Boeler der Woche
Zeynep Yavuz

Zeynep Yavuz, die in der Defensive überzeugte

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Dez
15
Fr
20:00 1H – SV Hagen-Haspe 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1H – SV Hagen-Haspe 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Dez 15 um 20:00 – 22:00
 
Dez
16
Sa
12:00 SV Fortuna Hagen – 3D @ TH Kuhlerkamp, Heinrichstraße, 58089, Hagen
SV Fortuna Hagen – 3D @ TH Kuhlerkamp, Heinrichstraße, 58089, Hagen
Dez 16 um 12:00 – 14:00
 
16:00 BG Hagen 5 – 3H @ Otto-Densch-Halle, Selbecker Straße 75, 58091, Hagen
BG Hagen 5 – 3H @ Otto-Densch-Halle, Selbecker Straße 75, 58091, Hagen
Dez 16 um 16:00 – 18:00
 
18:00 1D – LippeBaskets Werne @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1D – LippeBaskets Werne @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Dez 16 um 18:00 – 20:00
 
20:00 2H – TV Freudenberg @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
2H – TV Freudenberg @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Dez 16 um 20:00 – 22:00
 
Dez
17
So
12:00 SV 70 Hagen-Haspe – U14 @ SH Westerbauer (Quambusch), Twittingstraße 23a, 58135, Hagen
SV 70 Hagen-Haspe – U14 @ SH Westerbauer (Quambusch), Twittingstraße 23a, 58135, Hagen
Dez 17 um 12:00 – 14:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger

PostHeaderIcon U14-2: Gelungener Sasionstart

SG VFK Boele-Kabel vs. TV Hohenlimburg 69: 18
Von Justus Platten und Noah Gehrmann

In voller Mannschaftsstärke konnte die U14-2 ihren ersten Gegner, den TV Hohenlimburg im Sportzentrum Helfe erwarten. Als das Spiel  endlich begann, durfte unsere Mannschaft ihr Können präsentieren und ging mit einem Punktestand von 30:6 in die Halbzeitpause. In den ersten zwei Vierteln erzielte Julian Schlink die meisten Punkte(9), wurde aber in einer wunderbaren zweiten Hälfte von Jannis Kamp überholt, welcher 14 Punkte erzielte. Schlink hatte am Ende 13 Punkte.

Das Highlight war ein Block, der ausgerechnet von unserem kleinsten Spieler Nils Karthäuser ausgeführt wurde. Karthäuser hatte übrigens die höchste Trefferquote des gesamten Teams.

Es spielten: Kamp (14), Schlink (13), Karthäuser (8), Fischer (6), Sikora (6), Köster (5), Rembold (5), Steinhoff (4), Söhnchen (4), Kempa (2), Hajji (2), Schneevoigt (2)

Kommentieren