Kategorien
5. Herren

Vereinsduell geht an BBK 5

BBK 6 – BBK 5   53:57 (17:10| 10:18 || 14:19 | 12:10)

Die ersten 5 Minuten des Spiels waren ausgeglichen, aber dann war der Korb für die Fünfte wie vernagelt und BBK 6 setzte sich recht komfortabel ab. Im zweiten Viertel das entgegengesetzte Bild. So ging die Fünfte mit nur einem Punkt Vorsprung in die Halbzeitpause. Das Spiel war weiter hart umkämpft und viele Nick­lig­keiten bestimmten das Spiel. Im letzten Viertel konnte die Fünfte den Vorsprung verteidigen und M. Kortenacker und H. Schauer bewahrten an der Freiwurflinie die Nerven.

Score BBK 5:  A. Kortenacker, Jörg Schlüter 5, K. Engel 6, A. Nünnerich 7, Justus Schlüter 3,  P. Külpmann 3, M. Kortenacker 12, H. Schauer 15, Z. Krpic, 6

Score BBK: 6:  F. Schmich 4, R. Schaup, N. Schmich 17, P. Schulze 9, T. Laube 4, A. Berens, M. Müller 13, M. Preller 6

Kategorien
5. Herren

Niederlage im Auftaktspiel der Fünften

BBK 5 –  Haspe4   57:63 (13:13| 12:16 || 14:18 | 18:16)

Im ersten Spiel der Saison gelang der fünften Mannschaft trotz der Niederlage eine ordentliche Leistung. Besonders, wenn man bedenkt, dass für viele Spieler die Vorbereitung auf die Saison 2017/18 beim Aufwärmen zu diesem Spiel begann. Die Gäste erwischten den besseren Start, aber Dank eines stark aufspielenden H. Schauer gingen die Boeler im zweiten Viertel zunächst in Führung. Leider kamen  im zweiten und im dritten Viertel Nachlässigkeiten in der Defense zum Vorschein. So gingen die Gäste mit 8 Punkten Vorsprung ins letzte Viertel. Boele kämpfte sich in der 35 bis auf einen Punkt heran (47:48). Aber die Gäste konnten sich wieder leicht absetzen und die Fünfte schickte die Gäste konsequent an die Freiwurflinie. Die Hasper trafen schlecht, aber unglückliche Entscheidungen der Schiedsrichter und Wurfpech (auch bedingt durch konditionelle Schwächen) verhinderten, dass das Spiel noch zu Gunsten der Boeler kippte.

Score: A. Kortenacker, J. Schlüter 4, Ö. Savas, A. Nünnerich 6, D. Kinder 6, P. Külpmann 4, M. Kortenacker 16, F. Schauer 5, H. Schauer 14, Z. Krpic, N. Zacharias 2

Kategorien
Allgemein

Zeitplan Teamfotos

Uhrzeit Team   Uhrzeit Team
11:30 U16-1   14:30 U14-2
11:35 U10-1   15:30 U18-1
11:40 U10-2   15:35 U18-2
11:45 U10-3   15:40 1.Damen
13:30 U12-2   16:30 U6
13:35 U8   17:30 U14-1
13:40 U10 Rookies   17:35 U16-2
13:45 U12-1      
Kategorien
U18

U18 holt dritten Platz beim Final Four Turnier

BBK – TSV Bayer 04 Leverkusen (15:17|4:9||24:11|6:18) 49:55

Am Samstag sollte das U18 Pokal Top4 in Kamp-Lintfort steigen. Im Halbfinale traf man auf das Team aus Leverkusen, das als Tabellendritter der NRW Liga angereist war. Personell war die Mannschaft von Coach Yannik Springkämper deutlich unterbsetzt, 4 Spieler, darunter zwei NBBL und ein JBBL Spieler von Phoenix Hagen, fehlten. So wusste man mit nur 8 zur Verfügung stehenden Spielern um die schwere Aufgabe. Nach kurzen Startschwierigkeiten kamen die Boeler Jungs in das Spiel hinein. Die Leverkusener versuchten zu Beginn ihre deutlichen Vorteile unter dem Korb auszuspielen. Mit viel Einsatz und Energie wusste die Mannschaft sich jedoch zur Wehr zu setzen. Im 2. Viertel entwickelte sich dann die erwartete Verteidigungsschlacht. Kein Team konnte offensiv attraktiven Basketball zeigen. Ein paar unnötige Ballverluste und verschenkte Korbleger brachten einen 7 Punkte Rückstand zur Pause. Im 3. Viertel sollte dann das wohl beste Viertel der kompletten Saison folgen. In der Verteidigung war man sehr präsent, im Angriff wurde der Ball immer besser bewegt. Jannis Laube, der mit 25 Punkten (darunter 5 3er) zum Topscorer avancierte, wusste das Hagener Team zu führen. So ging man mit einem 6 Punkte Vorsprung ins Schlussviertel. Die Überraschung war nun zum Greifen nah. Doch leider konnte die Mannschaft das Energielevel in den letzten 10 Minuten nicht mehr halten. Verständlicherweise wurden die Beine immer müder, auch die Würfe wollten vorne nicht mehr fallen. Trotzdem bot man bis in die Schlusssekunden einen wahren „Pokalfight“. Am Ende musste man sich jedoch knapp geschlagen geben. Verlor man in der regulären Saison sein Gastspiel in Leverkusen noch mit knapp 30 Punkten, so war man an diesem Tag ein Gegner auf Augenhöhe.

Score: Laube 25/5, Menk 11/1, Meier 2, Wienand 3/1, Kalisch, Könemann 2, Erdogan 2, Indefrey 4

 

BG Lintfort – BBK (17:16|4:21||17:16|17:18) 56:71

Im Spiel um Platz 3 musste man im Anschluss gegen den Verlierer des anderen Halbfinalspiels und gleichzeitigen Top4 Ausrichter aus Kamp-Lintfort antreten. Da man zwischen den Spielen nur knapp eine Stunde regenerieren konnte und einige Spieler sich mit Krämpfen herumplagten, war die Ausgangssituation alles andere als optimal. Dennoch wollte sich die Mannschaft unbedingt mit dem dritten Platz belohnen. Die ersten Minuten jedoch wirkten sehr verschlafen, eine leblose Vorstellung zwang den Coach zu einer frühen Auszeit. In Folge kam die Mannschaft stetig besser in Spiel, das vorentscheidende 2. Viertel brachte eine deutliche Führung zur Pause. Auch hier war es wieder Jannis Laube, der das Team mit 18 Punkten in Halbzeit eins in die Spur brachte. Allerdings schalteten die Jungs in Halbzeit zwei zu früh in den Verwaltungsmodus und verpassten die Chance, den „Sack“ früher zuzumachen. Sehr erfreut ist der Coach über die Leistung von U16 Spieler Tibor Wienand, der in der 2.Halbzeit ebenfalls 18 Punkte zum Erfolg beitragen konnte. Alle Spieler bekamen reichlich Spielzeit, am Ende sollte ein souveräner und ungefährdeter Erfolg auf der Anzeigetafel stehen.

Natürlich ist man am Ende ein wenig enttäuscht über das verpasste Finale, jedoch kann man unter diesen Vorzeichen mehr als zufrieden mit der gebotenen Leistung sein. Alle Spieler haben sich an diesem Tag ein großes Kompliment verdient!

Der Trainer hofft, dass dieses Erlebnis allen Spielern in ihrer Entwicklung noch einmal geholfen hat. Nun steht durch die Osterferien eine wohl verdiente Spielpause an. Danach möchte man in den letzten 2 Saisonspielen noch einmal einen würdigen Saisonabschluss schaffen.

Score: Laube 27/3, Menk 6, Meier 4, Wienand 23/4, Kalisch, Könemann 2, Erdogan 5, Indefrey 4

Kategorien
Allgemein

U10-1 ist auch im letzten Hauptrundenspiel erfolgreich

TuS Breckerfeld – BBK 33:80 (5:30 I 8:16 II 4:12 I 16:22)

Mit einem starken ersten Viertel starteten die jungen Boeler in die letzte Hauptrundenpartie. Die Hausherren hatten der guten Verteidigung in den ersten 10 Minuten nicht viel entgegenzusetzen. Mit einer komfortablen 25-Punkteführung im Rücken ließ man es im weiteren Spielverlauf etwas lockerer angehen. Die Breckerfelder konnten das ein oder andere Mal viel zu einfach punkten und auch im Angriff traf man nicht immer die optimale Entscheidung. Dennoch konnten alle Viertel gewonnen werden. Nun gilt es sich im Training intensiv und konzentriert auf die nächste Aufgabe, dem Viertelfinalspiel, vorzubereiten.

Es spielten:

Schneider, Borck, Sager, Lotgerink, Schulze Wischeler, Wißmann, Kortenacker, Härtl, Krüsmann, Mühling, Möscheid C., Köster.

Kategorien
Allgemein

u10-1 Auswärtssieg beim SV Haspe 70

SV Haspe 70 – BBK          28:76 (4:20 I 8:11 II 10:20 I 6:25)

Es dauerte bis zur 6. Minuten bis die Boeler im Spiel gegen den SV Haspe 70 angekommen waren. Mit einem 12:0-Lauf bis zum Ende des ersten Viertels konnte man sich bereits früh absetzen. Doch im zweiten Viertel sahen das Trainergespann um Manuel und Aushilfscoach Linus völlig verkorkste 10 Minuten. Nichts schien mehr zu laufen. Einfache Korbleger fanden nicht ihren Weg ins Ziel und auch in der Verteidigung war man nicht konzentriert. Nach der Halbzeit steigerten sich die Boeler von Minute zu Minute ehe sie im letzten Spielabschnitt noch einmal Vollgas gaben.

Es spielten: Möscheid C., Borck, Wißmann, Lotgerink, Schulze Wischeler, Gürbüzer, Kortenacker, Härtl, Krüsmann, Mühling, Möscheid M., Köster.

Kategorien
Allgemein

U10-1 weiter in der Erfolgsspur

BBK – SW Baskets Wuppertal    117:71 (25:22 I 34:17 II 32:12 I 26:20)

Die Boeler starteten gut in die Partie und konnten sich nach 4 gespielten Minuten ein kleines Polster von 10 Punkten erspielen. Doch im weiteren Verlauf des 1. Spielabschnitts kamen die Gäste bzw. einer ihrer Spieler immer besser ins Spiel. Am Ende schrumpfte der Vorsprung auf 3 Punkte zusammen. In der folgenden Spielzeit wusste man den schnellen Gegner besser zu verteidigen. Folgerichtig konnte man die beiden folgenden Viertel deutlich für sich entscheiden. Mit der beruhigenden Führung von 40 Punkten im Rücken, ließen es die Boeler in den letzten 10 Minuten etwas ruhiger angehen. In der 33. Spielminute erzielte Nick Köster den umjubelten Hunderter. Am Ende stand ein verdienter Sieg zu Buche.

Score: Schneider 5, Borck 8, Sager 22, Lotgerink 4, Schulze Wischeler 12, Gürbüzer 22, Kortenacker 4, Härtl 17, Krüsmann 2, Wißmann, Möscheid 13, Köster 8.

Kategorien
Allgemein

U10-1 in Schwelm erfolgreich

RE Schwelm – BBK 33:88 (4:26 I 15:19 II 2:16 I 12:27)

Am späten Sonntagnachmittag war die u10-1 zu Gast beim RE Schwelm. Die Boeler wurden ihrer Favoritenrollen gleich zu Beginn der Partie gerecht. Eine gute Verteidigung ermöglichte zahlreiche Schnellangriffe, die zu einfachen Punkten führten. Im zweiten Spielabschnitt nahmen sich die Boeler, zum Ärger des Coaches, eine kleine Auszeit. Immer wieder war man in der Verteidigung zu nachlässig. Auch beim Rebound schaute man nur zu. Folgerichtig wussten die Schwelmer ihre zweite und dritte Chance zu nutzen und konnten das 2. Viertel ausgeglichen gestalten.

Die Halbzeitansprache schien Erfolg gehabt zu haben, die Boeler waren wieder konzentriert, verteidigten gut (angeführt von Maurice) und fanden im Angriff immer wieder den freien Mitspieler. Dem Gegner gestattete man im dritten Spielabschnitt lediglich 2 Punkte. Auch im letzten Viertel wussten die Boeler zu überzeugen und konnten somit einen weiteren Auswärtssieg verbuchen.

Einen tollen Einstand in ihrem ersten Ligaspiel gab Clara Möscheid.

Score: Schneider 7, Borck 26, Sager 2, Lotgerink 4, Schulze Wischeler 9, Möscheid C. 2, Kortenacker 4, Härtl 13, Wißmann, Mühling, Möscheid M. 13, Köster 8.

Kategorien
Allgemein

Boele Kabel U6 – Spiel vor großer Kulisse

20161030_u6boele-57

Hier geht es zur Bildergalerie

Kategorien
5. Herren

Erster Sieg im dritten Spiel der Fünften

BBK 5 –  BG 9   61:46 (14:7 | 13:18 || 10:10 | 24:11)

Im dritten Spiel der Saison gelang der fünften Mannschaft endlich ein Sieg. Nach fünf Minuten konnten sich die Boeler erstmals etwas absetzen und das erste Viertel für sich entscheiden. Leider kamen  im zweiten und besonders im dritten Viertel wieder eklatante Offensivschwächen zum Vorschein. Zehn Punkte im dritten Viertel sind einfach zu wenig. Glücklicherweise traf der Gegner auch nicht besser. Im letzten Viertel versuchten es die Boeler zunächst mit Manndeckung.  Durch Ballgewinne wurden nun schnell einfache erzielt. In den letzten zwei Minuten verbesserte C. Hippe die bis dahin katastrophale Quote von der Freiwurflinie mit sechs verwandelten Freiwürfen.

Score: A. Kortenacker, Jörg Schlüter 4, K. Engel 4, A. Nünnerich 4, Justus Schlüter 5, P. Külpmann 2, M. Kortenacker 12, T. Wienand 12, C. Hippe 7, F. Schauer 11, Z. Krpic, N. Zacharias