U10-2 testet gegen Waltrop ohne Erfolg

U10-2 testet gegen Waltrop ohne Erfolg
12. Januar 2020

Boele Kabel-Waltrop 33:103

Nach der Winterpause ging es für die U10-2 von Boele Kabel im Testspiel gegen Waltrop ran. Die Mannschaft wollte dieses Spiel nutzen, um Unstimmigkeiten in der Defense zu verbessern. Gespielt wurde am Samstag, den 11.01.2020 um 16 Uhr in der großen Boeler Halle 1. Um den Spielern mehr Spielzeit zugeben, einigte man sich darauf 9 mal 5 Minuten zu spielen.

Am Nachmittag schickte Max Schneevoigt zunächst Leonard Rössler, Moritz Hahn, Luca Groll und Paul Zepuntke auf das Feld. Der Sprungball lag auf der Seite von der Heimmannschaft, konnte jedoch nichts aus dem Angriff machen. Die Gäste aus Waltrop haben darauf hin einfache Punkte erspielen können, welches die Coaches sehr geärgert hat. Die U10-2 zeigte deutliche Schwächen in der Defense, vor allem unterm Korb. Oft lag der Rebound beim Gegner, obwohl man zum Großteil mit Größenvorteilen hätte den Ball haben müssen! Zu oft flog der Ball nach einem Rebound in Richtung eines Spielers von Waltrop. Daraus resultierten dann schnelle Fastbreaks und weitere leichte Punkte. Die Boeler Truppe hat sich jedoch nie aufgegeben und hat immer weiter versucht sich nochmal heran zu kämpfen. -ohne Erfolg! Die U10-2 hat vor allem in den letzten drei neuntel nicht ordentlich verteidigt und sehr viele 3 Punkte-Würfe zugelassen, von denen die meisten im Korb gelandet sind… Resultat: 18:2 lauf für die Gäste innerhalb weniger Minuten. Der Höhepunkt des Spiels kam 50 Sekunden vor Schluss. Trainer Max Schneevoigt steht im Spiel immer wieder im Feld und hat nach mehrmaliger Verwarnung ein Technisches Foul gepfiffen bekommen. Zum Schluss stand ein Endergebnis von 33:103 am Block. Sieg: Nein; Erfahrung und Verbesserung: Ja!

Headcoach Max Schneevoigt:,, Es hat den Spielern allen nochmal Spaß gemacht Spielzeit zu sammeln. Auch wenn wir das Spiel sehr hoch verloren haben, hat man bei vielen Spielern eine Verbesserung gesehen. Die Defense war jedoch immer noch eine riesige Schwachstelle… gerade die Rebounds im Angriff und Verteidigung müssen auf unserer Seite sein. Wir hatten oft eine Hand am Ball, haben diesen jedoch nie richtig unter Kontrolle bekommen. Dieses hat Waltrop sehr gut genutzt um selber zu scoren. Wir werden nun in der kommenden Trainingswoche nochmal stark an der Defense und der dazugehörigen Kraft arbeiten, da wir das heutige Spiel nicht im Angriff, sondern in der Defense verloren haben. Für uns wird es jetzt wichtig sein das nächste Spiel in den Fokus zunehmen, damit wir nach 3 Niederlagen in Folge wieder mal ein Erfolgserlebnis feiern dürfen. Das funktioniert natürlich nicht ohne harter Arbeit im Training und eine gute Leistung sowie Konzentration beim Spiel.“

Das nächste Spiel ist am Sonntag, den 19.01.2020 um 14 Uhr gegen den TSV Hagen im Sportzentrum Helfe.

Score: Zepuntke, P.(4); Groll, L.(8); Fahrenkothen, F.(8); Pollex, D.(4); Rössler, L.(7); Hahn, M.(2); Robbert, M.; Neuloh, N.; Grune, R.; Christmann, T.; Hoppe, L.; Kramm, M. (jeweils 0 Punkte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.