Boeler der Woche
Frohe Ostern

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest und schöne Ferien

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

PostHeaderIcon Damen ringen Tabellenführer nieder!

SG VFK Boele-Kabel 1 gegen BC Langendreer

59 : 49 (20:10 | 14:18 | 9:17 | 16:4)

In der wie seit langen nicht mehr so gut gefüllten Halle im Sportzentrum Boele konnte die 1. Damenmannschaft einen verdienten Sieg über den Tabellenführer Bochum-Langendreer feiern. Während der Bochumer Anhang mit ihrem Team im Falle eines Sieges den Aufstieg feiern wollte, feuerte gut die Hälfte der 150 Zuschauer das Heimteam unermüdlich an. Die Gäste hatten die Rechnung jedoch ohne die Boeler gemacht. Aber der Reihe nach:

Die Boelerinnen starteten hochkonzentriert in das Spiel und zwangen den Gästetrainer beim Stand von 9:0 zur ersten Auszeit nach wenigen Minuten. In der Folge kamen die Bochumerinnen besser ins Spiel, doch unserer Team bot dem Gegner Paroli und führte zeitweise zweistellig. Mit einer knappen 6-Punkteführung ging es in die Pause. Nachdem die Boelerinnen zu Beginn des dritten Viertels wieder auf 12 Punkte davon ziehen konnten, riss nun der Faden und die Gäste konnten mit aggressiver und wechselnder Verteidigung mit einem 15:0-Lauf das Spiel herumreißen. Unser Team musste nun einem 3-Punkte Rückstand hinter her laufen. Wer nun dachte, dass der Tabellenführer im letzten Spielabschnitt den Sack zu machen würde, sah sich eines besseren belehrt. Angeführt durch die unermüdliche Theresa Cramer, die 40 Minuten durchspielte, holte unser Team Punkt um Punkt auf und ging erneut in Führung. Die drei Lisas bestimmten nun auf Boeler Seite das Spiel. Während Lisa Mikus und Lisa Schneider wichtige Punkte im Angriff beisteuerten, war Lisa Durst am Defenseboard der Turm in der Schlacht und holte etliche Rebounds. Bochum versuchte nun über Dreier zum Erfolg zu kommen. Doch unser Team erlaubte den Gästen im vierten Viertel nur noch einen Feldkorb und einen verwandelten Freiwurf. Konzentriert brachten die Boelerinnen den Sieg nach Hause und gewannen den letzten Abschnitt mt 16:4. Zwei Minuten vor dem Ende beim Stand von 57:49 glaubte keiner der Bochumer mehr an den Sieg.

Mit der besten Saisonleistung war Trainer Samir Jaganjac zurecht stolz auf sein Team und gewährte ersteinmal einen Tag Trainingspause. Nach dem Sieg beim Tabellenzweiten in der Vorwoche stellten die Boelerinnen erneut unter Beweis, dass man jeden Gegner in der Liga schlagen kann. Enttäuscht mussten die Gäste aus Langendreer ihre Meisterfeier verschieben und hoben sich ihr mitgebrachtes Bier für den nächsten Spieltag auf. Beim Boeler Anhang war der Jubel umso größer.

Score: Glaubitz (0), Cramer (12), Schneider (13), Zahner-Gothen (2), Schmidtkunz (8), Durst (4), Lissa (0), Mikus (14), Gimbel (2), Will (2), Hujic (2), Misic (dnp). 

Kommentieren