gäste aus Recklinghausen. Einzig Tobi Wegmann, der alleine vier Dreipunktwürfe in diesem Viertel erzielte, konnte noch offensive Akzente setzen. Zu Beginn des letzten Viertels kam die Mannschaft noch einmal bis auf 10 Punkte heran. Doch 6 hergeschenkte Punkte ließen die Aufholjagd im Keim ersticken. Somit steht am Ende eine verdiente Niederlage, die für den Geschmack der Coaches jedoch zu hoch ausgefallen ist. Jetzt gilt es an den offensichtlichen Mängeln zu arbeiten, um sich am nächsten Wochenende beim Auswärtsspiel in Düsseldorf besser präsentieren zu können.

Score: Adam, Laube 10, Menk 4, Meier, Nürenberg 12, Wegmann 16, Kalisch, Hagedorn, Könemann 1, Erdogan 4, Friedrich 1, Wienand

PostHeaderIcon 1. Herren verpassen Siegchance

BBK – RE Baskets Schwelm 55:64 (13:17|13:13||13:19|16:15)

Im ersten Spiel unter Headcoach Ralf Kuhtz galt es besser zusammenzufinden als noch zuvor in Siegen. Man startete gut in die Partie, besonders durch Treffsicherheit von außen (3 Dreier) ging man mit 11-4 in Führung. Auch im zweiten Viertel rotierte der Ball gegen die Zonenverteidigung der Gäste recht gut, kleinere Probleme beim Rebound ließ Schwelm jedoch stets in Schlagdistanz bleiben. Nach der Pause tat man sich gegen die nun in Manndeckung agierenden Gegner extrem schwer. Immer seltener gelang es den Ball ans Brett zu bringen und durch einfache Punkte für Entlastung zu sorgen. So vergrößerte sich der Rückstand zeitweise auf 12 Punkte. Im Schlussabschnitt setzte man alles auf eine Karte und versuchte durch Ganzfeldverteidigung nochmals Druck auszuüben, was phasenweise gelang. Die nur zu siebt angereisten Schwelmer wurden nun nachlässiger und gestatteten der Ersten den Rückstand 3 Minuten vor Schluss auf 3 Punkte zu verkürzen. Die Chance das Spiel endgültig zu drehen bot sich nun mehrmals, doch reihenweise vergebene Korbleger und eine nun harte Schiedsrichterlinie, aufgrund dessen der Gegner häufig an die Linie treten durfte (18 Freiwürfe gegenüber 9 Boeler FW), verhinderten das Comeback.

Score: Alfter 15/3 Dreier, Hermesmann 10/1, Kuhtz 9/3, Hörath 8/2, Wosnik 5, Gimbel 4, Voigt 2, Stapelmann 2, Krimpmann, Gartmann.

PostHeaderIcon Kantersieg für U18-2

BBK – BG Lünen 108:46 (24:10|28:8||26:7|30:21)

Nach einem Krimi im Spiel letzte Woche gegen Schwelm erlebte die U18-2 diesmal einen ruhigeren Nachmittag. Gegen einen unterlegenen Gegner aus Lünen startete man gleich mit einem 11-2 Lauf in die Partie und stellte klare Verhältnisse her. Trotz vieler Unkonzentriertheiten und teils wildem Spiel, baute man die Führung kontinuierlich aus. Auch die Hundertermarke konnte erstmals durchbrochen werden, 3 Minuten vor Ende gelangen Lukas Katrakasos die entsprechenden Punkte. Leider spielte man das Spiel nicht konzentriert zu Ende, sodass dem Gegner im letzten Viertel mehr Punkte als in der gesamten ersten Halbzeit gestattet wurden. Defensiv gilt es also noch deutlich zuzulegen, um in den nächsten Wochen auch gegen Tabellennachbarn aus der oberen Region mithalten zu können.

Score: Drabek 26, Hoffmann 22, Breyer 16, Katrakasos 13, Zacharias 12, Krähe 12, Riediger 6, Pfeifer 2, Girkes.

PostHeaderIcon U12 gewinnt souverän gegen Dorsten

BBK – BG Dorsten 103:65 (26:12 | 31:20 || 24:16 | 22:17)

Im ersten Heimspiel empfingen die Boeler die BG Dorsten und gingen von Beginn an sehr konzentriert zu Werke. Im Angriff wurde der Ball weitestgehend gut laufen gelassen und einige Plays wurden erfolgreich umgesetzt. Somit konnten sich die Hausherren, die auf Ben Longerich und Lukas Schmidt verzichten mussten, bis zur Pause bereits ein recht komfortables Punktepolster erspielen. Auch nach dem Seitenwechsel liessen die Jungs nichts mehr anbrennen, auch wenn zu Beginn des letzten Viertels 4 Minuten kein Korb gelang und die Boeler ihre Linie kurzzeitig verlassen hatten. Doch gegen Ende des Spiels gelang es der Mannschaft von Alex Nolte, Mareike Barth und Kosta Filippou, sich noch einmal zu konzentrieren, so dass diesmal auch der Hunderter gelang. Vollstrecker war Liam Pauli. Am kommenden Sonntag geht es zu den Kangaroos nach Iserlohn, bevor es in die Herbstpause geht.

Score: Gürbüzer 4, Hering 8, Hinske 8, Schiffer 15, Pauli 21, Yildirim, Drabek 24, Zurhausen 8, Müller 12, Webel 4

PostHeaderIcon Anschreibelehrgang nach den Herbstferien

Liebe Boeler Spielerinnen und Spieler,
liebe Eltern,hqdefault

die Saison ist gestartet und kein Spiel würde ohne das Kampfgericht funktionieren. Für alle, die sich bislang gescheut haben anzuschreiben, gibt es nun Abhilfe: der Basketballkreis Hagen bietet nach den Herbstferien einen Anschreibelehrgang an. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben, Lokalität wird vermutlich das Vereinsheim des TSV Hagen 1860 (Hoheleye 23) sein.

Wer Interesse hat, schickt bitte bis Sonntag eine E-Mail an webmaster(at)boele-kabel.de

PostHeaderIcon 2.Damen mit Hunderter zum Saisonstart

Hemer Hustlers – BBK 2 26:101 (10:21 | 2:27 || 6:13 | 8:40)
Nach einer sehr langen Pause über 5 Monate war heute wieder das erste Meisterschaftsspiel . Das Ziel dieser Saison ist wie jedes Jahr, der Aufstieg. Unser Kader hat in dieser Saison die Verstärkung auf der Center -Position bekommen. Dass die Mannschaft den Aufstieg unbedingt will, konnte man heute sehen. 40 Minuten voll dabei. Die vierwöchige konditionelle Vorbereitung im Stadion zahlte sich aus. Selbst im letzten Viertel war die Mannschaft ganz klar dabei und deutlich fitter als der Gegner. Die Mannschaft hat im letzten Viertel 40:8 gewonnen. Eine sehr ordentliche Leistung zeigte Lisa Durst mit 32 Punkten. Der Rest der Mannschaft hat ebenfalls gepunktet und ordentliche Leistung gebracht. Der nächste Gegner kann kommen. Dies wird eine Woche länger dauern, da der TV Jahn Siegen das Spiel abgesagt hat.
Score: Düllmann 7, Glaubitz 13, Schneider 10, Cramer 14, Vieth 2, Yavuz 2, Maksic T. 7, Durst 32,
Lissa 12, Gimbel 2

PostHeaderIcon U18-2 gewinnt Krimi in Schwerte

Schwerter TS – BBK 43:46 (8:13|18:13||10:13|7:7)

Das erste Saisonspiel der Saison führte die U18-2 am Sonntag Nachmittag nach Schwerte. Aufgrund der augenscheinlichen körperlichen Überlegenheit der Gastgeber war die Devise vor dem Spiel, schnell zu spielen und möglichst durch Fastbreaks schnell ein Polster zu erspielen. Dies gelang jedoch nur in den ersten Minuten. Fand man im ersten Viertel noch relativ solide Abschlüsse in Korbnähe, merkte man in der Folge, dass noch mächtig Sand im Getriebe steckt. Mit der Zone der Schwerter taten sich die Boeler lange schwer, vor allem aber die Reboundunterlegenheit hielt den Gegner im Spiel. So entwickelte sich eine extrem enge Partie mit mehreren Führungswechseln, zwei wichtige And Ones kurz vor Schluss von Justin Hoffmann und die hochkochenden Emotionen von Teilen des Gegners besiegelten den Boeler Sieg schlussendlich knapp, aber verdient. Ein gutes Spiel zeigte vor allem Nico Riediger, der auf der großen Position zu überzeigen wusste. Nächste Woche gilt es gegen Lünen sich deutlich zu steigern, um auch dann siegreich vom Feld zu gehen.

Score: Hoffmann 18, Riediger 11, Drabek 9, Zacharias 6, Breyer 2, Boddenberg, Katrakasos, Girkes.

PostHeaderIcon Gelungener NRW-Liga-Auftakt für die U12

BG Hagen – BBK 39:98 (5:19 | 17:18 || 9:28 | 8:33)
Trotz der frühen Uhrzeit zeigten sich die Boeler im Lokalderby hellwach. Eine gute Verteidigung und schönes Teamplay sorgten für einen schnellen komfortablen Vorsprung, auch wenn einige Pässe und Korbleger im ersten Spiel noch nicht ihr Ziel fanden. Im zweiten Abschnitt gingen die Boeler zu fahrlässig zu Werke und ließen den Gastgebern zu viele Freiräume. Nach dem Seitenwechsel verstand es das Team um das Trainertrio Alex Nolte, Mareike Barth und Kosta Filippou, wieder 2 Gänge höher zu schalten. Die Boeler präsentierten sich in Spiellaune und erzielten in der zweiten Halbzeit 61 Punkte. Der Hunderter wurde jedoch knapp verpasst, da die Jungs am Ende das Zusammenspiel vergassen. Erfreulich, dass sich alle 10 Akteure – die Mannschaft musste auf Magnus Hinske und Mert Yildirim verzichten – in die Punkteliste eintragen konnten. Nun gilt die volle Konzentration dem nächsten Gegner Dorsten
Score: Gürbüzer 2, Hering 6, Schiffer 14, Pauli 24, Schnmidt 6, Drabek 21, Longerich 2, Zurhausen 6, Müller 14, Webel 3

PostHeaderIcon 1.Damen startet mit Heimsieg gegen Lüdenscheid

BBK – Baskets Lüdenscheid 62:50
Bei gefühlten 35 Grad in der Halle traten die Damen zum ersten Saisonspiel an. Da war es hilfreich, dass Andrea Krüsmann gleich mit zwei Dreiern ein Ausrufezeichen setzte und man so schnell mit 16:2 in Führung ging. Im folgenden versuchte man durch viele Wechsel und kraftsparendes Spiel den Flüssigkeitsverlust in Grenzen zu halten. Als Lüdenscheid zwischenzeitlich auf 6 Punkte im dritten Viertel herankam, stellt man auf Manndeckung um und konnte so schnell wieder den gewohnten 12 Punkte Abstand herstellen. Dieser wurde dann auch, trotz einer Presse des Gegners, sicher bis zum Schluss gehalten. Einen guten Einstand im Boeler Dress hatte Ingrid Lange, die immer wieder zum richtigen Zeitpunkt Ruhe ins Spiel brachte.
Score: Behle 4, Lange, Schachtsiek 4, Queisler Sv. 7, Queisler B. 8, Krüsmann A. 6, Krüsmann P. 3, Lohkamp 30

PostHeaderIcon U18-1: Auftakt nach Maß

Telekom Baskets Bonn – BBK (10:19|15:23||17:14|25:20)   67:76

Mauro Nürenberg erzielte 20 Punkte gegen Telekom Bonn

Bereits am späten Freitagabend stand für die neu formierte U18 Mannschaft das erste Spiel der Saison in Bonn an. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten fand das Team um Trainergespann Yannik Springkämper und Leon Schleidgen gut ins Spiel hinein. Die geforderte Intensität in der Verteidigung zwang den Gegner immer wieder zu Ballverlusten. Ein zwischenzeitlicher 12:2 Lauf brachte das Team nach dem ersten Viertel in Führung. Auch im zweiten Viertel konnte man das Niveau in der Verteidigung halten. So gestatte man dem Gastgeber aus Bonn nur 25 Punkte in der 1.Halbzeit. Angeführt von den offensiv starken Mauro Nürenberg und Tobi Wegmann (9 bzw. 8 Punkte alleine im 2.Viertel) konnte man sich immer weiter absetzen. So führte man zur Halbzeit deutlich mit 17 Punkten Vorsprung.

Nach der Halbzeitpause entstand jedoch ein Bruch im Spiel. Die Jungs schafften es nicht mehr die Systeme durchzulaufen, auch in der 1 gegen 1 Verteidigung zeigte man Schwächen. Immer wieder erlaubte man dem Gegner zweite Wurfchancen, das Box-Out Verhalten muss sich hier in den nächsten Spielen deutlich steigern. Doch drei 3er innerhalb kürzester Zeit sorgten dafür, dass der Vorsprung wieder in den zweistelligen Bereich hochgeschraubt werden konnte. Letztendlich brachte man den ersten Saisonerfolg einigermaßen souverän nach Hause, obwohl man das Spiel von der Freiwurflinie schon viel früher hätte entscheiden müssen (FW:15/35). Ausruhen auf diesem Erfolg sollte man sich keineswegs, am nächsten Wochenende gilt es diese Leistung wieder zu bestätigen.

Score: Adam, Laube 7, Menk 9, Meier, Nürenberg 20, Wegmann 15, Kalisch 4, Hagedorn 9, Könemann 2, Erdogan 9, Friedrich 1

Zur Bildergalerie