Boeler der Woche
Jan Wosnik

Jan Wosnik, Topscorer beim ersten Saisonsieg des Landesligateams

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Nov
25
Sa
12:00 4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 12:00 – 14:00
 
14:00 U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 14:00 – 16:00
 
16:00 ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
16:00 U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger

Archiv für die Kategorie „U16“

PostHeaderIcon Turnover Festival in Haspe

Nach vier Wochen Spielpause ging es für die U16-1 am Sonntag endlich wieder im Ligabetrieb weiter. In Haspe wollte man seine aktuelle Tabellensituation verteidigen und den nächsten Schritt in der Entwicklung vollziehen. Doch die guten Vorsätze schaffte man nicht umzusetzten. So ging das Spiele deutlich und verdient mit 57-45 verloren.

Zu keiner Zeit des Spiels schaffte man es an die vorherigen Partien anzuknüpfen und spielte viel zu hektisch und unkontrolliert. So erzielten die Jungs in Grün in der 1. Halbzeit 23 Punkte und 19 Turnovers!! Ebenso konnte man gegen die sehr physisch spielenden Hasper Jungs  zu keiner Zeit gegenhalten.

Nun heißt es die Trainingsmoral und –beteiligung hochzufahren und weiter an sich zu arbeiten um diese Ausrutscher zu vermeiden.

PostHeaderIcon Erste Saisonniederlage am 4. Spieltag für die U16-1

Nach dem erfolgreichen Start in die U16-Saison mussten sich die Boeler U16 Jungs am 4. Spieltag mit der ersten Niederlage in Recklinghausen abfinden. Das Spiel ging mit 83-62 verloren. Jedoch ist das Ergebnis deutlich zu hoch und spiegelt definitiv nicht den Spielverlauf wieder.

Nachdem man das Spiel ohne zwei Starting 5 Spieler bestreiten musste war die Marschroute des Trainers klar. Man wollte in der Verteidigung alles geben und das Spiel lange offenhalten. Dies gelang den Jungs aus Hagen auch sehr gut und somit konnte man das erste Viertel für sich gewinnen. Auch im zweiten Viertel war es ein offener Schlagabtausch, bei dem es trotz vieler Wechsel zu keinem Bruch im Spiel kam. Man kombinierte teilweise sehenswert, aber verlegte trotzdem viele einfache Punkte.

Zur Halbzeit konnten bereits alle Boeler Jungs Spielminuten sammeln und man ging mit einem knappen Rückstand ins 3. Viertel. Hier verschlief man etwas den Start, so dass sich die Recklinghausener Jungs auf 9 Punkte absetzen konnte. Doch die Jungs in Grün gaben nicht auf und kämpften sich nochmal Punkt um Punkt heran. Doch im letzten Viertel konnte man das entscheidende Momentum leider nicht finden und auch die Umstellung auf eine Ganzfeldpresse hatte zur Folge, dass man überrannt wurde und somit der Rücksprung auf 20 Punkte wuchs.

Nun heißt es die Ferien und Spielfreie Zeit zu nutzen um im nächsten Spielen noch besser in der Verteidigung zu stehen und hochprozentiger abzuschließen. Vor allem die 1-0 Situationen und Würfe für sich zu nutzen!

PostHeaderIcon Zwei Spiele zwei Siege

Die U16-1 belohnte sich gestern selbst und gewann ihr Auswärtsspiel in Haltern mit 111-59. Nach einer Intensiven Trainingswoche, mit dem Fokus auf dem Reboundverhalten und „Körperkontakt annehmen“, konnten sich die Boeler Jungs genau in diesen Punkten deutlich vom Gegner absetzten und somit das Spiel schnell eindeutig machen. Auffällig war ebenfalls die hohe Trefferquote von außen und einen guten Teambasketball wodurch sich jeder Spieler in der Punkteliste eintragen konnte. Trotz der Höhe des Sieges hatte man immer wieder Probleme in der Verteidigung und muss an diesen Schwächen weiter hart arbeiten um in der Liga weiterhin eine gute Rolle mitspielen zu wollen.

Da am nächsten Wochenende die JBBL-Saison startet wird es für alle spannend werden wie die Teams sich dann aufstellen werden und wie sich die Teamchemie dadurch ändert. Die Ergebnisse der bisherigen Spiele sind somit nicht wirklich aussagekräftig. Unser Ziel muss es weiterhin sein jeden Spieler individuell zu verbessern!

PostHeaderIcon Alles neu in der U16

Die U16 startet dieses Jahr mit einem neuen zusammengestellten Kader inkl. Trainer in die Oberligasaison 2017/18. Nach einer guten Saisonvorbereitung, bei der es erstmal hieß die neue Spielphilosophie des Trainers und die neuen Teamkameraden kennen zu lernen, begrüßte man am Sonntag zum 1. Ligaspiel die TuS Iserlohn Kangaroos. Die Vorbereitung auf das 1. Saisonspiel verlief sehr Suboptimal, da sechs Spieler durch Krankheit oder Verletzung die komplette Woche nicht trainieren konnten und somit auch beim 1. Spiel fehlten. Durch den großen Trainingskader, dank der U14 Spielern, konnte man trotzdem auf 10 fitte Spieler zurückgreifen und gegen die TuS Iserlohn Kangaroos sehr gut mithalten.

Teile der Trainingsinhalte wurden gut umgesetzt und man erzielte durch gute Drives zum Korb immer wieder einfache Körbe und zog viele Fouls. Leider ließ man zu viele Punkte an der Freiwurflinie liegen und verweigerte die Reboundarbeit, so dass man sich zu keiner Zeit wirklich vom Gegner absetzten konnten. Positiv ist festzuhalten dass sich die Mannschaft zu keiner Zeit verunsichern ließ und es bei Spielerwechseln nie zu einem wirklichen Bruch im Spiel kam. Ebenso behielten die Boeler Jungs in der engen Schlußphase die Ruhe, so dass man das 1. Spiel mit 72-68 gewinnen konnte.

Nun heißt es weiter an der Teamchemie zu arbeiten und die Schwächen wie Freiwürfe und in der Reboundarbeit abzustellen um am nächsten Sonntag gegen Haltern den nächsten Schritt in der Entwicklung zu machen.

PostHeaderIcon U16 feiert ersten Saisonsieg

SG VFK Boele-Kabel – ETB SW Essen 66:61 (22:20|15:18||19:8|10:15)

Nach den Herbstferien hieß es auch für die U16 nach einer spielfreien Zeit mal wieder auf dem Court zu stehen. Die Spieler und Trainer waren sich bewusst, heute sollte der erste Saisonsieg her.

Die Boeler starteten stark ins Spiel und man konnte sofort erkennen, dass heute eine klare Chance zum Sieg da war. Nach 4 Minuten lag man somit schon mit 14 zu 4 vorne. Zum Ende des Viertels ließ man die Gegner aus Essen allerdings wieder auf 2 Punkte heran kommen.
Dieser Schlagabtausch zwischen beiden Teams zog sich bis zur Halbzeit, so dass man zur Halbzeit mit einem Punkt zurücklag.

In der Halbzeit konnten sich die Boeler Jungs neu motivieren und starteten mit voller Energie in die zweite Halbzeit. Mit guter Defense und drei erfolgreichen Dreiern im dritten Viertel zog man mit zehn Punkten an dem Gegner vorbei. Das letzte Viertel konnte man somit ruhig und verwaltend zu Ende spielen. Als die Schlussirene ertönte stand ein Sieg mit 5 Punkten über den zuvor 5. Platzierten auf der Anzeigetafel und das Team und die Coaches waren zufrieden mit der gezeigten Leistung.

Score: Kortenacker 18, Wienand 11, Schlüter 2, Strassburger 2, Hagedorn 4, Schlüter 13, Giersch 6, Höler

PostHeaderIcon Starkes Zusammenspiel der U16 beim Sieg gegen Werne

U16 – LippeBaskets Werne 98-65

Vor Spielbeginn haben neben dem Coach noch zwei Spieler krankheitsbedingt absagen müssen, so dass man mit nur acht Spielern gegen eine voll besetzte Mannschaft aus Werne in die Partie ging. Trotzdem wollte man die Punkte zu Hause behalten und setzte gleich im ersten Viertel den Gegner mit einer Ganzfeldpresse unter Druck. Aber auch offensiv zeigten die Boeler von Beginn an eine gute Leistung. Es wurde schnell gespielt und der Ball gut laufen gelassen. Dementsprechend stand eine 25-17 Führung auf dem Bogen. Auch das zweite Viertel verlief ganz nach dem Geschmack von Trainer Timmy Judtka. Aus einer gut stehenden Verteidigung heraus konnten im Angriff immer wieder einfache Punkte erzielt werden.

Im zweiten Viertel ließ man nur 12 Punkte zu und führte bereits zur Halbzeit verdient mit 23 Punkten. Das starke Teamplay in der Offensive spiegelt sich auch in der sehr ausgeglichen Verteilung der Punkte wider, denn Tobi Wegmann, Henri Vaihinger, Lennart Menk und Tom Hagedorn scorten jeweils um die 20 Punkte. Trotz der wenigen Spieler (einige spielten sogar schon morgens für Phoenix in der JBBL) und einem frühen fünften Foul von Jannis Laube setzte nie wirklich die Mündigkeit ein und deshalb konnte man die Führung bis zum Ende sogar noch ausbauen.

 

Score: Drabek, Laube 1, Menk 22, Dresel 4, Wegmann 25, Hagedorn 18, Vaihinger 22, Karabel 6.

PostHeaderIcon U16-1 gelingt nie gefährderter Sieg

U16-1 : Hertener Löwen 100:61 (48:28)

Ein nie gefährdeter Sieg gelang der Boeler U16 im Spiel gegen Herten. Mit schnellem Spiel nach vorne und teilweise einem guten Teamplay machten die Jungs einen guten Eindruck in der Offensive. Besonders nach dem ersten Viertel, wo der Gegner noch in Schlagdistanz war, wollte man sich bis zur Halbzeit weit absetzen. Die aggressive Defense mit guter Rotation und daraus resultierenden Fastbreakpunkten machten dies möglich. Auch in der zweiten Halbzeit lief das Spiel ganz nach dem Geschmack von Coach Timmy Judtka, der Head Coach Ralf „X“ Risse vertrat. Einfache Ballgewinne führten zu einfachen Punkten! Am Ende markierte Gjastim Haas die letzten vier Punkte, so dass sogar noch der „Hunderter“ auf der Anzeigetafel stand. Schön ist es noch zu erwähnen, dass sich alle Spieler in die Scorerliste des Spiels eintragen konnten.

Score: Drabek 5, Laube 12, Menk 17, Wegmann 9, Haas 12, Dresel 7, Hagedorn 4, Ulubay 23, Karabel 11.

PostHeaderIcon U16-1 gewinnt dezimiert erstes Saisonspiel

VFK – Bayer Leverkusen 68-55 (31-29)

Das erste Saisonspiel stand am Sonntag endlich an. Doch von dem eigentlich großen Kader fanden nur sieben Spieler den Weg in die Helfer Halle. Einige waren in Berlin um Deutschland anzufeuern, andere leider krank. Somit hatte der Gegner aus Leverkusen nicht nur klare Größenvorteile, sondern auch in der Breite mehr Wechselmöglichkeiten. Dennoch musste das Spiel erst gespielt werden. Nach verhaltenem Start und einigen verlegten Korblegern sprang trotzdem eine knappe Führung heraus (15-13). Im zweiten Viertel konnte man sich dann durch Ballgewinne und gutem Fastbreakspiel einen 10-Punkte Vorsprung erspielen (17. Minute). Anschließend konnte das Team offensiv keinen Punkt mehr erzielen und ließ sich plötzlich defensiv auch überlaufen, so dass wieder nur der 2-Punkte Vorsprung zur Halbzeit auf der Anzeigetafel stand.
20150906_leverkusen-5Aggressiver wollte man nun zu Werke gehen, denn man hatte trotz der geringen Spieleranzahl genug Kräfte gespart. Angeführt von einem sehr starken Jannis Laube (4 Dreier in der 2. Halbzeit) erspielten sich die jungen Boeler schnell wieder eine zweistellige Führung (26. Minute: 47-36). Auch im Endabschnitt stand die Defensive wieder kompakt und im Angriff wurden gute Würfe herausgespielt, nachdem der Ball über mehrere Stationen gelaufen ist. Ein ordentlicher Saisonstart macht Lust auf weitere Siege und dann gerne am nächsten Spieltag auch mit einem kompletten Team 🙂

 

Score: Laube 26 (4 Dreier), Menk 2, Wegmann 7 (1 Dreier), Haas 4, Arvanitakis 4, Ulubay 19, Karabel 6.

Zur Bildergalerie

PostHeaderIcon Gute Laune auf dem Rückweg von weitester Auswärtsfahrt

Rhöndorfer TV – VFKU16 57-78 (34-39)

Zum vorletzten Spieltag musste man auch noch auf die längste Auswärtsfahrt nach Bad Honnef reisen. Nach einer sehr schleppenden ersten Hälfte, in der die Boeler zu viele Turnover produzierten und auch einfache Punkte durch Korbleger liegen gelassen haben, ging es mit einer nur sehr knappen Führung in die Pause. In der langen Halbzeitansprache nahm man sich nun vor anders zu Werke zu gehen und sich einen hohen Vorsprung rauszuarbeiten. Die Jungs standen nun extrem gut in der Verteidigung, sodass der Gegner nur sechs (!) Punkte im dritten Viertel erzielen konnte. Dadurch konnte man angeführt von den starken Kaan Ulubay und Jonas Schlink immer wieder einfache Punkte durch Fastbreaks zustande bringen (jetzt wurden auch die Korbleger konzentriert gemacht).

Anders als in den anderen Jugendligen hat die U16 von Boele am nächsten Sonntag erst den letzten Spieltag. Da möchte man im Heimspiel gegen Köln-Nordwest die sehr gute Saison nochmal mit einem Sieg abschließen.

Score: Drabek, Laube 1, Menk 10, Wegmann 5, Haas 5, Kalisch 2, Ulubay 26, Schlink 23, Karabel 6.

PostHeaderIcon Starkes Teamplay beim Sieg in Leverkusen

Bayer Leverkusen – VFK Boele U16 72-91 (39-49)

Der in der Defense eher verhaltene Start mit fünf Dreiern der Leverkusener ist wohl der Uhrzeit (10 Uhr auswärts) geschuldet. Somit wurde das erste Viertel mit 23-26 verloren. Doch auch der Start ins 2. Viertel war defensiv schläfrig (12. Minute: 23-32). Nach der Auszeit schalteten die Boeler mindestens einen Gang höher und durch eine richtig starke Teamverteidigung konnte der Gegner nur noch 7 Punkte bis zur Halbzeit erzielen. Das hatte eine große Wirkung auf die Offensive, denn aus der guten Defense heraus konnten immer wieder Fastbreaks gelaufen und somit einfache Punkte herausgespielt werden. Folgerichtig stand zur Halbzeit eine 49-39 Führung auf der Anzeigetafel.
Weiterhin stand die Verteidigung sehr gut, so dass man sogar sechs Minuten lang im dritten Viertel keinen Punkt zugelassen hat. Aber auch im Angriff wurde über weite Strecken als Team zusammengespielt und der freie Mann gesehen. Bis zum Ende konnte der Vorsprung solide gehalten werden und völlig verdient mit einem Sieg im Gepäck der Heimweg angetreten werden.

Score: Drabek, Menk 6, Wegmann 4, Laube 3 (1 Dreier), Hollersbacher 37 (1), Kalisch, Ulubay 16, Schlink 25 (1), Karabel.