Boeler der Woche
Zeynep Yavuz

Zeynep Yavuz, die in der Defensive überzeugte

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Dez
15
Fr
20:00 1H – SV Hagen-Haspe 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1H – SV Hagen-Haspe 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Dez 15 um 20:00 – 22:00
 
Dez
16
Sa
12:00 SV Fortuna Hagen – 3D @ TH Kuhlerkamp, Heinrichstraße, 58089, Hagen
SV Fortuna Hagen – 3D @ TH Kuhlerkamp, Heinrichstraße, 58089, Hagen
Dez 16 um 12:00 – 14:00
 
16:00 BG Hagen 5 – 3H @ Otto-Densch-Halle, Selbecker Straße 75, 58091, Hagen
BG Hagen 5 – 3H @ Otto-Densch-Halle, Selbecker Straße 75, 58091, Hagen
Dez 16 um 16:00 – 18:00
 
18:00 1D – LippeBaskets Werne @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
1D – LippeBaskets Werne @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Dez 16 um 18:00 – 20:00
 
20:00 2H – TV Freudenberg @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
2H – TV Freudenberg @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Dez 16 um 20:00 – 22:00
 
Dez
17
So
12:00 SV 70 Hagen-Haspe – U14 @ SH Westerbauer (Quambusch), Twittingstraße 23a, 58135, Hagen
SV 70 Hagen-Haspe – U14 @ SH Westerbauer (Quambusch), Twittingstraße 23a, 58135, Hagen
Dez 17 um 12:00 – 14:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger

PostHeaderIcon U18-2 ungefährdet zum Sieg

BBK – Herner TC 101:44 (27:7|25:13||28:15|21:9)

Nach der ärgerlichen Niederlage vergangene Woche, bei der rein gar nichts zusammen lief, ging es am Sonntagnachmittag für die U18-2 zum nächsten Spiel gegen den Tabellenvierten aus Herne. Schnell wurde klar, dass man dem Gegner an diesem Tage deutlich überlegen war. Die ersten 16 Boeler Punkte blieben unbeantwortet, das Spiel war im Grunde bereits zu diesem Zeitpunkt (5. Minute) entschieden. Einzig und allein einen Spieler der Gäste bekam man nicht in den Griff, der weitere Boeler Kader war jedoch auf jeder Position besser besetzt, sodass munter durchgewechselt werden konnte. Jeder eingesetzte Spieler konnte sich zudem in die Punkteliste eintragen, der 100. Punkt gelang kurz vor dem Ende Finn Dressler.

Score: Riediger 20, Kortenacker 14, Dressler 12, Schlüter 11, Hartmann 11, Adam 10, Gehling 6, Birkenhauer 6, Hentges 5, Borringo 4, Steffen 2.

Kommentieren