U10-1 verlangt dem Tabellenführer alles ab

11. Januar 2020

SG VFK Boele-Kabel – BTV Rondsdorf Graben 60:65

Nach der Weihnachtspause ging es im letzten Spiel der Hinrunde gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ronsdorf. Die Boeler waren diesmal in der Außenseiterrolle und hatten sich vorgenommen, den Ligaprimus zumindest so lange wie möglich zu ärgern. Zu Spielbeginn war beiden Teams im Abschluss die Spielpause anzumerken, lange Zeit blieb es trotz vieler Wurfversuche auf beiden Seiten beim 0:0. Joshi Botte konnte den Bann brechen , im ersten Achtel lief es nun offensiv gut für die Boeler. Die zweite Spielperiode ließ die Gäste dann wieder etwas davonziehen, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in einem sehr ansehnlichen U10-Spiel. Die Wuppertaler waren nur mit 9 Mann aufgelaufen, entsprechend der Regularien konnten die Leistungsträger mehr Achtel auf dem Feld stehen. Dafür waren die Boeler, die mit voller Kapelle am Start waren, in Sachen „gute Stimmung auf der Bank“ überlegen. Dies übertrug sich positiv auf die jeweils vier Akteure auf dem Feld. Denn selbst wenn die Boeler mal nur mit den jüngeren Jahrgang agierten, konnte sich der Ligaprimus kein entscheidendes Punktepolster erarbeiten. Am Ende machten Kleinigkeiten den Unterschied. Dennoch können die Boeler stolz auf ihre Leistung sein und nun mit Schwung in die Rückrunde starten.

Score: David Dimitrijoksi 10, Joshua Botte 4, Younis Dada 5, Jordan Drescher 9, Jonas Drescher 3, Lukas Zwadlo 2, Franz Osthoff 14, Luis Noetzel, Ariane Weber, Cajus Mühling, Lorenz Schmücker 8, Ben Schürholz 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.