KEINE WEIHNACHTSFERIEN FÜR BOELER NACHWUCHS

27. Dezember 2011

Während seine Teamkollegen nach einem Krimi in Köln Tabellenplatz 1 in der NRW-Liga festigten, verlief auch für Jonas Grof das Wochenende sehr erfolgreich. Im Bundesleistungszentrum Kienbaum bei Berlin wurde er als erster Boeler durch Harald Stein für die Jugendnationalmannschaft nominiert. Jonas ist nun einer von 17 Spielern, die dem D/C-Kader des des Deutschen Basketball Bundes angehören, der sich auf die Europameisterschaft 2012 vom 19.-29.07. in Litauen und Lettland vorbereitet. Zunächst gilt es jedoch, in den anstehenden Maßnahmen weiterhin zu überzeugen, um den Sprung auch in den endgültigen 12er Kader zu schaffen. Somit bleibt für Jonas dieses Jahr nicht viel Zeit, Weihnachten zu feiern. Vom 26.-30. Dezember steht ein internationales Turnier in Genf mit Länderspielen gegen Serbien, Spanien, Frankreich, Schweiz, Italien und Russland auf dem Programm (Infos und Ergebnisse unter www.basketball-bund.de).

Auch zwei weitere Teamkollegen sind in den Ferien gefordert: durch überzeugende Leistungen beim Bundesjugendlager wurden Joshua Kuhtz und Marcel Keßen durch die DBB-Bundestrainer für das Leistungscamp des Jahrgangs 1997 vom 26.-30.12. im Bundesleistungszentrum Kienbaum nominiert. Hier gilt es, in den Trainingseinheiten und Spielen zu überzeugen, um weiterhin im Fokus der besten Spieler des Jahrgangs zu überstehen. Wir wünschen allen viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.