U12-2: Doppelspieltag bringt 2 wichtige Siege

1. März 2020

SG VFK Boele-Kabel 2 – Barmer TV (90:40)

Im Nachholspiel gegen den Barmer TV wollte das Team die im Training eingeübte Pressverteidigung vertiefen und umsetzen, um sich auf das darauffolgende Spiel am nächsten Tag gut vorzubereiten. Die Boeler starteten konzentriert und konnte sich viele Ballgewinne sichern. So war man schnell in der Lage eine hohe Führung zu erspielen, die Schritt für Schritt weiter ausgebaut werden konnte. Offensiv zeigte man zudem schönen und vorbildlichen Teambasketball. Lennard Schiefer hatte an diesem Tag ein heißes Händchen und konnte 21 Punkte zum Sieg beisteuern.

Für Boele spielten:

Schiefer(21), Hannig(4), Obermeit(9), Brückmann(4), Mutzenbach(8), Welzel(8), Mühling(20), Krüsmann(2), Wißmann(14)

SG VFK Boele-Kabel 2 – Baskets Lüdenscheid (86:57)

Lüdenscheid war der einzige Gegner, der in der Hinrunde nicht bezwungen werden konnte. Nun waren die Boeler Kids im Rückspiel auf eine Revanche aus. Hierbei musste das Team aber auf den langzeitverletzten Darwin, auf den erkälteten Michel und auf das Geburtstagskind Lenny verzichten. Dafür hat sich aber das andere Geburtstagskind ,Katharina, umentschieden, dem Team bei diesem enorm wichtigen Spiel zu unterstützen 🙂 Zu Beginn war den Boelern ihre Nervosität deutlich anzusehen. Die ersten vier Angriffe waren von Turnovern gespickt, während Lüdenscheid ihre ersten Korbwürfe sicher erzielen konnte. 2:9 hieß es also nach den ersten zwei Minuten. Im Laufe dieses ersten Achtels legte das Team aber ihre Nervosität ab und konnte durch gute Verteidgung und schnelle und präzise Pässe punkten. Auch im zweiten Achtel blieben beide Teams auf Augenhöhe. Nach dem ersten Viertel wollte man aber nun das Tempo auf beiden Seiten weiter anziehen, was erfreulicherweise auch funktionierte. Mathis und Julius punkteten fleißig, Gerrit holte wichtigte Rebounds und konnte nach den Offensivrebounds den Ball häufig im zweiten Versuch im Korb versenken. Alle Spielerinnen und Spieler spielten insgesamt vorbildlichen Teambasketball. Ein Extralob verdient sich Katharina, die den Topscorer aus dem Hinspiel gut unter Druck setzen konnte und nur zu wenigen Korbabschlüssen zwingen konnte. Am Ende war die Freude bei den Boelern sehr groß, als die Schlusssirene ertönte und ein verdienter und zugleich erkämpfter Sieg auf der Anzeige stand. Darüber hinaus konnten sich alle Akteure in die Scoringliste eintragen. Good Job!

Für Boele spielten:

Schiefer(7), Hannig(7), Obermeit(15), Brückmann(2), Mutzenbach(2), Welzel(6), Mühling(24), Jacob(2), Wißmann(21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.