U10 mit tollem Teamplay in Ronsdorf

BTV Ronsdorf Graben – BBK 34:122 (10:26 | 6:32 || 11:28 | 3:32)

Nach drei schweren Aufgaben gegen die direkten Verfolger ging es nach dem spielfreien Wochenende zum Tabellenvorletzten nach Wuppertal. Der Spielbeginn verlief aus Boeler Sicht zunächst etwas schleppend. Die Pässe wurden oft zu schlampig gespielt, so dass die aufmerksamen Gastgeber bis zur 5.Minute verdient auf Augenhöhe agierten. Dann jedoch kam der Boeler Express ins Rollen und war nicht mehr aufzuhalten. Ein schnelles Umschalten nach Ballgewinnen, oftmals mit mehreren Pässen sorgte für zahlreiche einfache Wurfversuche, die hochprozentig abgeschlossen wurden. Alle 10 Akteure, die allesamt auf die gleiche Einsatzzeit kamen, hatten ihren Anteil an diesem deutlichen Erfolg, gleich 6 Spieler konnten zweistellig punkten. Ole war es vorbehalten, den Hunderter einzunetzen. In dieser Partie wurde deutlich, wie viele Fortschritte die Kinder seit dem Saisonstart gemacht haben. Ein großes Lob auch an die Wuppertaler, die zum Großteil dem jüngeren Jahrgang angehören, die bis zum Schluss um jeden Ball gekämpft haben.

Score: Thoms 13, Drescher 6, Lohkamp 11, Canta 14, Schneider 31, Hoffmann 6, Welzel 3, Söhnchen 22, Gashi 12, Schürholz 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.