Boeler der Woche
Jan Wosnik

Jan Wosnik, Topscorer beim ersten Saisonsieg des Landesligateams

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Nov
25
Sa
12:00 4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 12:00 – 14:00
 
14:00 U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 14:00 – 16:00
 
16:00 ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
16:00 U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger

PostHeaderIcon U18-1 mit souveränem Heimerfolg

BBK – BG Dorsten (18:11|21:15||20:13|13:13) 72:52

Nach der vierwöchigen Spielpause stand am Sonntagnachmittag das Heimspiel gegen die BG aus Dorsten an. Trotz der vermeintlich eindeutigen Tabellenkonstellation mahnte der Coach zur Vorsicht, so gewannen die Gäste ihr letztes Heimspiel mit fast 40 Punkten Differenz und mussten sich auch erst nach zweifacher Verlängerung der BG aus Hagen geschlagen geben. Personell konnte man auf den gesamten Kader zurückgreifen, bisheriges Highlight dieser Saison 😉

Der Gast aus Dorsten erzielte die ersten Punkte des Spiels, es sollte allerdings die einzige Führung an diesem Tag bleiben. In Folge fand die Boeler Mannschaft schnell ihren Rhythmus und konnte mit guter Ballbewegung glänzen. Im zweiten Viertel kam dann ein kleiner Bruch ins Spiel. Die Gäste konnten auf 24:21 verkürzen, zudem wurde Jannis Laube mit einem unsportlichen und einem technischen Foul in einer Szene der Halle verwiesen. Zum Glück hatte Tom Hagedorn die passende Antwort parat, so erzielte er 8 schnelle Punkte in Folge. Robin Fidelak beendete die erste Halbzeit mit einem Dreier kurz vor der Sirene. Trotz der 39:26 Führung wollte man weiter konzentriert auftreten, um dem Gegner keine Chance auf ein Comeback zu ermöglichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es wieder Tom Hagedorn, der mit 10 Punkten im 3. Viertel überzeugte, und Lennart Menk, die das Spiel der Hagener lenkten. So beendete man das Viertel mit einer 59:39 Führung. Im letzten Abschnitt war die Luft dann raus. Beide Trainer rotierten noch einmal kräftig, an dem Resultat sollte sich jedoch nichts mehr ändern.

Der Trainer ist stolz darauf, dass die Mannschaft trotz der langen Pause wieder schnell zu ihrer alten Stärke gefunden hat. Besonders die Defensive, die den Gegner wieder unter 60 Punkten gehalten hat, entwickelt sich mehr und mehr zur Waffe.

Score: Jarisch 3, Laube, Menk 17, Drabek, Wienand 4, Fidelak 3, Loch 2, Hagedorn 24, Lückenotte 2, Erdogan 10, Indefrey 4, Brune 3

Kommentieren