Boeler der Woche
Jonas Grof

Jonas, für eine tolle Pro A Saison im Phoenix-Trikot. Hier ein Archiv-Foto der Boeler Osterskifahrt

DM Ü50 Boele
DM Ü50 Boele

Deutsche Meisterschaft Ü50 2./3. Juni 2018

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Apr
22
So
12:00 U12 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U12 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Apr 22 um 12:00 – 14:00
 
16:00 U18 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U18 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Apr 22 um 16:00 – 18:00
 
16:00 U18-2 – TuS Breckerfeld 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U18-2 – TuS Breckerfeld 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Apr 22 um 16:00 – 18:00
 
Apr
28
Sa
14:00 Barmer TV – U10 @ TH Heckinghausen, Heckinghauser Straße 24, 42289, Wuppertal
Barmer TV – U10 @ TH Heckinghausen, Heckinghauser Straße 24, 42289, Wuppertal
Apr 28 um 14:00 – 16:00
 
14:00 RheinStars Köln – U12 @ Sporthalle Apostelgymnasium, Biggestraße 2, 50931, Köln
RheinStars Köln – U12 @ Sporthalle Apostelgymnasium, Biggestraße 2, 50931, Köln
Apr 28 um 14:00 – 16:00
 
Mai
1
Di
14:00 U14 – BBV Köln-Nordwest @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U14 – BBV Köln-Nordwest @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Mai 1 um 14:00 – 16:00
 
Mai
5
Sa
16:00 U10 – TSV Hagen 1860 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U10 – TSV Hagen 1860 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Mai 5 um 16:00 – 18:00
 
Sponsoren
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Boele Skitour 2018
Hochzeiger
Kategorien

Archiv für die Kategorie „U14“

PostHeaderIcon U14-1 mit starkem Saisonspiel

BBK – Barmer TV 93-51

Im ersten Viertel waren die beiden Teams noch auf Augenhöhe. Sehr zurückhaltend und teilweise fast verschlafen gingen die Boeler in die Partie. Doch nach der Viertelpause agierte man mit dem von den Trainern gewünschten Einsatz und Kampfgeist. Viele Bälle wurden in der Defense gewonnen und der Rebound mehrfach kontrolliert, so dass einfache Fastbreakpunkte erspielt werden konnten. Auch nach der Halbzeit hielt man die Konzentration hoch und erarbeitete sich einen immer höheren Vorsprung. Mit dieser Einstellung will man nun in den nächsten Wochen weiterarbeiten und die letzten Spiele dementsprechend angehen.

Score: Ebkemeier, Opitz 2, Schrage 8, Schiffer 2, Höler 4, Lange 12, Lia Krüsmann 4, Ludwig 8, Wortmann 18, Schewe 8, Giersch 25, Jule Krüsmann 2.

PostHeaderIcon U14-1 gewinnt Krimi in Duisburg

Duisburg-West – BBK 76-77 (39-39)

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, was die jungen Boeler am Ende für sich entscheiden konnten. Mit ein paar Anreiseschwierigkeiten und wieder einmal vielen Ausfällen im Vorfeld kam man dann doch noch rechtzeitig zum Spiel in der Duisburger Halle an. Neben den fünf U14-Spielern waren noch vier U12-er dabei, die bereits um 10 Uhr in Recklinghausen gespielt haben. So stand es auch nach 8 Minuten 21-10 für die Gastgeber. Doch dafür ist man nicht knapp 80km gefahren. Im Anschluss zeigten die Boeler eine gute Reaktion, denn mit viel Kampfgeist holte man den Rückstand auf und glich zur Halbzeit aus. Aber auch im zweiten Abschnitt konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Es blieb ein enges Spiel auch weil die Hagener zu viel dribbelten und so oftmals in Einzelaktionen verfallen sind. Drei Minuten vor Schluss führte Duisburg mit vier Punkten, ehe Finn Schiffer mit einem Dreier sein Team wieder auf einen Punkt ran brachte. Doch sinnbildlich für das Spiel konterten die Gastgeber gleich mit einem Dreier. Nach einem verwandelten Freiwurf von Falk Wortmann lag man 30 Sekunden vor Schluss mit drei Punkten hinten. Die Gastgeber hatten zwei Freiwürfe, die beide nicht getroffen wurden. Robert Lange, der ein überragendes Spiel machte nahm den Ball und zog beherzt zum Korb, wurde gefoult und traf noch den Korbleger -> And-one. Doch Boele hatte an diesem Tag eine unterirdische Trefferquote von der Freiwurflinie (23! verworfene), die sollte am Ende aber zum Sieg helfen. Auch der letzte Freiwurf des Spiels fand nicht das Ziel, aber Rodney Keweloh sammelte wieder einmal den Rebound ein, wie schon so häufig in der Partie. Ein guter Pass auf Julian Giersch und ein anschließender Korbleger ermöglichten die 77-76 Führung in den letzten 10 Sekunden. Auszeit Duisburg! Die Taktik der Boeler alle Blöcke zu swichen ging auf und man verhinderte als Team den letzten Wurf, sammelte den Rebound ein und gewann letztlich den Krimi mit einem Punkt.

Score: Ebkemeier 2, Opitz 6, Schiffer 6, Lange 20, Keweloh 4, Ludwig 4, Wortmann 20, Krüsmann 2, Giersch 13.

PostHeaderIcon U14-1 siegt gegen Kamp-Lintfort

Boele – Kamp-Lintfort 73-54 (40-28)

Die jungen Boeler, die wieder einmal auf viele erkrankte Spieler verzichten mussten, legten los wie die Feuerwehr. Eine Ganzfeldpresse ermöglichte dem Gegner aus Kamp-Lintfort nur 8 Punkte im ersten Viertel. Selber offensiv angeführt von einem starken Falk Wortmann, der von den 28 Punkten der Boeler selber 18 Punkte meist durch Fastbreaks erzielte. Das zweite Viertel ging dann sogar an die Gäste, weil man zu einfache Ballverluste im Angriff produzierte und nicht mehr die Intensität in der Verteidigung auf das Feld brachte.  In der zweiten Halbzeit agierte man wieder besser und konnte sich nach und nach weiter absetzen. Besonders schön ist, dass alle Spieler ordentlich Spielzeit bekommen haben und sich in die Scorerliste eintragen konnten.

Score: Ebkemeier 8, Opitz 1, Matyschiok 2, Schiffer 2, Lange 12, Ludwig 2, Wortmann 28, Giersch 16, Haas 2.

PostHeaderIcon U14-1 trotz kleinem Kader ohne Probleme

Mettmann – U14 BBK 23-92 (8-54)

Mettmann - BBK U14.1 2016_999_32-1Angereist mit nur fünf Spielern hatten die Boeler gleich von Beginn die Oberhand. Aus einer gut stehenden Defensive heraus, in der Rodney Keweloh wieder einmal bärenstark agierte und fast jeden Ball abfing, konnte man zu leichten Fastbreak-Punkten kommen. Offensiv angeführt von einer vom Gegner nie zu stoppenden Centerriege um Julian Giersch und Jan Krähe (zusammen 63 Punkte), zeigten sich die Jungs in großer Spiellaune. Auch David Matyschiok und Falk Wortmann überzeugten mit defensiven Engagement und gutem Zug zum Korb. Nachgereist vom zuvor knappen U12-Sieg kamen noch Felix Ludwig und Finn Schiffer zur zweiten Halbzeit nach Mettmann um ihre Mannschaft zu unterstützen und beide fügten sich gleich gut ins Spiel ein. Besonders erfreulich neben dem hohen Sieg und dem super Teamplay ist, dass sich jeder Spieler in die Scorerliste eintragen konnte!

Score: Schiffer 2, Krähe 27, Keweloh 4, Wortmann 15, Matyschiok 6, Giersch 36, Ludwig 2.

PostHeaderIcon U14-1 – knapper Sieg gegen Duisburg

Geschrieben von Jörg Schiffer

SG VFK Boele Kabel – BG Duisburg West (71:69) (17:14 | 23:25 || 18:15 | 13:14)
Anhand der Tabellensituation wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet. Doch dann war die Chance für ein Boeler Sieg geschmälert, man konnte nicht auf den vollen 16er Kader der U14/1 zurückgreifen, da durch Krankheit und Parallelveranstaltungen nur 8 Spieler einsatzbereit waren.
Zum guten Schluss mußte man auch noch auf beide erfahrenen Trainer Timothhy Judtka und Pascal Zahner-Gothen verzichten, da beide zeitgleich wichtige Spiele hatten.
Daduch kamm es, das ein Elternteil Jörg Schiffer das Coaching übernahm.
Kurzfristig meldete sich noch der Defense starke Lenn Ebkemeier, der sich eigentlich für das wichtige U12 NRW-Liga Sonntagsspiel schonen wollte ins Team.
Man begann das Spiel mit Wortmann, Ebkemeier, Höler, Schiffer, Lange. Nach Absprache wählte man eine Vollfeld Mann Mann Verteidigung, man wollte dem Gegner aus Duisburg einen Spielaufbau in der kleinen Halle so schwer wie möglich machen. Boele legte los wie die Feurwehr und man ging mit Treffern von Höler, Wortmann und Schiffer bereits in der 5ten Minute mit 11:5 in Führung. In laufe des ersten Viertel wurden bereits wegen des hohen Tempos alle Spieler eingesetzt, hier bei machten Ludwig und Keweloh einen guten Job. Es ging mit dem Spielstand von 17:14 ins 2te Viertel.
Die Duisburger ließen sich nicht abschütteln und blieben durch Ihre Spieler Jahnke,Bongard und Huskamp immer auf Schlagdistanz und so ging es mit 40:39 in die Halbzeitpause.
Im 3ten Viertel ging Duesburg erstmals mir 3-Punkten in Führung, dann brachte Lange mit zwei Korbleger Boele wieder ins Spiel. Zum Ende des Viertels stand es durch gute defence Arbeit von Opitz und Matyschiok 58 – 54.
Im letzten Viertel setzteman sich durch die beiden überagend spielenden Höler und Wortmann in der 37 Minute erstmals mit 5 Punkten ab.
Nach einer Auszeit entschied man, die Vollfeld Mann Mann Verteidigung aufzugeben und nur noch Halbfeld zu verteiligen.
Duisburg begann in der letzten Minute stop the clock zu spielen, da wir jeweils immer nur einen Freiwurf trafen wurde es nochmal 7 Sekunden vor Schluss mit einem 3-Punkte Vorsprung Boele, Ballbesitz Duisburg sehr eng.
Nach einer Auszeit entschloss man sich nur stark zu verteidigen, ohne ein Foul zu riskieren um den Duisburger den 3-Punkte Wurf so schwer wie möglich zu machen.
In der letzten Sekunde warfen sie dann zu Erleichterung aller anwesenden Boeler den Ball gegen den Korbrand. Das war ein knapper Sieg durch eine starke Teamleistung.
Score: Falk Wortmann 21, Finn Schiffer 14, Maximilian Höler 10, Robert Lange 8, David Matyschiok 7, Felix Ludwig 4, Lenn Ebkemeier 4, Rodney Keweloh 2, Lars Opitz 1


PostHeaderIcon U14-1 siegt gegen Schwelm!

SG VFK Boele-Kabel – RE Baskets Schwelm: 80 : 72 (12:14 / 25:18 / 20:19 / 23:21)

Die Boeler U14 lief mit vollbesetzter Truppe gegen die mit acht Mann angereisten Schwelmer auf.

Von der 1. Spielminute an setzte das Trainerduo Zahner-Gothen & Kuhtz auf den Heimvorteil und vorallem auf die kleine Halle: Ziel war es, dem Gegner den Spielaufbau möglichst schwer zu machen, indem das Team Fullcourt Mann-Mann verteidigte. Dieses Vorhaben setzte besonders Falk Wortmann ausgezeichnet um und gelang dadurch mehrmals zu einfachen Punkten. Nach einem holprigem 1. Viertel (12:14) konnte sich die Mannschaft zur Halbzeit einen 5 Punkte Vorsprung (37:32) erspielen. Nach dem Seitenwechsel konnte sich keines der beiden Teams absetzen, was hauptsählich daran lag, dass man zu viele einfache Korbleger nicht verwandelte. Boele konnte mit zahlreichen Fastbreaks einfache Punkte erzielen, jedoch durch die schwache defensive Reboundarbeit nicht davonziehen. Letztendlich konnte die U14 knapp mit 8 Punkten das Spiel für sich entscheiden. Hervorzuheben sind vorallem die offensiven Leistungen von Julian (16),Lenn (18) und Falk (27).

Score: Opitz, L. 1, Schrage, T., Höler, M. 5, Krüsmann, L., Krüsmann, J., Lange, R. 4, Schiffer, F. 3, Ebkemeier, L. 18, Wortmann, F. 27, Schewe, M. 6, Giersch, J. 16, Haas, E.

PostHeaderIcon U14-1 zu ängstlich im ersten Viertel

Bayer Uerdingen – Boele U14.1 92-76 (52-34)

Die jungen Boeler starteten mit viel zu großem Respekt aufgrund der deutlichen körperlichen Überlegenheit der Gastgeber in die Partie. Man konnte nicht die eigenen Stärken ausspielen und verursachte in der kleinen und sehr engen Halle viel zu viele Ballverluste im ersten Viertel. Auch bei der Reboundarbeit hatte man zu oft das Nachsehen. Somit stand ein 29-8 Rückstand auf der Anzeigetafel. Aber die Trainer sprachen den Jungs Mut zu, was das Spiel der eigenen Mannschaft komplett veränderte. Die Angst vor den „Großen“ wurde komplett abgelegt: Daraufhin erkannte das Team, dass man trotz der körperlichen Unterlegenheit seine Schnelligkeitsvorteile ausspielen muss. Angeführt von einem starken Falk Wortmann konnte man die beiden darauffolgenden Viertel mit schnellem Fastbreakspiel und gutem Zug zum Korb für sich entscheiden. In der 27. Minute verkürzten die Boeler durch einige Steals auf 61-50, dennoch konnten einige Körbe der Uerdinger nicht verhindert werden, so dass es im letzten Viertel einen 15-Punkte Rückstand aufzuholen galt. Der vierte Abschnitt verlief dann aber zu ausgeglichen und somit musste man sich aufgrund eines zu verhaltenem Beginns geschlagen geben.
Aber der Auftritt der Boeler in den letzten drei Vierteln hat auch den Zuschauern viel Spaß bereitet und darauf wird in den nächsten Tagen im Training aufgebaut.

Score: Schiffer 10, Opitz 5, Schrage, Matyschiok, Ebkemeier 5, Lange 7, Keweloh 1, Ludwig 4, Wortmann 27, Schewe 10, Giersch 4, Höler 2.

PostHeaderIcon U14-1 fährt 2. Saisonsieg ein

SG VFK Boele-Kabel – Mettmann-Sport (14:12/ 22:12/ 23:8/ 18:4) 77:36

Die Boeler U14 startete mit einigen fahrlässigen Ballverlusten in das 2. Heimspiel der Saison. Diese Fehler wusste der Gegner zu nutzen und konnte somit nach dem 1. Viertel auf Schlagdistanz bleiben. Im 2. Viertel ließ das Team den Ball in der Offensive deutlich besser laufen und konnte sich einen Halbzeitvorsprung von 12 Punkten herausspielen (36:24).

Nach der Pause kam das Boeler Team deutlich frischer aus der Kabine und konnte das 3. Viertel mit 23:8 für sich entscheiden. Die Mannschaft zeigte jetzt im Angriff anschaulichen Teambasketball und fand immer wieder den Pass zum freien Mitspieler. Auch in der Verteidigung konnte man eine Verbesserung zur 1. Halbzeit erkennen, da das Team in den letzten 20 Minuten gerade mal 12 Punkte zuließ!

Mit einer geschlossenen Teamleistung und einem ausgeglichenem Scoring konnte die U14 einen überzeugenden 77:36 Sieg einfahren.

Ein großes Dankeschön geht an Marcel Zahner-Gothen, der in der 2. Halbzeit für die beiden Coaches Timmy Judtka und Pascal Zahner-Gothen einsprang, da die Beiden selber zu einem Auswärtsspiel antreten mussten.

Scoring: Schiffer, F.: 6, Opitz, L.: 0, Schrage,T.: 3, Höler,M.: 9, Ebkemeier, L.: 4, Lange, R.: 8, Krüsmann, J.: 2, Ludwig, F.: 9, Wortmann,F.: 14, Schewe,M.: 14, Giersch,J.: 8

PostHeaderIcon Gelungener Saisonauftakt der U14-1

VfK – TuS Breckerfeld 86-29 (42-14)

Einen guten Start legte die komplett neu formierte U14-1 des VfK Boele-Kabel in der ebenfalls neuen Liga hin. Am ersten Spieltag waren die Hansestädter aus Breckerfeld zu Gast. Bereits zu Beginn gingen die jungen Boeler durch eine stark stehende Verteidigung und daraus resultierenden Fastbreaks hoch in Führung (25-4 nach dem ersten Viertel). Diesen Vorsprung konnte man bis zur Halbzeit sogar noch ein wenig ausbauen. Ganz zur Freude des Trainers wurde nach der Pause noch mehr als Team zusammengespielt, so dass alle Boeler-Spieler punkteten. Bis zum Schluss konnte munter durchgewechselt werden und der erste Saisonsieg im ersten Spiel eingefahren werden.

Score: Schiffer 2, Matyschiok 4, Ebkemeier 8, Lange 11, Ludwig 4, Wortmann 27, Höler 11, Schewe 15, Haas 4.

PostHeaderIcon U14-1 Auswärtssieg gegen BBV Köln-Nordwest

BBV Köln-Nordwest – SG VFK Boele-Kabel   56 – 76 (18:16| 8:15 || 17:19 | 13:26)

Einen sicheren Erfolg erzielten die Boeler am Sonntagmittag im letzten Spiel der Saison bei BBV Köln-Nordwest. Mit neun Spielern angereist, setzten sich die Boeler klar gegen Köln durch. Dabei reichte ein starkes zweites und viertes Viertel. Alle Spieler erhielten Einsatzzeit und trugen zum Auswärtserfolg bei.

Score: Jonas Dresel, Lasse Dresel 3, Tim Gimbel 2, Tom Hagedorn 10, Mavin Kortenacker 2, Justus Schlüter 5,  Henri Vaihinger 34, Tibor Wienand 6, Daniel Zdravevski 14