U10-2 lässt nach Aufholjagd die Punkte in Haspe

U10-2 lässt nach Aufholjagd die Punkte in Haspe
26. November 2019

SV Haspe 70 – Boele Kabel 39:38

Die U10-2 hat am vergangen Samstag in Boele gegen Iserlohn mit Spielfreude stark gewonnen, und diesen Schwung wollte man nun auch in das nächste Spiel mit nehmen. Der Tabellen Erste musste dazu mit Headcoach Max Schneevoigt, am 26.11,2019 um 18 Uhr, zum Tabellen 3. SV Haspe 70! Nach dem letztem Spiel hatte die Boeler Truppe kein Training mehr, so dass man nicht mehr an den Schwachstellen des letzten Spieles arbeiten konnte. Hierfür hat man vor dem Spiel theoretisch nochmal Mehreres besprochen.

An diesem Abend schickt Max Schneevoigt zunächst Luca Groll, Julian Gieseck, Paul Zepuntke und Moritz Hahn auf das Feld. Trotz der Umstellung auf die niedrigen Körbe ist die Mannschaft von Max Schneevoigt schnell in Führung gegangen, so dass es zum Ende des ersten Achtels 11:7 für Boele stand. Dieser Vorsprung war jedoch schnell wieder dahin geschmolzen, da SV Haspe 70 mit guten Einzelalteuren zum Korb zog. Spielerisch hat man trotzdem bei den meisten Kobinationen von Spielern einen guten Anfang gesehen. Die U10-2 war jedoch mental nicht immer ganz auf den Feld , welches die Gastgeber genutzt haben ihren Vorsprung auszubauen. Schnell war Haspe mit einer plus Zehn Führung vorne, welche bis zum sechsten achtel angehalten hat, da die Boeler Truppe nicht immer 100% in der Verteidiegung gegeben hat und nicht alle Läufe zurück gemacht hat. In den letzten beiden Achteln sind die Boeler nochmal aufgeblüht und haben sich mit einem Punkt rangekämpft. Die Truppe von Max Schneevoigt hatte mehrere Chancen zum Sieg liegen lassen und wilde 3-Punkte Würfe genommen, anstelle von leichten und guten Korblegern. Das Spiel ging am Ende jedoch verdient an Haspe 70 , welche nun mit den zwei Punkten vorerst an die Tabellenspitze klettert. Auf der anderen Seite rutscht Boele Kabel auf den 3. Tabellenplatz.

Trainer Max Schneevoigt:,,Zunächst einmal Glückwunsch an die Trainer und die Mannschaft von SV Haspe 70, welche heute verdient ihre bisherige Saisonleistung unterstreichen kann und an die Tabellenspitze klettert. Wir haben uns jedoch für heute eine Chance erhofft die Tabellenspitze zu verteidigen. Das ist heute anfangs auch noch gelungen. Was danach passiert ist lag an der einen Stelle an falschen Entscheidungen, was die Würfe angeht und auf der anderen Seite an einer leichten Überheblichkeit, mit dem Gedanken, dass es ein leichtes Spiel werden könnte. Dies führte zu einer unnötigen Niederlage. Leichte Spiele haben wir in der ganzen Saison nicht, und diesen Gedanken müssen wir abstellen. Wir sind jetzt zunächst auf den 3. Tabellenplatz gefallen und sind in Lüdenscheid nun gefordert. Wir werden die 1 1/2 Wochen nutzen müssen um an der Präzession der Pässe zu arbeiten, sowie an der Kondition und konsequenten Läufen zurück, wenn man in der Verteidiegung ist! Am Ende ist es die Defensive, welche die Spiele gewinnt. Nun sind vorallem auch wir Trainer Ben und ich gefordert, das richtige Training und die richtigen Worte für die nächste Trainingseinheit zu finden. „

Nach der ärgerlichen Niederlage geht es nun am Samstag, den 07.12.2019 um 12 Uhr, zum nächstem schweren Spiel nach Lüdenscheid.

Ein Dankeschön geht an Christoph Schnier, der mich heute als Trainer unterstützt hat.-DANKE!!!

Score: Rossler, L.(4); Zepuntke; P.(8); Neuloh, N(0); Gieseck, J.(5); Robbert, M.(0); Schnier, M.(0); Hoppe, L.(2); Grune, R.(4); Kramm, M.(0); Groll, L.(10); Krug, L.(0); Hahn, M.(3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.