Boeler der Woche
Herbstpause

Der Boeler der Woche macht Herbstpause

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

PostHeaderIcon U18-2: Boele siegreich im ersten Spiel

SE Gevelsberg – BBK 31:60 (3:14|8:20||9:13|11:13)

Auch für die U18-2 ging es zum ersten Saisonspiel, zu ungewöhnlicher Zeit am Samstag Mittag.

Nur mit sechs Spielern angereist und mit komplett neu zusammengewürfeltem Kader im Vergleich zur Meistersaison vergangene Saison konnte man in Gevelsberg antreten. Doch schnell zeigte sich, dass man den Gastgebern an diesem Tage überlegen war. Immer wieder konnte man in der Offensive durch die Mitte den Korb attackieren und leichte Punkte erzielen. Defensiv ließ man lediglich 3 Punkte in den ersten 10 Minuten zu, sodass die Messe schnell gelesen war. Da man in der Folge unzählige eins gegen null Korbleger sowie teils zweite und dritte Wurfchancen vergab, fiel das Ergebnis nicht höher aus. Am kommenden Sonntag geht es im ersten Heimspiel gegen die BG Harkortsee, gegen welche das Boeler Team im Vorbereitungsspiel noch relativ deutlich unterlegen war. Hier gilt es ein deutlich besseres Spiel an den Tag zu legen um eine Siegchance zu haben.

Score: Borringo 19, Lehmann 15, Gehling 10, Vogt 8, Krähe 8, Ditzler.

PostHeaderIcon U14 Saisonstart mit Licht und Schatten

Nach einer intensiven Vorbereitung begrüßte die U14 von Boele-Kabel die Baskets aus Wuppertal in der Helfer Halle. Nach einem guten Start und einer schnellen Führung musste man dem Foulmanagement Tribut zollen und zwei der Starting 5 Spieler auf die Bank befördern. Dies führte zu einem klaren Bruch im Spiel und die Jungs in weiß kassierte von Minute 7 bis 18 einen 31-10 Lauf, so dass man mit -18 in die Halbzeitpause ging. Die zweite Halbzeit gestaltete die Boeler Jungs wieder besser und konnte diese mit 34-30 für sich entscheiden. Schade das man dieses Spiel nicht in Bestformation auflaufen konnte und nicht das ganze Spiel an sich glaubte, sonst wäre vielleicht ein anderes Ergebnis möglich gewesen! Mal sehen wer sich in der Saison besser entwickeln kann und das Rückspiel als Sieger vom Feld verlässt. 🙂

PostHeaderIcon Boeler werben für Fair Play im Sport

Zum Start der neuen Spielzeit fanden auch Nationalspieler Jonas Grof und Pascal Zahner-Gothen den Weg in das Boeler Sportzentrum. Sie selbst hatten vor 13 Jahren im U10-Team von Trainerin Mareike Barth gestanden, nun haben sie gemeinsam mit der aktuellen U10-1 für Fair Play im Sport gegenüber allen Beteiligten appelliert. Der große Banner soll nun einen geeigneten Platz in der Halle finden, um auch sportartübergreifend Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Eltern stets an einen fairen Umgang miteinander zu erinnern.

PostHeaderIcon U18-1: Sieg im ersten Saisonspiel gegen den amitierenden Meister

Boele-Kabel – SW Baskets Wuppertal 68-56 (32-32)

Zum Auftakt der U18 Regionalliga Saison kam der amtierende westdeutsche Meister aus Wuppertal zu Gast nach Helfe. Es war von Minute eins an ein umkämpftes Spiel und ein Duell auf Augenhöhe, trotz gewisser Körpergrößenvorteile bei den Wuppertalern. Auf beiden Seiten standen mangels hochprozentiger Trefferquote von außen oder auch aufgrund streckenweiser sehr starker Defense nur wenige Punkte auf der Anzeigetafel. Im gesamten Spiel aber gaben die enorm malochenden (um im Ruhrpott Jargon zu bleiben) Boeler Jungs die Führung nur kurzweilig zwei Mal her, so dass das Trainergespann ihr Team knapp, aber fast immer vorne sah. Einen wahnsinnig guten Job machten Luca Ladage und Niklas Lückenotte gegen die drei Brecher der Gäste unter dem Korb. Besonders die gefühlten 20 Blocks von Emil Loch gaben in der eigenen Defense zusätzliches Selbstbewusstsein! Aber nicht nur unter den Körben wurde bis an die Grenzen geackert, sondern auch der Spielaufbau des Gegners wurde kontinuierlich durch die „Kleinen“ auf dem Feld schwer gemacht, woraus man einige Ballgewinne erzielen konnte. Eine sehr starke TEAM-Defense, an der ALLE Spieler einen großen Anteil haben. Außerdem hervorzuheben ist die sehr ausgeglichene Verteilung der Punkte in der Offense, ebenfalls ein Zeichen des guten Teamplays.

Ein faden Beigeschmack hat die Verletzung von Tom Hagedorn kurz vor der Halbzeitpause. Hoffentlich nicht schlimmes! Wir wünschen schnelle und gute Besserung! Fazit: Hochklassiges Duell mit dem besseren Ende für die stärkere Defense.

Score: Schmalenbach 10, Lange 2, Dressler, Klinkmann 10, Wienand 5, Schmidt, Loch 10, Hagedorn 2, Lückenotte 10, Schlüter, Kaluza 9, Ladage 10.

PostHeaderIcon 4 Boeler für den Regionalkader nominiert

Am vergangenen Samstag fand in Iserlohn die letzte Sichtungssequenz des WBV-Kaders Jg. 2006 statt. Diese verlief aus Boeler Sicht mehr als erfolgreich. WBV-Auswahltrainierin Marsha Owusu Gyamfi nominierte mit Finn Drescher, Ben Longerich, Louis Müller und Niko Parasidis gleich vier und damit alle Boeler, die in den vergangenen Monaten an den Sichtungen teilgenommen hatten. Somit können sich die vier Youngster auf die Teilnahme am Stützpunktturnier im Oktober freuen.

Wir gratulieren und wünschen weiterhin viel Erfolg!

PostHeaderIcon U10 startet erfolgreich in die neue Saison

BBK – TUS Iserlohn Kangaroos 76:40 (22:13 | 18:0 || 22:7 | 14:20)

Zum ersten Saisonspiel empfingen die Boeler die Kangaroos aus Iserlohn. Gegen die Waldstädter hatten die Youngster, die auf Lady Katharina verzichten mussten, bereits zwei Testspiele erfolgreich absolviert, somit kannte man sich entsprechend. Die Boeler starteten hochkonzentriert in die Partie. Vermutlich eine Extraportion Motivation war, dass Jonas Grof auf der Bank als Co-Trainer fungierte. 14 Jahre zuvor hatte er selbst für die Boeler U10 auf dem Parkett gestanden. Nach einem 2-minütigen Abtasten gelang den Hausherren ein 18:3 Run zum 20:5, zur Halbzeit stand ein komfortabler 40:13 Vorsprung an der Anzeigetafel. Nach dem 58:16 schalteten die Boeler dann einen Gang runter und die Iserlohner zeigten immer mehr, dass auch sie in dieser Spielzeit ein tolles Team am Start haben. Die Kangaroos gewannen verdient das letzte Viertel, da die Boeler im Schlussabschnitt die nötige Konzentration vermissen ließen.

Score: Obermeit 4, Langermann 29, Thoms 2, Drescher 12, Lohkamp, Canta 4, Schneider 13, Hoffmann 1, Gashi 10, Schürholz

PostHeaderIcon Endlich Saisonstart!

PostHeaderIcon kinder+Sport Akademie beim Herbstcamp – jetzt noch schnell anmelden!!!

Auch die Kinder + Sport Akademie wird beim Boele – BG Herbstcamp sein.  Am Mittwoch den 24.10. vormittags bekommen alle Campteilnehmer die Chance aufs nächste Trikot!

Wer sich noch einen Platz für das Herbstcamp vom 22.-25.Oktober sichern möchte, kann sich jetzt noch schnell anmelden! Für alle Kids von 6-16 Jahren, vom Rookie bis zum JBBL-/NBBL-/WBV-Auswahlspieler kommen alle voll auf ihre Kosten. Als Highlights gibt es u.a. ein ALLSTAR-Game, ein Profi-Boxtraining, das Team von Phoenix Hagen, Schuhe für den MVP etc.

Hier das Anmeldeformular zum download: Anmeldeflyer Herbstcamp 2018

Aktuelle Anzahl der Anmeldungen: 56

 

PostHeaderIcon 2. Damen – Gutes Spiel trotz Niederlage

Damen Boele-Kabel 2 – Witten Basket  61 – 79

Die Neugliederung der Landesliga führte dazu, dass auch die 2. Damen Mannschaft hier einen Startplatz erhielt. Das es kein Sparziergang werden würde, sich in dieser Liga zu behaupten war alle von Beginn an klar. So startet man auch ohne große Erwartungen in das erste Spiel. Die Wittenerinnen wussten gleich zu Beginn ihre körperliche Überlegenheit zu nutzen und gingen bereits nach dem ersten Viertel mit 7 Punkten in Führung. Vor allem Tina Hußmann war es bis dahin zu verdanken, dass der Rückstand nicht höher ausfiel. Leider setzt sich dieses Bild im zweiten Viertel fort und man ging mit 18 Punkten Rückstand in die Pause. Die Damen dachten jedoch nicht daran aufgeben. Die Defense stand immer stabiler und nun streute Petra Krüsmann vier ihrer insgesamt sechs Dreier ein. Eine Minute vor Schluß konnte man somit auf 12 Punkte verkürzen. Sechs schnelle Punkte der Wittenerinnen sorgt jedoch dafür, dass die Niederlage höher ausfiel als nötig. Dennoch kann man mit dem Spiel insgesamt sehr zufrieden sein. Wenn weiterhin so mannschaftlich gespielt wird ist sicherlich noch der ein oder andere Sieg möglich.

Behle 10, Lange, Queisler 1, Rützel 8, Hußmann 8, Pahl 6, Krüsmann P. 18, Krüsmann J. 10

PostHeaderIcon Souveräner Sieg im ersten Pflichtspiel

SVD 49 Dortmund – SG VFK Boele-Kabel 40 : 119 (16:65)

Nachdem man sich ein paar Tage zuvor im letzten Vorbereitungsspiel gegen die U18 von Iserlohn doch sehr schwer tat, fuhr man optimistisch, aber auch etwas nervös zum Pokalspiel in die Nachbarstadt. Aber die Mannschaft zeigte ab der ersten Minute, dass das Training und die Teambuilding-Maßnahmen der Coaches Timmy Judtka und Leon Schleidgen über den Sommer gegriffen haben.

Die Dortmunder konnten das Spiel genau 2 Minuten spannend und ausgeglichen gestalten, bevor die Boele-Maschinerie richtig Gas gab. Es dauerte nicht mal 6 Minuten, bis man mit 22:2, eine verdiente 20 Punkte Führung erspielt hatte. Ein Angriff nach dem anderen wurde konsequent vorgetragen und als wollte das Team die Nerven seiner Coaches schonen, wurden diesmal sogar fast alle Korbleger verwandelt. Auch defensiv wurde aggressiv über den ganzen Platz verteidigt und so einige Ballgewinne erarbeitet.

Halbzeit 65:16 für Boele.

Jetzt kam die stärkste Phase des Gegners. Mit einem 9:6 konnten sie die ersten 6 Minuten des dritten Viertels für sich verbuchen, was unsere U18 sofort mit einem 17:0 Lauf bestrafte, der lediglich durch die Viertelpause gestoppt werden konnte. Mit einem 3:0 Start machte Boele den 20:0 Lauf komplett, bevor der Gegner mal wieder an den Korb durfte. Die Defensive war heute so gut und konsequent, dass der Gegner gefühlt jeden zweiten Einwurf wegen Überschreitung der 5 Sekunden an Boele abtreten musste. Sicherlich ein Schlüssel zum deutlichen Erfolg.

Zu diesem Zeitpunkt war die spannendste Frage, wer macht den 100sten Punkt. Nachdem sich Finn zuerst verweigerte, nutzte Justus die Punkte 99 und 100 um sich auf dem Spielbogen zu verewigen und beim nächsten Training etwas Gutes fürs Team zu tun. Das Spiel wurde auch danach konsequent zu Ende gespielt und mit 119:40 verdient gewonnen. Schön war auch, dass sich die zwei U16 Spieler, die die Mannschaft unterstützten, sehr gut in das Spiel integriert haben und alle Spieler Punkten konnten. Daher gab es für die Coaches nur auf hohem Niveau etwas zu beanstanden.

Tolle Leistung Boele!!

Score: R. Totska (9), T. Hagedorn (18), F. Dressler (13), R. Lange (9), J. Schlüter (4), D. Schmidt (20), F. Ludwig (8), N. Lückenotte (11), Me. Kaymak (11), Ma. Kaymak (6), L. Ladage (10)

M. Ladage