Kategorien
1. Damen

1. Damen

BBK – Schwerter TS 46:44 (7:16 I 15:11 II 20:8 I 4:9)

Das Spiel startete für die Boelerinnen ziemlich genau 9 Minuten später als für den Gast aus Schwerte; da lag der BBK nämlich schon 3:14 hinten. In der letzten Minute des 1. Viertels konnte P. Krüsmann dann endlich den ersten Schuss von außen einstreuen und auch S. Queisler konnte punkten, so dass der Rückstand schon etwas kleiner war. Im zweiten Viertel fing  Boele an, richtig mitzuspielen. Die Umstellung auf eine 2-1-2-Zone erwies sich trotz einer guten Trefferquote der Gegnerinnen als goldrichtig, viele steals der gut aufgestellten Defense ermöglichten eine Aufholjagd und so konnten die Boelerinnen mit einem Vorsprung von 7 Punkten ins letzte Viertel starten. Hier brachen die Mädels allerdings wieder total ein, aber zum Glück erwies sich Schwerte als  unsicher von der Freiwurflinie und verschoss 11 Freiwürfe. Ein knapper, aber verdienter Arbeitssieg! Fast alle konnten punkten und der Topscorer kommt mit Krüssi diesmal vom Aufbau…was bei der derzeitigen Boeler Trefferquote eine Sensation ist 😉 In der Defense verdienten sich N. Schachtsiek, A. Pankok, S. Danzebrink und S. Rehrmann ein Extralob!

Score: Mikus 4, Rehrmann 3, R. Schachtsiek 2, Danzebrink, Queisler 10, Pankok 2, N. Schachtsiek 3, P. Krüsmann 12, Lohkamp 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.