Boeler der Woche
Luis Wortmann

Luis Wortmann, wichtige Stütze beim Sieg des Oberligateams

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

Archiv für die Kategorie „Allgemein“

PostHeaderIcon U8-Turnier am Samstag im Boeler Sportzentrum

Voller Vorfreude blickt die U8 dem kommenden Samstag entgegen. Ab 10:00 Uhr startet für die Kids das erste Turnier – und somit auch für einen Großteil ihr erstes richtiges Spiel überhaupt. Zudem können endlich die neuen Shooting-Shirts, gesponsert vom Gartenbedarf Zwadlo, zum Einsatz kommen. Die Boeler werden mit 2 Mannschaften um die Coaches Mareike, Alex und Kosta (Team weiss und Team grün) an den Start gehen, damit alle Kinder viel Spielzeit erhalten – denn dies ist in dem Alter das Wichtigste. Somit steht das Event auch unter dem Motto „Erlebnis vor Ergebnis“.

Gespielt wird in Halle 1 auf zwei Querfeldern, so dass alle Zuschauer und Fans von der Tribüne aus die Aktionen ihres Nachwuchses bejubeln können. Insgesamt 8 Mannschaften gehen bei diesem Turnier an den Start, für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die Eltern der Boeler U8.

Den Spielplan zum download gibt es hier: Spielplan U8-Turnier am 19.01.2019

PostHeaderIcon Sportlerwahl des Jahres: perfekter Tag für den (Boeler) Basketball

Besser hätte der Neujahrsempfang nicht laufen können. Nach zahlreichen Sonderehrungen stand die mit Spannung erwartete Wahl zu Hagens Sportlern des Jahres 2018 an. Zunächst wurde Laura Zdravevska zur Sportlerin des Jahres ernannt. Laura geht mittlerweile für die Eisvögel aus Freiburg in der ersten Liga auf Korbjagd und sollte nur der Auftakt dafür sein, dass Hagen seiner Bezeichnung als Basketballhochburg wieder mal gerecht wurde. Denn zum Sportler des Jahres wurde – als erster Hagener überhaupt, Jonas Grof zum zweiten mal in Folge ernannt. Jonas hat alle Boeler Jugendteams durchlaufen und in der U14 zusammen mit Laura Zdravevska in Boele gespielt, beide kennen sich also aus gemeinsamen Jugendzeiten. Zum krönenden Abschluss sicherte sich auch die Boeler Ü50 den Titel, denn das Team hatte sich im Mai in heimischer Halle die Deutsche Meisterschaft gesichert.

PostHeaderIcon U10-1 in Lüdenscheid mit Licht und Schatten

Baskets Lüdenscheid – BBK 20:75 (3:26 | 8:17 || 2:16 | 7:16)

Nach einer richtig guten Trainingswoche war die Devise, im letzten Hinrundenspiel zu zeigen, dass man den Weihnachtsrost erfolgreich abgelegt und die Pause gut verdaut hat. Im ersten Viertel gelang dies auch hervorragend, der Ball wurde optimal geteilt und der freie Mitspieler stets in Szene gesetzt. Somit stand ein komfortables 26:3 auf der Anzeigetafel. In den weiteren 30 Spielminuten nahm jedoch die eigene Fehlerquote immer mehr zu. Ungenaue Pässe sorgten für zahlreiche Ballverluste oder der freie Wurf fand am Ende nicht das Ziel. Der Sieg stand zwar nie in Gefahr, aber um gegen die Spitzenteams am Ende die Spiele für sich entscheiden zu können, bedarf es mehr Konzentration über die gesamte Spielzeit. Denn nun stehen die Wochen der Wahrheit bevor, Gegner sind hintereinander die engsten Verfolger. Somit heißt am nächsten Sonntag heißt es zu früher Stunde hellwach zu sein, um die Punkte aus Iserlohn entführen zu können.

Score: Obermeit (2 Punkte, 2 Assists), Langermann (25, 7), Thoms (2, 1), Drescher (7, 3), Lohkamp (0, 1), Canta (10, 4), Schneider (14, 0), Hoffmann (7, 1), Welzel (4, 0), Gashi (2, 4), Schürholz (2, 0)

PostHeaderIcon 52 Kids sind mit Schwung beim Neujahrscamp ins neue Jahr gestartet

Am 2.Januar trafen sich 52 basketballverrückte Kids, um zum neuen Jahr wieder in Schwung zu kommen. Nach 3 intensiven Trainingstagen gab es auch am letzten Camptag noch einmal zahlreiche Höhepunkte. Vor den abschließenden Spielen vor Publikum traf die gesamte Mannschaft von Phoenix Hagen ein und einige Kids konnten sich mit den Spielern battlen, alle Autogrammwünsche wurden geduldig erfüllt.

Vor den Augen der zahlreichen Eltern, die mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden, stand als Höhepunkt das ALLSTAR-Game an.

Zum Abschluss hat jeder Camper noch ein tolles Campfoto (sponsored by Hobby Foto) sowie eine Freikarten zum nächsten Heimspiel von BG Hagen erhalten. Den Titel des MVP sicherte sich Tom Brüggemann vom BC Soest und konnte sich über ein paar neue Basketballschuhe (Danke an die basketfactory) freuen.

FAZIT: es hat den Coaches erneut extrem viel Spaß gemacht. Alle Kids waren super drauf, haben tolle Stimmung verbreitet, hart trainiert, sich untereinander geholfen. Viele Eltern haben ihre Hilfe angeboten und die Kids haben uns das Feedback gegeben, dass sie absolut begeistert waren. Es hat den Organisatoren also so viel Spaß gemacht, so dass der nächste Camptermin bereits steht: das Ostercamp vom 15.-18.April

Zum Abschluss noch ein großes Dankeschön an:

– noch einmal die Kids, denn ohne gute Stimmung bei den Kids keine gute Stimmung bei den Coaches
– den Trainern und zahlreichen Gastcoaches
– Samir, der neben seinem zeitlichen Einsatz die Trainingsgetränke und das Obst für alle Kinder sowie den Kuchen für die Eltern gespendet hat
– Nina`s Frittenbude und Alexandros Grill, die uns an zwei Tagen die Verpflegung gesponsert haben
– Hobby Foto mit Fotograf Carsten Köster für das tolle Campfoto
– Jenny für das Catering am letzten Camptag
– Phoenix Hagen für den Besuch und die Autogrammstunde
– BG Hagen für die Freikarten
– basketfactory für die Schuhe
– und alle weiteren Helfer, die bei der Aufzählung versehentlich vergessen wurden…

PostHeaderIcon U18 verliert im WBV-Pokal

U18 – Rheinstars Köln 53 – 86

PostHeaderIcon U10-1 überwintert an der Tabellenspitze

BBK – SV Haspe 70 89:71 (25:12 | 13:24 | 19:15 | 32:20)

Zum letzten Spiel vor der Weihnachtspause empfingen die Boeler die 70er aus Haspe. Das Heimteim trat ohne Jonas Langermann und Katharina Welzel an und startete gut in die Partie, nach 5 Minuten stand ein komfortables 11:1 auf der Anzeigetafel. Auch in der Folgezeit präsentierten sich die Kids um die Coaches Kosta und Mareike stets als Team und passten manchmal den Ball sogar zu viel, belohnten sich jedoch nicht für das tolle Teamplay. Zudem gestatteten die Hausherren den Haspern zu viele einfache Körbe, so dass die Gäste bis zur Pause verdient auf 2 Punkte aufschließen konnten. Nach dem Seitenwechsel lief es dann wieder rund, die Boeler holten sich selbst aus dem Tief und legten in der Defense eine Schüppe drauf, auch im Angriff fanden die Würfe wieder ihr Ziel. Schön zu sehen, dass sich alle Kinder seit dem Saisonstart toll entwickelt haben. Am Ende stand in einem fairen Spiel mit einer tollen Schiedsrichterin ein ungefährdeter Heimsieg zu Buche, so dass sich die Boeler über Platz 1 vor der Winterpause freuen können. Im Januar stehen jedoch die schweren Aufgaben gegen die Tabellennachbarn an, aber mit dem Neujahrscamp sollten alle wieder gut in Schwung sein.

Score: Obermeit 17, Thoms 14, Drescher 12, Lohkamp 6, Canta 8, Schneider 23, Hoffmann 4, Gashi 5, Schürholz

PostHeaderIcon Restplätze beim SR-Lehrgang verfügbar!

Am 5. Januar 2019 findet in Hagen ein eintägiger Lehrgang zur Erlangung der SR-Basislizenz statt.

Im Gegensatz zu früheren Zeiten, als der Lehrgang noch mehrere Tage dauerte, ist aktuell nur noch ein Tag einzuplanen (plus E-Learning) um in den Besitz einer SR-Lizenz zu erlangen.

Der Lehrgang steht jungen und alten Basketballern offen!

Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Basketballkreises Hagen:

www.basketballkreis-hagen.de

Interessenten können sich auch bei unserem 2. Vorsitzenden Michael Gothen informieren:

mgothen(at)aol.com

PostHeaderIcon 1.Herren: Auch gegen Langendreer war der Sieg greifbar

BC Langendreer : SG VFK Boele Kabel 85:73 (27:18/21:28/22:13/15:14)

Auch gegen Langendreer war der zweite Sieg greifbar

7 tampfere Spieler stellten sich der Herausforderung dienstags abends in Bochum. Die Anfangsphase wurde leider verschlafen und so stand es nach 4 Minuten bereits 4:14. Auch eine frühe Auszeit brachte keine Verbesserung. In der Defensive wurde nicht gut genug rotiert und ausgeboxt, sodass der Gastgeber zu 27 Punkten im ersten Viertel kam. Im zweiten Viertel war unsere Offensive wirklich sehr gut, es wurde viel der Korb attakiert und die freien Spieler gefunden. Mit der Halbzeitsirene waren wir nach einem Dreier wieder auf 2 Punkte heran.

Eigentlich muss allerdings die Defensive der Schlüssel zum Erfolg sein, diese war in den ersten drei Vierteln aber nicht gut genug um so ein Spiel zu gewinnen. Im letzten Viertel versuchte die Mannschaft noch mal alles, allerdings passierten jetzt leichte Turnover bei Fastbreaks und an der Freiwurflinie wurden nur 4 von 14 Würfe getroffen.

Man hat gesehen das die Mannschaft in der Offensive gute Fortschritte gemacht hat und auch mehr Spieler sich ins Scoreboard eintragen. Vor allem war es das erste Mal, das der Gegner gezwungen war Manndeckung zu spielen da wir gegen die Zonenverteidigung sehr gut agierten. Weiterhin stabiler werden muss allerdings die Defensive, das Ziel muss sein den Gegner bei 70 Punkten zu halten.

Loch (20), Menk (14), Kolasinac (12), Hagedorn (11), Haupt (6), Gravina (6), Schult (4)

PostHeaderIcon Zu viele Ballverluste in Köln

RheinStars Köln- Boele Kabel 80:65 (47-29)

Unsere U18 startete nicht nach den Vorstellungen der beiden Trainer Timmy Judtka und Leon Schleidgen. Konzentrationsprobleme in der Defensive waren zunächst Auslöser vieler einfacher Körbe am Brett. Zudem reihten sich viele Ballverluste in der Offensive von Boele ein, die für viele einfache Korbleger des Gegners sorgten. Diese kleinen Fehler hatten demnach auch die Folge, dass man mit 25:13 nach dem ersten Viertel zurücklag. Im zweiten Viertel sah das ähnlich aus, trotz vieler guter Angriffe kamen die Jungs nicht an die Kölner ran. Grund dafür war wieder einmal die Zonen-Verteidigung des Gegners. Versuche den Ball in Bewegung zu setzen gab es, allerdings gelang es den Kölnern, die Boeler Jungs immer wieder in der Corner zu doppeln. Somit ging Boele  mit einem Ergebnis von 47:29 in die Pause. Während der Pause motivierten die beiden Trainer unsere U18 und verlangten, mehr Kampfgeist und Wille dieses Spiel zu Gewinnen. Nach dieser Ansprache der Trainer, gingen die Spieler sehr motiviert auf das Spielfeld. Was sich im Spiel widerspiegelte. Es wurden viele Bälle bereits im Vorfeld gewonnen, die zu leichten Punkten führten. Nun spielte man sein Spiel und zwang den Kölner Coach zu zwei schnellen Auszeiten. Plötzlich hat man diesen Einsatz wieder schleifen lassen, was zu einem Ergebnis nach dem dritten Viertel von 72:48 führte. Im letzten Viertel kamen die Boeler nochmal besser ins Spiel. Folge war das herankommen auf 12. Am Ende kam es zu einem ernüchternden Endergebnis von 80:65.

Punkte: Kaluza (3), Lange (3), Gkentsios (2), Klinkmann (16), Wienand (5), Schmidt (5), Schlüter(2), Hagedorn (6), Lückenotte (7), Schmalenbach (14), Ladage (2).

PostHeaderIcon U10 2 im ersten Spiel erfolgreich

Boele-Kabel U10 2 – TSV Hagen 34 : 20

Am Samstag startet auch die U10 2 gegen die Mädchen des TSV Hagen in die Saison nachdem das Spiel gegen Iserlohn verschoben werden musste. In den ersten Minuten agierten die Boeler sehr nervös und die Körbe schienen vernagelt. Dies legt sich jedoch nac/ dem ersten Viertel und es könnten einige Angriffe erfolgreich abgeschlossen werden. So ging mit einer 8-Punkte Führung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit knüpfte man dann nahtlos an das Gute zweite Viertel an. Zudem fand nun auch einige Distanzwürfe ihr Ziel, so dass der Sieg nie gefährdet war. Dementsprechend motiviert geht man am Dienstag in das Vereinsduell gegen die U10 3.

Es spielten: Joshua, Ben, Fynn, Ole, Kay, Noah, Franz, Paul, Johann und Jonas