Boeler der Woche
U14

Die gesamte U14-1. Ihr Coach ist stolz auf sein gesamtes Team, da die Jungs weiterhin in jedem Spiel tapfer kämpfen und nicht den Mut verlieren

DM Ü50 Boele
DM Ü50 Boele

Deutsche Meisterschaft Ü50 2./3. Juni 2018

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Feb
23
Fr
20:00 1H – BC Langendreer @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1H – BC Langendreer @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Feb 23 um 20:00 – 22:00
 
20:15 5H – SV Enten Hagen @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
5H – SV Enten Hagen @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Feb 23 um 20:15 – 22:15
 
Feb
24
Sa
12:00 TSV Hagen 2 – U14-2 @ Sporthalle Altenhagen, Berghofstraße 5, 58097, Hagen
TSV Hagen 2 – U14-2 @ Sporthalle Altenhagen, Berghofstraße 5, 58097, Hagen
Feb 24 um 12:00 – 14:00
 
14:00 Beige Blau Gr. Sport – 4H @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Beige Blau Gr. Sport – 4H @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Feb 24 um 14:00 – 16:00
 
18:00 1D – BC Langendreer @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1D – BC Langendreer @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Feb 24 um 18:00 – 20:00
 
20:00 2H – SKZ Nikola Tesla @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
2H – SKZ Nikola Tesla @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Feb 24 um 20:00 – 22:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger
Sponsoren

PostHeaderIcon Ohne Defense gewinnt die 2. Damen gegen Witten

Boele-Kabel D2 – TG Witten 2   80:66

Wie die Feuerwehr starteten die Boeler Damen gegen den Tabellenvorletzten aus Witten und so konnte man das erste Viertel mit 28:2 für sich entscheiden. Dann war es aber auch mit der Herrlichkeit vorbei. Zwar verteidigten insbesondere die jungen Spielerinnen engagiert, aber leider gingen viele Ballgewinne auch schnell wieder verloren. somit kam Witten immer wieder zu vielen Chancen und gewannen zunehmend an Treffsicherheit – auch von außen. Zu Beginn des letzten Viertels rissen sich alle etwas zusammen und man könnte den Vorsprung nochmal auf 26 Punkte ausbauen. Danach brachen jedoch alle Dämme. Vorne wurde so gut wie gar nicht mehr gescort und hinten nicht mehr verteidigt, so dass die Gäste zu zahlreichen Fast Breaks kamen. Insgesamt war der Sieg nie gefährdet. Für das nächste Spiel sollte aber die Verteidigung wieder stabiler stehen. Ein Sonderlob verdiente sich Sabine Queisler, die zur alten Stärke zurückfand und ihren wesentlich jüngeren Gegenspielerinnen immer wieder enteilte. Einen guten Einstand gab zudem Andrea Overhoff mit zahlreichen schönen Pässen.

Lange 4, Krüsmann L. 6, Schachtsiek 3, Krüsmann J. 14, Queisler Sa. 17, Rützel 5, Overhoff 2, Pahl 6, Krüsmann P. 6, Lohkamp 17

Kommentieren