Boeler der Woche
Jonas Grof

Jonas, für eine tolle Pro A Saison im Phoenix-Trikot. Hier ein Archiv-Foto der Boeler Osterskifahrt

DM Ü50 Boele
DM Ü50 Boele

Deutsche Meisterschaft Ü50 2./3. Juni 2018

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Upcoming Events
Apr
22
So
12:00 U12 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U12 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Apr 22 um 12:00 – 14:00
 
16:00 U18 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U18 – Telekom Baskets Bonn @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Apr 22 um 16:00 – 18:00
 
16:00 U18-2 – TuS Breckerfeld 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U18-2 – TuS Breckerfeld 2 @ Sportzentrum Boele (Halle 3), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Apr 22 um 16:00 – 18:00
 
Apr
28
Sa
14:00 Barmer TV – U10 @ TH Heckinghausen, Heckinghauser Straße 24, 42289, Wuppertal
Barmer TV – U10 @ TH Heckinghausen, Heckinghauser Straße 24, 42289, Wuppertal
Apr 28 um 14:00 – 16:00
 
14:00 RheinStars Köln – U12 @ Sporthalle Apostelgymnasium, Biggestraße 2, 50931, Köln
RheinStars Köln – U12 @ Sporthalle Apostelgymnasium, Biggestraße 2, 50931, Köln
Apr 28 um 14:00 – 16:00
 
Mai
1
Di
14:00 U14 – BBV Köln-Nordwest @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U14 – BBV Köln-Nordwest @ Sportzentrum Boele (Halle 1), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Mai 1 um 14:00 – 16:00
 
Mai
5
Sa
16:00 U10 – TSV Hagen 1860 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
U10 – TSV Hagen 1860 @ Sportzentrum Boele (Halle 2), Am Bügel 20, 58099, Hagen
Mai 5 um 16:00 – 18:00
 
Sponsoren
Newsletteranmeldung
Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Boele Skitour 2018
Hochzeiger
Kategorien

Archiv für die Kategorie „Allgemein“

PostHeaderIcon U10-1 überzeugt gegen Bochum

BBK – VFL Bochum AstroStars 103:32 (15:4 | 36:8 || 23:6 | 29:14)

Ohne Mathis und Gerrit (Gute Besserung!) ging es nach der Osterpause gegen die Mädels aus Bochum. Die Boeler zeigten sich von Beginn an in Spiellaune. Neben den Punkten, die ja eigentlich gar nicht so wichtig sind, wurden dank Assistant Julian auch die Rebounds und Assists gezählt. Die Hausherren konnten sich dank schöner Spielzüge kontinuierlich absetzen. Den Hunderter markierte Linus, so dass sich das Team schon auf den Kuchen freut 🙂

Score: Schneider (27 Punkte, 6 Rebounds, 3 Assists), Borck (22, 6, 7), Thoms (4, 4, 1), Canta (4, 1, 1), Lohkamp (8, 3, 1), Gashi (10, 9, 7), Storkmann (2, 6, 2), Triepel (6, 7, 0), Mühling (10, 6, 2), Krüsmann (10, 2, 4)

PostHeaderIcon Boeler erleben eine traumhafte Skiwoche am Hochzeiger

Eine traumhafte Skiwoche am Hochzeiger erlebten 145 (!) Boeler Skifans in der zweiten Osterwoche. Der schneereiche Winter hatte für perfekte Pistenverhältnisse gesorgt, zudem übernahm die Sonne das Kommando und sorgte für mehr als perfekte Skibedingungen. Somit kamen sowohl Tiefschneefans als auch Sonnenanbeter voll auf ihre Kosten. Auch im Arzlerhof blieben keine Wünsche übrig. Sieger beim traditionellen Skirennen wurden in den einzelnen Gruppen Noah Jacob (J2), Mats Rehrmann (J3), Noah Klein (J4), Michelle Zahner-Gothen (J5), Anna-Lena Körner (J6), Mats Heimbecher (J Top), Holger Hermann (E2), Boeler der Woche Christoph Schmidt (E3), Christa Barth (E4), Marion Boerner (E5) und Nils Longerich E Top). Die Tour für 2019 ist bereits in Planung.

 

PostHeaderIcon Sommerzock der Seniorenteams

Ab sofort läuft wieder der beliebte Sommerzock. Alle Boeler, Ex-Boeler oder potentiellen Neuzugänge sind herzlich willkommen, zu den folgenden Terminen zu zocken:

Dienstags 20:00-21:30 Halle 1 und 3 sowie Freitags 20:00-21:30 Halle 1

im Boeler Sportzentrum.

PostHeaderIcon 1. Herren mit müdem Auftritt im letzten Spiel

SG VFK Boele-Kabel – BG Harkortsee 67:72 ( 16:13, 21:19, 8:16, 22:24)

Zum letzten Spiel der Saison lief die SG VFK Boele-Kabel personell recht gut vertreten auf. Wenn auch weiterhin Christopher Viardo aufgrund der langen Knieprobleme und Nils Longerich nicht mitwirken konnten. Zu Beginn sah es noch bei einer 16:9 Führung ganz vielversprechend aus. Doch Boele agierte im weiteren Verlauf dann zu pomadig und konnte sich nicht weiter absetzen. Die Gäste spielten konsequent ihre Zonenverteidigung und machte den Platz unter dem Korb für die Boeler Center ungewohnt eng. Überhaupt überraschte die BG Harkortsee, obwohl bereits abgestiegen, mit einem Siegeswillen, der schon früh signalisierte, dass Sie das Spiel einfach mehr wollten. Zur Pause führten die Boeler nur mit 5 Zählern, dann kam mit dem 3. Viertel das bescheidenste der bisherigen Saison – ganze 8 Pünktchen gelangen in den 10 Minuten und das bedeutete den Turnaround und die Führung für BG Harkortsee. Im letzten Viertel explodierte Luis Wortmann förmlich und feuerte aus allen Lagen, 20 Punkte hintereinander in einem Viertel, davon 6 Dreier in Folge. So brachte er die SG VFK Boele-Kable 3 Minuten vor Schluss wieder auf eine komfortable 7 Punkte Führung. Leider nur scheinbar, denn Harkortsee gab nicht auf, setze im Gegenzug auch 2 Dreier und durch unnötige Foulspiele der Boeler in der Schlussphase kamen die Gäste noch oft an die Freiwurflinie. Die BG Harkortsee hatte sich den Sieg verdient. Schade nur, dass Luis‘ Top-Leistung nicht damit belohnt wurde.

Wegman, Hagedorn, Schneider, 2, Viardo, Judtka 6, Wortmann 25, Kassner 3, Veit 10, Wiesner 12, Zahner-Gothen 8, Herkelmann 1

PostHeaderIcon U 14-2: Auswärtsniederlage beim TSV zum Abschluss der Saison

Von Thorsten Schlink
TSV Hagen 1860 – BBK
78 : 40 (25:12 / 22:7 / 17:4 / 14:17)
Das von Justin Hoffmann betreute Team trat am gestrigen Montag auswärts in der THG Halle gegen
TSV 1860 Hagen an.
Der Spielverlauf ist eigentlich schnell zusammengefasst. Unsere Jungs hatten nie wirklich eine
Chance. Man kann es auf die körperliche Überlegenheit des Gegners oder auf die vielen unnötigen
Ballverluste unseres Teams schieben, wir bekamen nie einen wirklichen Zugriff auf das Spiel. Wir
standen zu oft zu weit vom Gegenspieler entfernt. Und trotzdem hatte unsere Mannschaft
zwischendurch richtig gute Momente. Auf einmal kombinierten wir wunderbar. Der Blick für den
freien Mitspieler war da und ZACK es klingelte im Korb des TSV. Hätten wir mehr von diesen
Momente gehabt, wären vielleicht auch die ersten drei Viertel spannend gewesen.
Nun trennen sich wie in jedem Jahr die Wege. Ein Teil geht in die U16 und ein Teil kommt aus der
U12 nach. Die Entwicklung des Teams war über den gesamte Saisonverlauf positiv und die Jungs
verstehen sich auch untereinander sehr gut, was auch nicht immer eine Selbstverständlichkeit ist.
Und nicht zuletzt hat sich Justin Hoffmann in seiner ersten Saison zu einem Trainer entwickelt, der
ein Team führen kann.
Es spielten für Boele:
Fabio Fischer 1, Jannis Görtz, Bilal Hajji, Jannis Kamp 9; Nils Karthäuser; Jannis Kempa, Ben
Köster 6; Thomas Rembold 2; Julian Schlink 17; Max Schneevoigt; Lukas Sikora 5; Lenny
Söhnchen

PostHeaderIcon 1.Herren siegen in Dortmund-Schüren

TSG Dortmund-Schüren : SG VFK Boele-Kabel  84:69 (10:19, 14:22, 25:23, 20:20)

Mittlerweile erfahren mit der knappen Personaldecke ging es auch in Dortmun-Schüren nur zu sechst ins Spiel. Doch auf der Center-Position war man klar im Vorteil, den Mathias Veit und Tobias Wiesner auch direkt zu nutzen wussten. Auch kam Schüren mit der Zonen-Verteidigung der Boeler anfangs überhaupt nicht zurecht. Boele kontrollierte das Tempo und ließ die Dortmunder erst gar nicht ins gewollte Tempospiel kommen. Zur Pause hatte die SG VFK Boele-Kabel denn auch satte 17 Punkte Vorsprung herausgespielt.

In der zweiten Halbzeit ging es deutlich ruppiger zur Sache. Dortmund versuchte mit stärkeren körperlichen Attacken irgendwie den Boeler Rhythmus zu stören, hatte dadurch aber schnell ein hohe Foulbelastung. Die daraus resultierenden Freiwürfe indes nutze Boele nur sehr dürftig. Machte aber nichts, denn auch so zogen die Boeler Jungs weiterhin ihr routiniertes Siel durch. Insbesondere mit einem blendend aufgelegten Tobias Wiesner als Top-Scorer und sicher abschließenden Nils Longerich von außen.

Hagedorn 3, Wortmann 4, Kassner 6, Longerich 24, Wiesner 31, Veit 16

PostHeaderIcon U10 begeistert mit tollem Teamplay

BBK – Baskets Schwelm 79:44 (20:13 | 22:11 || 22:12 | 15:8)

Ein tolles Spiel zeigte die Boeler U10 vor der Osterpause. Nachdem die Baskets aus Schwelm den besseren Start erwischten, kamen die jungen Boeler immer besser ins Spiel. Der Ball wurde hervorragend laufen gelassen und man fand stets den besser postierten Mitspieler. Belohnung war ein Spiel, an dem alle Beteiligten viel Spaß hatten. An dieser Stelle noch gute Besserung an Leandro und alles gute für Gerrit, der erst in der kommenden Saison wieder eingreifen kann.

So haben sich die Boeler Osterpause verdient, bevor es zum Saisonendspurt geht.

Score: Schneider 13, Thoms 10, Lohkamp 2, Gashi 5, Storkmann, Triepel 8, Obermeit 12, Mühling 8, Krüsmann 10, Wißmann 11

PostHeaderIcon Jahrgangsumstellung der Jugendteams: Try Outs zur nächsten Saison im neuen Format

Die Saison 2017/18 neigt sich dem Ende, so dass im Hintergrund die Weichen für die neue Spielzeit bereits gestellt sind. In diesem Jahr werden die Teameinteilungen (Try Outs) nicht wie bisher an einem Termin stattfinden, sondern über einen Zeitraum von drei Wochen laufen. Somit haben die Trainerinnen und Trainer eine bessere Möglichkeit, die Kinder einzuschätzen und die Einteilung verläuft für alle transparenter. Zu den Terminen ist bitte ein Ball, ein Sprungseil sowie ein Wendeshirt bzw. dunkles und helles Shirt mitzubringen.

Wir bitten alle Spielerinnen und Spieler, sich die nachfolgenden Termine freizuhalten. Ab Juni gelten dann die neuen Trainingszeiten, die in Kürze veröffentlicht werden. Sollte jemand zu einem Termin verhindert sein, bitte rechtzeitig per E-Mail bei folgendem Trainer abmelden:

U10: Mareike Barth (mareike.barth(at)boele-kabel.de)
U12: Jan-Eric Keysers (janeric_k(at)arcor,de)
U14: Christoph Coura (c.coura(at)gmx.de)
U16: Christoph Coura (c.coura(at)gmx.de)
U18: Timmy Judtka (t.judtka(at)t-online.de)

U10 (Jg. 09/10):
15.05. Dienstag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1
18.05. Freitag 15:30-16:45 Uhr Halle 1
22.05. Dienstag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1
25.05. Freitag 15:30-16:45 Uhr Halle 1
29.05. Dienstag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1

U12 (Jg. 07/08):
14.05. Montag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1
18.05. Freitag 16:45-18:00 Uhr Halle 1
25.05. Freitag 16:45-18:00 Uhr Halle 1
28.05. Montag, 16:30-18:00 Uhr Halle 1

U14 (Jg. 05/06):
15.05. Dienstag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
17.05. Donnerstag 18:00-19:30 Uhr SH Boelerheide
22.05. Dienstag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
24.05. Donnerstag 18:00-19:30 Uhr SH Boelerheide
29.05. Dienstag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1

U16 (Jg. 03/04):
14.05. Montag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1a/b
16.05. Mittwoch, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
23.05. Mittwoch, 18:00-20:00 Uhr Halle 1
28.05. Montag, 18:00-20:00 Uhr Halle 1a/b
30.05. Mittwoch, 18:00-20:00 Uhr Halle 1

U18 (Jg. 01/02):
14.05. Montag, 20:00-21:30 Uhr Halle 1a/b
16.05. Mittwoch, 20:00-21:30 Uhr Halle 1
21.05. Montag 20:00-21:30 Uhr Halle 1/b
23.05. Mittwoch, 20:00-21:30 Uhr Halle 1
28.05. Montag 20:00-21:30 Uhr Halle 1/b

an den Feiertagen und Brückentagen sind die Hallen geschlossen!!!

PostHeaderIcon Schnappschuss

Auch 15 Jahre später noch gemeinsam auf Korbjagd – Timmy und Marcel aus dem Oberligateam

PostHeaderIcon U 14-2 unterliegt nach großem Kampf

SV Haspe 70 : BBK 72:71 (14:14/18:13/16:15/15:21/9:8)
Pünktlich zum Mittagessen startete heute, wie sich zeigen sollte, eine hochklassiges Derby gegen
Haspe. Der Beginn war wenig verheißungsvoll. Das von Justin Hoffmann betreute Team startete mit
einer kleinen Aufstellung und ging nach 3 Minuten 0:6 baden. Eine Umstwellung zeigte nicht sofort
die erhoffte Wirkung und es stand nach 5 Minuten 0:10. Endlich fiel durch Thomas Rembold der
erlösende erste Korb für Boele. Dies kann durchaus als Initialzündung für Boele gesehen werden.
Die Jungs erkämpften sich ein 14:14 zum Ende des ersten Viertels. Das zweite Viertel kann
spielerisch durchaus als ausgeglichen angesehen werden, nur dass die Boeler-Jungs leider viel zu
viele Korbleger daneben gelegt haben. Man war schon froh wenn endlich mal der 3.- oder 4. Wurf
sein Ziel fand. Ein Highlight dieses Viertels war ein wunderschöner Dreier von Jannis Kamp. So
ging es mit einem 27:32 aus Boeler Sicht in die Kabine.
Auch das dritte Viertel deutete in keinster Weise an, welche Mannschaft hier als Sieger vom Platz
gehen würde. Am Ende des Viertels stand es 42:48 gegen Boele. Das vierte Viertel ging mit 21:15
klar an Boele und es stand 63:63. Es gab Verlängerung oder auf Neudeutsch: OVERTIME.
Auch hier ging es munter hin und her. Es stand kurz vor Schluss 71:70 für Boele. Foul von Boele,
zwei Freiwürfe Haspe: Der erste daneben, der zweite daneben. Ballbesitz Boele. Ruhiger
Spielaufbau. Ballverlust. Angriff Haspe: Treffer 71:72. Noch 10 Sekunden auf der Uhr. Alles nach
vorne: Wurf-Ring-Tut-Aus-Verloren. Hängende Köpfe bei Boele, tanzende Spieler bei Haspe. Ein
Derby ist halt ein Derby. Haspe war der glückliche Sieger und wir hätten es genauso verdient
gehabt. Egal. Mund abwischen und weiter machen. Ein herausragendes Spiel auf Boeler-Seite
machten Jannis Kamp und Julian Schlink. Jannis wurde mit 20 Punkten Topscorer und versenkte 3
wunderbare Dreier. Julian kam auf 18 Punkte und machte ein paar wichtige Blocks. Auch Ben
Köster und Lukas Sikora steckten nie auf und waren für wichtige Punkte gut. Auch wenn man ein
paarmal schlucken musste, muss man sagen, dass das Kampfgericht einen super Job gemacht hat.
Man muss bedenken die drei Kinder waren 6 und 7 Jahre alt und man bekommt nicht immer so
einen ordentlichen Bogen zu sehen. Leider ist unser Durchschlag von gelber Farbe. Aber nächste
Woche gegen den TSV Hagen holen wir den rosa Durchschlag. Denn das ist ein Derby. Da kann
man über sich hinauswachsen, so wie Jannis Kamp heute.
Es spielten für Boele: Jannis Görtz 4; Bilal Hajji; Jannis Kamp 20; Nils Karthäuser; Ben Köster 11;
Thomas Rembold 4; Julian Schlink 18; Max Schneevoigt 4; Lukas Sikora 10