Boeler der Woche
Kosta Filippou

Der Boeler der Woche macht Sommerpause

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger

PostHeaderIcon U18-2 verliert knapp in Bochum

TV Gerthe – BBK 68:63 (20:9|20:23||10:19|18:12)

Bereits zum vorletzten Spiel trat die Boeler u18-2 am Samstag Mittag in Bochum gegen den Tabellennachbarn TV Gerthe an. Überzeugte man im Hinspiel noch mit enorm guter Trefferquote von außen und einem am Ende ungefährdeten Sieg, war schnell klar, dass es an diesem Tag schwieriger werden würde. Im ersten Viertel merkte man dem Team an, dass zu der ungewohnten Zeit noch nicht alle richtig wach waren, schnell geriet man mit 11 Punkten in Rückstand, mit welchem man auch in die erste Pause ging. Im zweiten Spielabschnitt ging man nun endlich viel aggressiver zu Werke, störte den Gegner schon beim Spielaufbau und generierte so viele Ballgewinne und schnelle Punkte, wodurch man die Partie innerhalb von nur 5 Minuten drehen konnte (24:25,15. Minute). Besonders Justin Hoffmann glänzte in dieser Phase offensiv, allein im dritten Viertel markierte er 15 Zähler (in Folge) und wurde zum Topscorer der Partie. Lediglich den unzähligen vergebenen Korblegern war es geschuldet, dass man zur Halbzeit im Hintertreffen lag. Doch auch nach der Pause entwickelete sich ein sehr enges Spiel, mehrfach wechselte die Führung die Seite. Leider musste Justin nun mit seinem 5. Foul das Feld verlassen, zudem kassierte man einen schmerzhaften Dreier, gefolgt von einem Fastbreak nach Ballverlust. Die Gastgeber machten den Sieg nun von der Linie perfekt und dem Boeler Team blieb leider erneut nur die Erkenntnis, dass man die Spiele zu oft in den Schlussminuten aus der Hand gibt. Nun gilt es die Saison mit einem Sieg in Dortmund positiv zu beenden.

Score: Hoffmann 36, Adam 13, Katrakasos 8, Wolff 4, Boddenberg 2, Riediger, Breyer, Zacharias.

Kommentieren