Boeler U12 erreicht das Final-Four-Turnier

22. April 2012

Die Boeler U12 hat nach zwei großartigen Siegen das Final-Four-Turnier um die Westdeutsche Meisterschaft erreicht. Aber der Reihe nach:

SG Bonn MTuS gegen BBK U12 (Achtelfinale)
50 : 78 (7:24 / 12:20 / 14:15 / 17:19)

Nachdem im ersten Achtelfinalspiel am Sonntagmorgen die BG Dorsten gegen Bayer Uerdingen die Oberhand behalten hatte, stand für unser Team das Achtelfinale gegen die SG Bonn Meckenheimer TuS an ungewohnter Stelle in der Karl-Adam-Halle an. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Vorhaller, die uns zwei Trainingseinheiten überlassen hatten. Die Boeler Fünf startete sehr konzentriert in das Spiel und so stand es nach 10 Minuten bereits 24:7. Auch wenn die Bonner danach besser in’s Spiel kamen, konnten die Boeler die Führung weiter ausbauen und es ging mit einer beruhigenden 25-Punkteführung in den zweiten Spielabschnitt. Dort gaben die Coaches auch den Ergänzungsspielern viel Einsatzzeiten und alle fügten sich gut in das Teamplay ein. Auch wenn die Bonner die zweite Halbzeit ausgeglichener gestalteten, konnte unser Team alle Viertel gewinnen und der erste Schritt Richtung Finalturnier wurde gemacht.

BG Dorsten gegen BBK U12 (Viertelfinale)
84 : 101 (21:28 / 23:26 / 11:25 / 29:22)

Nach dem gemeinsamen Mittagessen mit einem leckeren Nudelgericht von Familie Laube, ging es nach 3-stündiger Pause im Viertelfinale gegen die BG Dorsten mit ihrem starken Aufbauspieler Galvez-Braatz. Auf der Tribüne feuerten die Fans beider Lager ihre Teams lautstark an. Auch in diese Partie konnte die Boeler U12 gut starten, jedoch wurde schnell klar, dass die Dorstener ein anders Kaliber darstellten. Über 28:21 nach 10 Minuten ging es mit einem 10-Punktevorsprung in die Halbzeitpause. Wie erwartet, war der generische Aufbauspieler kaum zu stoppen und hatte nach 20 Minuten bereits 25 Zähler auf seinem Punktekonto. Gut, dass die Boeler mit einer erneut hervorragenden Mannschaftsleistung dagegen halten konnten. Nach einem sehr guten dritten Spielabschnitt wuchs der Vorsprung auf komfortable 24 Punkte und der Sieg rückte immer näher. Im letzten Viertel konnten die Dorstener lediglich ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, bevor der Boeler Kapitän Tobi Wegmann unter lautstarkem Jubel der Fans mit 2 Freiwürfen sogar die Hundert voll machte. Nach Spielende kannte der Jubel keine Grenzen und man feierte den Einzug unter die besten vier Teams in NRW wie die Profis bei Phoenix Hagen.

Die Coaches Tomé und Alex freuten sich über zwei tolle Siege, zu denen alle 12 Spieler beigetragen haben. Nicht zu vergessen die Eltern und Fans, die nicht nur für eine super Stimmung, sondern auch für eine tolle Bewirtung in der Halle gesorgt haben. Nun gilt es in den kommenden zwei Wochen im Training weiter konzentriert zu arbeiten, um auch beim Final-Four-Turnier eine gute Rolle spielen zu können.

Score: Wegmann, Tobias (6 Punkte gegen Bonn / 15 Punkte gegen Dorsten), Gimbel, Tim-Otto (nicht gespielt gegen Bonn / 0 gegen Dorsten), Menk, Lennart (10/16), Liebermann, David (2/0), Laube, Jannis (13/10), Hollersbacher, Marco (16/34), Brand, Louis (7/7), Fidelak, Robin (4/2), Zahner-Gothen, Michelle (2/0), Dresel, Lasse (0/0), Zdravevski, Daniel (14/17), Schneider, Caterina (4/0).

Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.