Starker Auftritt der U18 in Bochum

VFL Bochum AstroStars – Boele 60-81 (30-39)

Etwas gutzumachen hatten die Boeler Jungs am Sonntagvormittag in Bochum nach dem schwachen Auftritt und der Niederlage in der Hinrunde. Aber gerade das merkte man von der ersten Sekunde an. Die Vorgabe von Coach Timmy Judtka durch eine starke Defense das Spiel zu gewinnen wurde sehr gut umgesetzt. Doch zu Beginn der Partie haperte es ein wenig an der Treffsicherheit in der Offense, so dass es nach 5 Minuten nur 5-0 für die Boeler stand bis dann auch die Gastgeber ihre ersten Punkte erzielen konnten. Viele Fouls führten nach gutem Zug zum Korb immer wieder zu Freiwürfen, die die Boeler Jungs hochprozentig verwandelten. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fielen dann auch die Dreipunktewürfe, allen voran von Jan Niklas Klinkmann, der gleich vier versenkte. Zur Pause ging man verdient mit einem neun Punkte Vorsprung in die Kabine.

Was jetzt folgte war eindrucksvoll! Aus einer exzellenten Verteidigung heraus wurden immer wieder Fastbreaks gelaufen und so konnten einfache Punkte erzielt werden. Aber auch im Set Play waren die Boeler weder mit einer Zonenverteidigung noch einer Ganzfeldpresse zu stoppen. Jederzeit wurde der freie Mann gefunden und dadurch ein freier Wurf oder Korbleger kreiert. „Im dritten Viertel war das Teamplay besonders offensiv (32 Punkte) ein Augenschmaus“, resümierte der Boeler Coach. Hier wurden die Weichen für den klaren Auswärtserfolg gelegt. Im vierten Viertel allerdings plätscherte das Spiel nur noch vor sich hin. Erfreulich war, dass alle Spielzeit bekamen und sich in die Scorerliste eintragen konnten.

Score: Totska 3, Lange 2, Schmalenbach 17, Klinkmann 16, Wienand 10, Schmidt 9, Schlüter 6, Hagedorn 2, Lückenotte 10, Gkentsios 4, Malik Kaymak 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.