U18-2 dreht Spiel in Voerde

TG Voerde – BBK 49:56 (17:9|12:9||12:18|8:20)

Am Sonntagnachmittag ging es für die u18-2 nach Ennepetal zum Tabellennachbarn TG Voerde. Vor dem Spiel war klar,dass man körperlich deutlich unterlegen sein würde und deshalb nur durch Schnelligkeit und Aggressivität Paroli bieten könnte.
Im ersten Viertel sollte dies gar nicht klappen, vielmehr waren es die Gastgeber, die einen Fastbreak nach dem anderen liefen und die Boeler Passivität ausnutzten. So ging man mit einem 8 Punkte-Ruckstand in die Viertelpause in der man sich vornahm, viel intensiver zu verteidigen und sich endlich zu wehren. Dies klappte gut, wenngleich die Offensive noch nicht so recht ins Rollen kommen wollte. Zudem hatte Moritz Borringo schnell 3 Fouls gesammelt, die Rotation war zu dieser Zeit also auf 6 Spieler beschränkt.
Doch nach der Pause präsentierte sich die U18 viel besser, durch engagierte Verteidigung und schnelles Umschalten verkürzte man Punkt für Punkt den Rückstand und zwang Voerde zur Auszeit. Diese Unterbrechung zeigte kurzzeitig Wirkung, der robuste Center der Gastgeber wurde nun regelmäßig in Szene gesetzt und oft nur durch Fouls gestoppt. Doch erfreulicherweise gab das Boeler Team sich nicht auf und konnte das letzte Viertel klar für sich entscheiden. An dieser Stelle ein großes Lob für Lukas Langermann aus der U16, welcher der dünn besetzten u18-2 ausgeholfen hat und prompt zum Topscorer avancierte!

Score: Langermann 18, Lehmann 14, Gehling 10, Borringo 9, Krähe 4, Rohlfs 1, Ditzler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.