1.Herren: Knappe Niederlage beim Dritten

Baskets Lüdenscheid – Boele 80-72 (45-39)

Am Samstag trafen die Boeler auf die Baskets Lüdenscheid. Obwohl die Gastgeber die ersten Punkte der Partie erzielten, waren die Boeler Jungs wacher und legten schon zu Beginn einen 2:11 Lauf hin. Die Lüdenscheider fanden jedoch ab der 5. Spielminute besser ins Spiel und erzielten 11 Punkte in Folge um mit 13:11 in Führung zu gehen. Anschließend lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, bis die Baskets Lüdenscheid das 1. Viertel knapp 23:22 für sich entscheiden konnten.

Das 2. Viertel ging genauso ausgeglichen weiter wie das Erste. Die Boeler konnten die Konzentration aber bis zur 13. Spielminute nicht aufrecht erhalten und hatten eine kleine Schwächephase. Aufgrund von 5 Korberfolgen in Folge der gegnerischen Nummer 7 gerieten die Spieler von Kai Schulze in einen Rückstand von 12 Punkten. Jedoch kämpfte sich die Mannschaft durch das konsequente Verwandeln von wichtigen Freiwürfen auf 6 Punkte wieder zurück, sodass der Scoreboard zur Halbzeit 45:39 für die Baskets Lüdenscheid zeigte.

Am Anfang der 2. Halbzeit schien es, als wären die jungen Boeler nicht aus den Startlöchern gekommen. Die Gastgeber konnten ihre Führung ausbauen und kontrollierten in dieser Phase das Spiel, was man auch an dem Spielstand von 55:39 sah. Die Gäste gaben aber nicht auf und kämpften sich erneut zurück, indem sie in der Schlussphase des 3. Viertels einen 0:6 Lauf hinlegten. Mit einem 5 Punkte Rückstand (62:57) ging es also in das letzte und entscheidende Viertel.

Bis zur 33. Spielminute punkteten beide Mannschaften ausgeglichen. Jedoch ab der 34. Spielminute zeigte sich die Unerfahrenheit und die fehlende Abgezocktheit der jungen Mannschaft von Boele Kabel. Die Gastgeber starteten aufgrund von zu leichten Ballverlusten einen Lauf, der von den Gästen nicht mehr beantwortet werden konnte. Schlussendlich gewannen die Baskets Lüdenscheid die Partie 80:72. Trotz der Niederlage machte das mutige und selbstbewusste Auftreten von Boele-Kabel Hoffnung auf die nächsten Spiele.

Score: T. Judtka (26); E. Loch (18); F. Kolasinac (12); D. Haupt (9); L. Ladage (4); P. Schult (2); T. Wienand (1); L. Menk; D. Mukuna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.