Boeler der Woche
Jan Wosnik

Jan Wosnik, Topscorer beim ersten Saisonsieg des Landesligateams

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Nov
25
Sa
12:00 4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 12:00 – 14:00
 
14:00 U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 14:00 – 16:00
 
16:00 ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
16:00 U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger

PostHeaderIcon 2. Damen gewinnt am Ende souverän gegen Schwelm

Boele – Kabel D2 – Rote Erde Schwelm 71:44

Die Damen aus Schwelm waren punktgleich mit den Boelern Damen, so dass man sich von Beginn an auf eine schwieriges Spiel einstellte. Dennoch startet man mit Schwung und gutem Zusammenspiel in die Partie und ging gleich zu Beginn in Führung. Leider stand jedoch die Defense nicht besonders stabil, so dass die Schwelmer Damen, die durch eine hohe Trefferquote von außen überzeugten immer auf Augenhöhe blieben. Im zweiten Viertel brachte die Umstellung auf Manndeckung zwar mehr Stabilität in der Defense, gleichzeitig fing jedoch der Angriffsmotor aufgrund der Zonendeckung an zu stottern. So blieb es bis zur Halbzeit weiterhin eng. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt, denn die zweite Halbzeit war die Halbzeit von Petra Krüsmann. Mit insgesamt fünf Dreiern brachte sie ihre Mannschaft in Front. Dies ließ man sich dann nicht mehr nehmen und baute den Vorsprung durch schönes Mannschaftspiel kontinuierlich aus. Das letzte Viertel stand ganz im Zeichen der Jugend. Mit Svenja, Kati, Vanessa, Lia und Jule stand das jüngste Team seit langem auf dem Feld. Alle überzeugten durch gutes Teamplay und einige schöne Fast Breaks, so dass der Sieg am Ende deutlicher ausfiel als es der Start vermuten ließ. Einziger Wehrmutstropfen waren die Verletzungen von Shorty und Drea. Auf diesem Weg nochmal gute Besserung.

Behle 7, Krüsmann L. 4, Schachtsiek 2, Krüsmann A., Queisler Sv. 10, Rützel 7, Krüsmann J. 14, Pahl V., Krüsmann P. 15, Lohkamp 12

Kommentieren