Boeler der Woche
Nikolas

Der Nikolaus, der die U6 zusammen mit Jonas Grof beim letzten Training besucht hat

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

PostHeaderIcon 3.Damen beendet Niederlagenserie mit einem Sieg gegen die Schwerter Holzpfosten

3. Damen – Holzpfosten Schwerte 42:34 (9:10,9:8;15:8,9:8)
Der langersehnte erste Sieg der jungen Mannschaft, die erstmals im Seniorenbereich teilnimmt, wurde durch eine gute Verteidigung geholt. In keinem Viertel kamen die Schwerterinnen über 10 Punkte. In der Offensive freilich lassen die Boelerinnen noch einfache Chancen liegen, zudem müssen die Pässe genauer kommen. Unter dem Strich ist zu konstatieren, dass die Mädchen die Chance, dieses Spiel zu gewinnen, erkannt haben und bis zur letzten Minute dafür gekämpft haben. Erstmals wurden sie dafür belohnt. Zudem konnte sich jede Spielerin in die Scorerliste eintragen, die da wäre: Eileen Lissner 15, Despina Petraki 2, Elisabeth Gerlach 3, Tirza Feiertag 3, Lena Naber 2, Jill Thomas mit 11 und Theresa Stücker mit 6 erzielten Punkten.

Die zwei zuvor verlorenen Spiele wollen jedoch nicht unerwähnt bleiben:

BG Lünen – 3. Damen 73:39 (14:10,21:10;20:4,18:15)
Nichts zu holen gab es gegen die BG Lünen. Zwei Viertel wurden mit mehr als zehn Punkten verloren. Das ist nur schwerlich aufzuholen. Dennoch waren gute Ansätze zu erkennen. Mit 18 Punkten fiel Elisabeth Gerlach positiv im Angriff auf. Die anderen Punkte verteilten sich, soweit auf dem Spielbericht herauszuinterpretieren, auf Eileen Lissner 10, Despina Petraki 2, Tirza mit einem, wie üblich, Dreier, Lena Naber wie auch Lisa-Marie Klatt mit 2 Punkten sowie Lisa Golüke mit den nicht herauszulesenden und deshalb ihr zugesprochenen verbleibenden zwei Punkten.

3. Damen – Herner TC 34:66 (12:24,5:7;2:18,15:17)
Wieder war ein Viertel mau, der Rest ließ sich ansehen. Im ersten Viertel führten die Boelerinnen bis zur fünften Minute, danach punkteten jedoch nur noch die Gäste aus Herne. So lief man einem 12-Punkte-Rückstand hinterher. Im zweiten Viertel ließen die Boelerinnen den Gästen nur noch sieben Punkte zu, selbst machte man aber nur fünf Punkte. Hier wurden leider einige Punkte an der Freiwurflinie liegengelassen. Der 14-Punkte-Rückstand wurde nach der Pause durch ein sehr maues dritte Viertel zu einem 30-Punkte-Rückstand. Das wars. Das letzte Viertel konnten die Boelerinnen dann noch einmal ausgeglichen gestalten. Es spielten mit: Eileen Lissner 8, Despina Petraki 2, Elisabeth Gerlach 10, Tirza Feiertag, Charline Fischer, Lena Naber 4, Jill Thomas 4, Lisa – Marie Klatt, Lisa Golüke sowie Theresa Stücker mit 6 erzielten Punkten.

Kommentieren