Dritter Sieg im dritten Spiel für Boeler U16

30. September 2012

NRW-Liga U 16

Paderborn – BBK 32:65 (4:20; 9:17; 17:24; 23:17))
Das erste Viertel gewannen die Boeler Jungs mit 20:4. Dieses Ergebnis zeigt deutlich die Kräfteverhältnisse an diesem Sonntag. Beim amtierenden deutschen JBBL-Meister Paderborn, mit dem sich die Boeler vor zwei Jahren viele knappe und intensive Duelle um die Deutsche U14 Meisterschaft geliefert haben, wird streng zwischen JBBL und NRW-Liga getrennt. Dies ist sicher auch ein Teil des Erfolgsgeheimnis der Paderborner. Die talentiertesten Spieler spielen in der JBBL Mannschaft der Paderborner und in maximal einem weiteren Herrenteam. Es herrscht nicht das Hagener Chaos mit zwei JBBL-Mannschaften und diversen mehr oder weniger gut kooperierenden Vereinen. Aber zurück zum heutigen Spiel: Spätestens nach dem ersten Viertel war der Sieg gegen die Zweitvertretung der Paderborner bereits in trockenen Tüchern. Ziel der Trainer war es fortan die Spielzeit möglichst gleich zu verteilen. Dies gelang, alle Spieler konnten sich erfolgreich in die Scorerliste eintragen und zeigten ausnahmslos ordentliche Leistungen. Lediglich im vierten Viertel stellten die Jungs das Verteidigen ein und erlaubten den Paderbornern somit eine Ergebnisverbesserung. Positiv sind das gelungene, verletzungsbedingte Comeback von Niko Konstantinidis und ein gut aufgelegter Levin Gimbel zu erwähnen.
Score: Schreiber 4, Vogt 5, Konstantinidis 7, Schneider 7, Wegmann 1, Stockey 14-, Wortmann 8, Springkämper 4, Weiske 10, Kuhtz 3, Mikus 7, Gimbel 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.