Kategorien
Allgemein

Die Boeler Basketballer und die BBA Hagen trauern um ihren Landesligatrainer Ralf „Kees“ Kuhtz, der am Silvestertag im Alter von 62 Jahren verstarb.

Ralf, in Basketballkreisen unter dem Spitznamen „Kees“ bekannt, war in seiner aktiven Karriere für den SSV Hagen, den TSV Hagen sowie Brandt Hagen für mehr als ein Jahrzehnt in der ersten Bundesliga am Ball. Später spielte er noch für den SVD 49 Dortmund, mit dem er 1994 in die 2. Basketball-Bundesliga aufstieg. 

Während seiner Laufbahn erzielte der sprunggewaltige Kuhtz in der Basketball-Bundesliga insgesamt 2299 Punkte.
Seinen Einstand in der deutschen A-Nationalmannschaft beging er im April 1982 in einem Freundschaftsspiel gegen die Türkei. Bis zum Frühjahr 1983 bestritt er 26 Länderspiele für die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes.

Nach dem Ende seiner Leistungssportkarriere blieb Kuhtz dem Basketball als Trainer beim Verein Basketball Boele-Kabel treu. Fast 20 Jahre trainiert er ehrenamtlich und mit großem Engagement zunächst im Jugendbereich, später im Seniorenbereich und begleitete seine Schützlinge teilweise von der U12 bis in den Herrenbereich. Trotz seiner schweren Erkrankung stand er bis zuletzt an der Seitenlinie der dritten Mannschaft der Basketball Akademie Hagen, in der auch seine Söhne Sam und Joshua auflaufen.

Wir sind in Gedanken bei Ralfs Familie und wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Eine Antwort auf „Die Boeler Basketballer und die BBA Hagen trauern um ihren Landesligatrainer Ralf „Kees“ Kuhtz, der am Silvestertag im Alter von 62 Jahren verstarb.“

Lieber Kees,

es ist sehr traurig diese Nachricht zu hören. Du warst immer für eine Überraschung gut, gerade wenn man glaubte man hätte einen guten Wurf losgeworden kam deine Hand dazwischen.

Bin froh, dass wir uns ab und zu nach unseren Karrieren noch ein paarmal gesehen haben. Ich dich als sehr lebensfrohen Menschen in Erinnerung behalten.

Michael Pappert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.