Kategorien
Allgemein

+++ Generalprobe geht mit 70:88 bei den Hammstars verloren – BBA Team steht vor Saisonbeginn vor großer Herausforderung +++

„Es gibt nicht ein oder zwei Probleme die wir lösen müssen, es sind sehr sehr viele“, sagte Coach Kosta Filippou nach dem Spiel, indem seine Jungs nur bis zu Beginn des zweiten Viertels (23:26) auf Augenhöhe agierten. Danach waren es die Gastgeber, die das Spiel bestimmten und jegliches aufbäumen der Hagener gut konterten. Bis zur Halbzeit waren es 17 Punkte Rückstand, in Schlagdistanz kam das BBA Tema bis zum Ende nicht mehr ran. Einen guten Eindruck hinterließen nur die Youngster Wegmann (13 Punkte), Gimbel (7) und Philipp (6), in einem weiter immer schmaler werdenden BBA-Kader.

Eigentlich hatte man sich erhofft in Sachen Personal, ab dieser Woche wieder eine Trendwende hinzubekommen, doch die Hiobsbotschaften begannen bereits am Freitag Nachmittag. Lasse Dresel wird dem Team bis Ende des Monats fehlen, Sören Fritze wahrscheinlich noch ein paar Wochen länger, Aldin Ribic (Unfall/Knie) musste kurzfristig passen und im Abschlusstraining knickte auch Michael Krichevski um. Im Spiel erwischte es im zweiten Viertel dann noch Yannick Opitz (Rücken). Dazu sind einige Spieler noch weit von ihrem üblichen Niveau entfernt. Letzteres war für die Coaches Filippou und Viardo eingeplant, der Rest übertrifft aktuell fast das “worst case“ Szenario. In den neun Vorbereitungsspielen konnte das Team nie komplett antreten. Kein Spieler konnte alle neun Spiele bestreiten. Das Team steht schon zum Saisonstart vor einer großen Herausforderung und Coach Kosta Filippou sieht dafür nur eine Lösung.

„Wir werden unsere Probleme nicht kurzfristig lösen können. Heute fehlten fünf Spieler die für 15 bis 25 Minuten Spielzeit eingeplant sind. Das ist ungefähr die Hälfte eines Spiels. Von den anderen Jungs wollten wir die meisten behutsam aufbauen und jetzt gehen sie Distanzen, die sie gar nicht gehen können. Das Ergebnis ist genau so besorgniserregend wie nicht überraschend. Wir werden jetzt schon auf die Probe gestellt, wie gut unser Zusammenhalt ist“.

Für die BBA spielten: Ligons 21, Philipp 6, Wegmann 13, Opitz 5, Spitale 5, Nedzinskas 3, Fuhrmann 3, Theodoridis 7 und Gimbel 7.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.