Boeler der Woche
Jan Wosnik

Jan Wosnik, Topscorer beim ersten Saisonsieg des Landesligateams

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Nov
25
Sa
12:00 4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
4H – SV Fortuna Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 12:00 – 14:00
 
14:00 U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U14-2 – TSV Hagen 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 14:00 – 16:00
 
16:00 ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
ASC 09 Dortmund 2 – 1D @ Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287, Dortmund
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
16:00 U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U10-3 – TSV Hagen 1860 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Nov 25 um 16:00 – 18:00
 
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Kategorien
Boele Skitour 2018
Hochzeiger

PostHeaderIcon Zweite hält Spiel gegen Tabellenführer lange offen

BBK – Haspe 63:73 (16:14|11:15||22:23|14:21)

Nachdem man schon letzte Woche gegen eins der Top-Teams der Liga lange gut aussah, zeigte Boeles Zweitvertretung auch gegen den Tabellenführer aus Haspe eine gute Vorstellung. Man startete gut in die Partie, verteidigte in der Zonenverteidigung gegen die köperlich überlegenen Gäste überzeugend. In der Offensive war es sowohl zu Beginn als auch im weiteren Verlauf des Spiels vor allem Jannis Laube, der einen Sahnetag erwischte und am Ende auf 27 Zähler kam.
So ging Boele mit einer knappen Führung in die Viertelpause. Im zweiten Spielabschnitt lief es hingegen in der Offensive nicht mehr besonders rund, die wechselnde Defensive der Hasper verunsicherte die junge Boeler Aufstellung phasenweise und provozierte einige unnötige Ballverluste. Dennoch betrug der Rückstand auch zur Pause nur hauchdünne 2 Punkte. In der Halbzeit erkannte man einmal mehr, dass man auch gegen den Tabellenführer durchaus eine Siegchance hat und nahm sich vor, konzentriert aus der Kabine zu kommen. Doch leider geschah eher das Gegenteil, überhastete Abschlüsse und einige Turnover ermöglichten den Gästen einen schnellen Lauf, der größte Rückstand des Spiels in Höhe von 12 Zählern war erreicht (25. Minute). Nach der folgenden Auszeit fing man sich jedoch schnell wieder, 7 schnelle Punkte von Lennart Menk verkürzten wieder auf 3 Punkte vor dem finalen Viertel. In diesen 10 Minuten spielte Haspe seine ganze Routine aus, immer wieder steckten sie den Ball auf die „Langen“ durch oder fanden einen offenen Schützen. Dass Boeles Zweite immer wieder diese Phasen im Spiel aufweist, kann dem extrem jungen Altersschnitt zugeschrieben werden. Doch nun warten nach der Herbstpause einige Gegner, welche sich in der unteren Tabellenregion wiederfinden. Hier gilt es endlich die längst verdienten Punkte zu holen.

Score: Laube 27/5 Dreier, Menk 14/2, Schachtsiek 8/1, Hagedorn 7/1, Wosnik 5, Indefrey 1, Hartmann 1, Kuhtz, Hörath, Voigt.

Kommentieren