Boeler der Woche
Sommerpause

Der Boeler der Woche macht Sommerpause

DM Ü50 Boele
DM Ü50 Boele

Deutsche Meisterschaft Ü50 2./3. Juni 2018
Anschreibeplan

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Sponsoren
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Boele Skitour 2018
Hochzeiger
Kategorien

PostHeaderIcon Jonas Grof und Haris Hujic im A2-Nationalteam

Bundestrainer Mathias Fischer hat den Kader der A2-Nationalmannschaft für die Turnierreisen vom 14. – 29. Juli 2018 nach Shanghai und Peking/China sowie vom 1. – 6. August 2018 nach Vicenza/Italien nominiert. Mit dabei auch zwei ehemalige Boeler Spieler: Jonas Grof und Haris Hujic. Jonas begann in seinem Heimverein mit 5 Jahren und durchlief alle Jugendteams, Haris kam als U10-Spieler aus Lüdenscheid. Das Foto zeigt beide (Nummer 15 und Nummer 10) im damaligen Boeler U14-Team.

Beide sind nach wie vor gut befreundet und freuen sich, im Sommer wieder gemeinsam für ein Team auflaufen zu können. Wir wünschen beiden viel Erfolg!

PostHeaderIcon Ü50 Deutsche Meisterschaft am 2./3. Juni in Boele – Helfer benötigt!

Liebe aktive und passive Vereinsmitglieder, Eltern und Freunde des Boeler Basketballs,

am 2./3. Juni richtet unser Verein die Deutschen Meisterschaften der Ü50 aus. 16 Teams werden im Sportzentrum Boele um den Titel spielen. Es wäre schön, wenn möglichst viele von euch ein bis zwei Stunden an dem Wochenende unterstützen können, damit dieses Event auch eine runde Sache wird.

Für die reibungslose Durchführung benötigt das Orga-Team eure Hilfe. Bei insgesamt 48 Spielen benötigen wir ein Kampfgericht und den Cateringstand müssen wir das gesamte Wochenende besetzen. Wer helfen möchte schreibt bitte eine kurze E-Mail an DM-UE50-Basketball@web.de oder sendet an Martin eine Nachricht auf 0177-9330001.

Wo genau eure Hilfe benötigt wird, könnt ihr im Anschreibeplan (links unter dem Ü50-Logo) einsehen.

An dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön sagt euer Orga Team

PostHeaderIcon Turniertermine und Saisoneröffnung – bitte vormerken!

In Kürze stehen die Try Outs für die Einteilung der neuen Teams an. Dazu stehen bereits einige Turniertermine fest – bitte vormerken! Alle Turniere finden für die neuen Jahrgänge statt.

Alle Jugendteams: Saisoneröffnung am Samstag, den 1.September in Boele

U6: Samstag, 16.Juni in Iserlohn („alte“ Jahrgänge 2012 und jünger)

U8: Samstag, 16.Juni in Iserlohn („alte“ Jahrgänge 2010/11)

U10-1: Samstag, 30.06. in Haspe (Youth-Cup) / Samstag, 08.09. in Düsseldorf (Heiner-Büssing-Turnier)

U12-1: Samstag, 30.06. in Haspe (Youth-Cup), Samstag, 07.07. in Barop (TVE Barop-Cup) / Sonntag, 09.09. in Düsseldorf (Heiner-Büssing-Turnier)

U14-1: Samstag, 30.06. in Bochum (Stadtwerke-Junioren-Cup)

U16-1: Sonntag, 01.07. in Haspe (Youth-Cup)

U18-1: Sonntag, 01.07. in Haspe (Youth-Cup)

PostHeaderIcon Jahrgangsumstellung der Jugendteams: Try Outs zur nächsten Saison und neue Trainingszeiten ab Juni

In diesem Jahr werden die Teameinteilungen (Try Outs) nicht wie bisher an einem Termin stattfinden, sondern über einen Zeitraum von drei Wochen laufen. Somit haben die Trainerinnen und Trainer eine bessere Möglichkeit, die Spieler einzuschätzen und die Einteilung verläuft für alle transparenter. Zu den Terminen ist bitte ein Ball, ein Sprungseil sowie ein Wendeshirt bzw. dunkles und helles Shirt mitzubringen.

Wir bitten alle Spielerinnen und Spieler, sich die nachfolgenden Termine freizuhalten. Ab dem 4.Juni gelten dann die neuen Trainingszeiten: Trainingszeiten 2018-2019 Homepage

Sollte jemand zu einem Termin verhindert sein, bitte rechtzeitig per E-Mail bei folgendem Trainer abmelden:

U10: Mareike Barth (mareike.barth(at)boele-kabel.de)
U12: Jan-Eric Keysers (janeric_k(at)arcor,de)
U14: Christoph Coura (c.coura(at)gmx.de)
U16: Christoph Coura (c.coura(at)gmx.de)
U18: Timmy Judtka (t.judtka(at)t-online.de)

U10 (Jg. 09/10):
15.05. Dienstag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1
18.05. Freitag 15:30-16:45 Uhr Halle 1: Elterninfo um 16:45 Uhr in Halle 3!
22.05. Dienstag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1
25.05. Freitag 15:30-16:45 Uhr Halle 1
29.05. Dienstag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1

U12 (Jg. 07/08):
14.05. Montag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1
18.05. Freitag 16:45-18:00 Uhr Halle 1: Elternininfo um 16:45 Uhr in Halle 3!
25.05. Freitag 16:45-18:00 Uhr Halle 1
28.05. Montag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1

U14 (Jg. 05/06):
15.05. Dienstag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
17.05. Donnerstag 18:00-19:30 Uhr SH Boelerheide
22.05. Dienstag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
24.05. Donnerstag 18:00-19:30 Uhr SH Boelerheide
29.05. Dienstag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1

U16 (Jg. 03/04):
14.05. Montag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1a/b
16.05. Mittwoch, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
23.05. Mittwoch, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
28.05. Montag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1a/b
30.05. Mittwoch, 18:00-20:00 Uhr Halle 1

U18 (Jg. 01/02):
14.05. Montag, 20:00-21:30 Uhr Halle 1a/b
16.05. Mittwoch, 20:00-21:30 Uhr Halle 1
21.05. Montag 20:00-21:30 Uhr Halle 1/b
23.05. Mittwoch, 20:00-21:30 Uhr Halle 1
28.05. Montag 20:00-21:30 Uhr Halle 1/b

an den Feiertagen und Brückentagen sind die Hallen geschlossen!!!

PostHeaderIcon Sommerzock der Seniorenteams

Ab sofort läuft wieder der beliebte Sommerzock. Alle Boeler, Ex-Boeler oder potentiellen Neuzugänge sind herzlich willkommen, zu den folgenden Terminen zu zocken:

Dienstags 20:00-21:30 Halle 1 und 3 sowie Freitags 20:00-21:30 Halle 1

im Boeler Sportzentrum.

PostHeaderIcon U18-1 mit wahnsinniger Aufholjagd im letzten Spiel

Boele U18 – Köln Nordwest 73-68 (28-44)

 

Unter der Woche kam die Hiobsbotschaft, dass Jannis Laube (verletzt) und Tom Hagedorn am Sonntag nicht mit von der Partie sein können. 

Unfassbar nervös und absolut chaotisch starteten die Gastgeber ins letzte Heimspiel der Saison… für viele war es sogar das letzte Jugendspiel. Im Angriff haben die Boeler kein Mittel gegen die Zonendeckung der Kölner gefunden, so dass man nur Würfe von außen genommen hat, die bis auf einen Dreier nicht ihr Ziel fanden. Sage und schreibe ganze sechs Punkte gelangen nur im ersten Viertel. Auch defensiv war keine Intensität zu erkennen. Man ließ ganz offene Würfe und viel zu leichte Korbleger zu und kassierte zurecht 28 Punkte! 

Im zweiten Viertel fand man nun offensiv bessere Lösungen gegen den Kölner Beton. Durch gute Backdoor Cuts und dadurch einfach herausgespielte Korbleger konnten die jungen Boeler den Rückstand bis zur Halbzeit auf 16 Punkte schmelzen lassen. 

Aber das konnte und wollte man nicht auf sich sitzen lassen! Eine harsche Halbzeitansprache der Coaches weckte die Jungs endgültig auf. Mit starker Verteidigung gingen Tim Drabek und Tibor Wienand mit gutem Beispiel voran. Hinzu kam die verbesserte Quote von Downtown, womit die Wahnsinns Aufholjagd endgültig eingeläutet wurde. 

Eine hohe aggressive und intensive Defensivarbeit war dabei der Schlüssel. Man ließ in der gesamten zweiten Halbzeit weniger Punkte als alleine im ersten Viertel zu (24 Punkte). Offensiv angeführt von den stark aufspielenden Emil Loch und Lennart Menk kamen die grün-weißen zurück ins Spiel. Nun fand man die Lücken in der Kölner Verteidigung und konnte durch gutes Teamspiel auch die Würfe treffen. Im minutentackt näherten sich die Boeler dem Gegner, starteten einen 16-0 Run innerhalb von 4 Minuten. Gingen dann sogar in der 35 Minute durch einen Dreier von Lennart Menk das erste Mal in diesem Spiel in Führung. Nach dem Lauf der Boeler stand eine 9 Punkte Führung 3 Minuten vor Schluss auf der Anzeigetafel. Diese ließen sich die Gastgeber nicht mehr nehmen und konnten so einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern. 

Score: Jarisch 5, Schmidt 4, Menk 17, Drabek 5, Wienand 10, Dressler, Loch 28, Lückenotte, Schlüter, Indefrey 4. 

PostHeaderIcon Ü45 erreicht Minimalziel bei der Deutschen Meisterschaft

Wie im Vorjahr erreichten die Boeler Ü45 Spieler bei der Deutschen Meisterschaft mit dem 8. Platz die Direktqualifikation für das kommende Jahr. Entscheident dafür waren die sicheren Auftaktsiege gegen die DJK Eggolsheim und BG Halstenbeck Pinneberg. Bei den beiden späteren Spielen am Samstag gegen die späteren Finalteilnehmer Charlottenburg und Rist Wedel war man weitestgehend chancenlos.

Bei den Platzierungsspielen am Sonntag waren Wiesloch und Haspe etwas zu jung für das Team von VFK Boele-Kabel 😉

PostHeaderIcon Der Höhepunkt zum Saisonabschluss

Eine kuriose Saison liegt hinter der U14 Regionalligamannschaft von Boele-Kabel. Nachdem man sich die Teilnahme zur Regionalliga in der sportlichen Qualifikation sicherte, verließen aus verschiedenen Gründen mehrere Spieler inkl. beider Trainer die Mannschaft.

Folglich wurde das Team ohne Vorbereitung von einem neuen Trainer übernommen, welcher eine andere Spielidee verfolgte. Ebenso mussten nun Spieler neue Rollen einnehmen, welche diese bis dato noch nicht kannten und noch zum jüngeren Jahrgang gehörten. Schnell war klar, dass die Mannschaft nun eine neue Vorbereitungszeit benötigt und man setzte sich den Fokus die Spiele und Zeit zu nutzen, um gegen Wuppertal das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und um ggfls. zu gewinnen. Leider wurde hieraus nichts und man verlor das Spiel. Nach dieser schmerzhaften Niederlage merkte man folglich einen Knick bei der Motivation und den Ambitionen des Teams.

Nichtsdestotrotz kämpften die Jungs bei jedem Spiel tapfer und auch die Trainingsbeteiligung ließ nicht wirklich nach. All diese Mühe und Anstrengungen mit der auch teilweisen deutlichen Kritik des Trainers haben die Jungs angenommen und dabei nie den Kopf in den Sand gesteckt!

Die Entwicklung der Mannschaft konnte jeder bei den Spiele(r)n erkennen, auch wenn die knappen Spiele gegen Wuppertal, Recklinghausen oder Iserlohn leider nicht gewonnen werden konnte. Der Fokus lag in den letzten Wochen immer wieder auf Köln-Nordwest und hier die Hinspiel Niederlage (-15) vergessen zu machen. So begrüßte man am letzten Dienstag zum letzten Spieltag die Jungs aus Köln-Nordwest. Das Halbzeitergebnis von 51-16 für die Jungs aus Boele zeigt einfach die Entwicklung und den Wille dieser jungen Truppe! In der zweiten Halbzeit konnte man nun viel experimentieren und auch das zukünftige Team auf den Platz schicken. Trotzdem konnte man den Vorsprung vergrößern. Man gewann das Spiel mit 92-33 und jeder der 12 Spieler konnte sich in die Scorerliste eintragen. Nach der langen Durststrecke etwas Balsam auf die Seele!

Nun können die Jungs sich zwei Wochen erholen, ehe es dann mit den Tryoutwochen weitergeht. Da 7 Spieler vom jüngeren Jahrgang waren, bleibt ein Großteil des Teams zusammen und man kann positiv gestimmt auf die neue Saison in der U14 Regionalliga blicken! Man ist gespannt wer noch den Weg in die Halle findet und sich dieser tollen Truppe anschließen will?

Als Trainer möchte ich mich bei jedem einzelnen Spieler für die tolle und harte Saison bedanken, aus der auch ich wieder lernen konnte. Stolz bin ich auf die spielerische und vor allem persönliche Entwicklung jedes einzelnen Spielers.

Auch möchte ich mich an dieser Stelle bei den Eltern bedanken, welche mich als Trainer akzeptiert haben und mich bei meiner „Jobausführung“ walten gelassen haben, ohne Einfluss nehmen zu wollen auf Spielzeiten oder –philosophien! Das ist leider in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Auch haben sie die Jungs die komplette Saison unterstützt, waren stets sehr faire Gastgeber und haben sich über die vielfältigen Elternaufgaben perfekt gekümmert!

PostHeaderIcon U12-1: Gelungener Saisonabschluss gegen VfL AstroStars Bochum

Zum letzten Saisonspiel begrüßte die U12-1 am Sonntag die VfL AstroStars Bochum – direkter Tabellennachbar.
Und trotz des Sieges der Boeler im Hinspiel sollte es ein spannendes Spiel werden.

Die Bochumer starteten deutlich besser ins Spiel und führten nach 4 Minuten mit 11:2. Doch die Boeler fingen sich und konnten sich zum Ende des Viertels minimal herankämpfen (19:25 nach dem 1. Viertel).
Im 2. Viertel drehten die Gastgeber noch mehr auf und gingen mit einer knappen 4-Punkte-Führung in die Halbzeitpause.

Die Boeler nahmen sich vor, in der 2. Halbzeit zu kämpfen, um die Saison mit einer ausgeglichenen Bilanz abzuschließen. Doch auch die Bochumer wollten den Sieg und die zweite Spielhälfte war von abwechselnden Läufen geprägt. Vier Minuten vor Schluss kamen die Bochumer nochmal auf 5 Punkte ran, aber die Boeler behielten die Nerven und hatten die Zeit auf Ihrer Seite.
Mit einem 87:78-Sieg konnten die Boeler die Saison somit mit eine ausgeglichenen Bilanz von 11 Siegen und 11 Niederlagen abschließen.

Die Coaches sind stolz auf die Entwicklung jeden einzelnen Spielers über die Saison hinweg und wünschen ihnen viel Erfolg auf Ihrem weiteren (Basketball-)Weg.

Für die SG VFK Boele-Kabel spielten:
Luca (4), Mats (3), Finn (22), Julian (3), Ben K., Jonas (6), Ben L. (11), Niko (17), Louis (21).

PostHeaderIcon U10 gewinnt Krimi in Wuppertal

Barmer TV – BBK 47:48 (14:8 | 10:16 || 16:11 | 7:13)

Nach zwei tollen Spielen ging es zum Tabellenschlusslicht nach Wuppertal. Die Warnung von Coach Mareike, dass der Gegner deutlich stärker ist als es die Tabelle aussagt (denn Barmen war bereits drei mal nicht angetreten), schienen die Jungs überhört zu haben. Während die Gastgeber mit viel Energie auf dem Feld agierten, vertendelten die Boeler mehrfach den Ball und trafen schlechte Entscheidungen. Selten waren in der Verteidigung alle 5 bei der Sache, so dass die Wuppertaler verdient das Kommando übernahmen. Auch nach dem Seitenwechsel wurde es nicht besser, kurz vor Ende des dritten Viertels lagen die Boeler mit 31:40 hinten. Eigentlich keine optimale Ausgangsposition für den Schlussabschnitt, zumal man ohnehin auf Leandro und Luca verzichten musste, Kushi noch nicht fit war und Linus sowie Julius weg mussten.

Doch dann ging ein Ruck durch das Team. Die Jungs kämpften nun um jeden Ball. Lenny sorgte für einen souveränen Ballvortrag mit guter Übersicht  und im Angriff war Gerrit unter den Körben nicht mehr zu stoppen und markierte in den letzten zehn Minuten 10 seiner 18 Punkte, holte dazu noch zahlreiche Rebounds und blockte mehrfach die Würfe der Wuppertaler. Die Boeler holten Punkt um Punkt auf und gestatteten den Gastgebern in den letzten 7 Minuten nur noch einen Korb, so dass am Ende der Jubel nach diesem Krimi entsprechend groß war.

Score: Schneider 12, Thoms 4, Lohkamp, Gashi 2, Storkmann, Triepel 4, Obermeit, Mühling 4, Krüsmann 4, Wißmann 18

PostHeaderIcon U18-2 sichert Kreismeisterschaft

BBK – TuS Breckerfeld 63:33 (16:10|17:4||12:13|18:6)

Nach der unnötigen Niederlage in Bochum wurde es noch einmal spannend im Kampf um die Meisterschaft für die u18-2. Für den Meistertitel war ein Sieg Pflicht, aus dem Hinspiel war man gewarnt, denn lange tat man sich in Breckerfeld schwer zu punkten.
Doch am Sonntagnachmittag war relativ schnell klar, wer als Sieger vom Platz gehen wird. Mit einem schnellen 7-0 Lauf startete Boele in die Partie und zog im zweiten Viertel bereits vorentscheidend auf 19 Punkte Differenz davon (33-14, 20. Minute).
Nun folgte nach der Pause ein ziemlich schwaches Viertel, welches man durch hektische Abschlüsse und unterirdisches Reboundverhalten sogar verlor.
In den finalen zehn Minuten gewährte man den Gästen lediglich 6 Zähler und machte schlussendlich den deutlichen Sieg und damit die Kreismeisterschaft perfekt!

Score: Zacharias 13, Kortenacker 12, Hentges 8, Katrakazos 8, Gehling 8, Schlüter 7, Adam 3, Birkenhauer 2, Riediger 2, Hartmann, Borringo.