Boeler der Woche
Ole Thoms

Ole Thoms, der den Hunderter beim Sieg der U10 in Wuppertal markierte

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

Archiv für die Kategorie „Allgemein“

PostHeaderIcon U10-1 behält gegen starke Südwest Baskets die Oberhand

BBK – Südwest Baskets Wuppertal 93:75 (15:26 | 40:16 || 15:21 | 23:12)
Im ersten Heimspiel der Rückrunde trafen die Boeler auf die Südwest Baskets aus Wuppertal, die schon im Hinspiel für viel Gegenwehr gesorgt hatten. So auch diesmal: vor allem die starke Spielerin Askamp war nur schwer zu stoppen. Die körperlich überlegenen Wuppertaler erwischten den besseren Start in die Partie und führten nach dem ersten Spielabschnitt verdient mit 11 Punkten. Geschuldet war dies mangelnder Transition Defense, auch die Cuts wurden zu halbherzig verteidigt. Im zweiten Viertel gelang dies den Boelern deutlich besser: Jonas Langermann steuerte 28 seiner 38 Punkte in diesen 10 Minuten bei, insgesamt gelang den Boelern während dieser Phase ein starkes 40:16. Die Wuppertaler, die mit lautstarker Kulisse angereist waren, gaben sich jedoch keineswegs auf und waren der erwartet schwere Gegner und konnten abermals auf 7 Punkte aufschließen. Dank eines 16:4 Runs war der Drops dann jedoch endgültig gelutscht. Einen guten Einsatnd hatte Neuzugang Samuel Söhnchen. In der nächsten Woche steht das Derby gegen den Tabellenzweiten, die BG Hagen auf dem Stundenplan.
Score: Obermeit 6, Langermann 38, Thoms 2, Drescher 9, Lohkamp, Canta, Schneider 26, Hoffmann 2, Welzel 2, Söhnchen 8, Gashi 1, Schürholz

PostHeaderIcon Starkes Teamplay bringt Sieg in Wuppertal

SW Baskets Wuppertal – Boele 70-75 (28-38)

Am Sonntag Abend schlug unsere U18 die SW Baskets Wuppertal. 

Die schlussendlich knappe Partie startete Boele mit einem sehr überzeugenden ersten Viertel, in welchem die Boeler Jungs schon nach 6 Minuten durch einen 15:4 Lauf davonzogen. 
Diese gute Anfangsphase wurde allerdings von den Gegnern mit vielen einfachen Punkten erwidert, was sie bis zur Halbzeit auf zehn Punkte herankommen ließ. 
Zum ersten Mal nach einer längeren Zeit ließ allerdings niemand den Kopf hängen, wodurch wir als Team auch in der zweiten Hälfte, bis auf ein paar Patzer, durch eine starke Defense und entschlossene Offense stets in Führung bleiben konnten.  
In den letzen paar Minuten wurde das Spiel, aufgrund von einfachen Ballverlusten und einem Mangel an klaren Korbaktionen, allerdings noch einmal denkbar knapp. In der Schlussphase gewann Boele aber 70:75 durch eine gute Performance an der Linie. 
An der Stelle möchten wir Tibor, der sich während des Spiels verletzt hatte, eine schnelle Genesung wünschen. 

Es spielten: 
Lange 2, Schmalenbach 18, Klinkmann 14, Wienand 17, Gkentsios, Schlüter 2, Lückenotte 7, Me. Kaymak 2, Ma. Kaymak, Ladage 

PostHeaderIcon U10-1 mit hart erkämpften Sieg in Iserlohn

Iserlohn Kangaroos – BBK 49:62 (17:12 | 10:13 || 9:17 | 13:20)

Zum Rückrundenauftakt ging es für die Boeler in die Waldstadt. Die Gastgeber zeigten gleich zu Beginn, dass sie im Gegensatz zur Außen- und auch Hallentemperatur heiß waren, den Boelern die erste Niederlage beizubringen. Gegen die starke Verteidigung der Kangaroos hatten die Jungs und Katharina zunächst große Probleme. Die Aufmerksamkeit der Gastgeber wurde mit zahlreichen Steals belohnt, in der 9. Minute sahen sich die Boeler mit 7 Punkten im Hintertreffen. Zudem hatte Jonas Langermann nach der 6.Minute bereits 3 Fouls auf seinem Konto. Matthis Hoffmann brachte seine Farben mit 9 Punkten in Serie wieder auf Tuchfühlung, beide Teams schenkten sich bis zur Pause nichts und es war ein offener Schlagabtausch.

Der Pausentee schien den Boelern dann gut bekommen zu sein, die Coaches Mareike und Kosta hatten offenbar die richtigen Worte gefunden. In der 22. Spielminute gingen die Boeler, die auf Mathis Obermeit und Samuel Söhnchen verzichten mussten, erstmals nach dem 2:0 in Führung. Die Defense war nun deutlich aufmerksamer, Kushtrim und Jonas sorgten für zahlreiche Steals. Nach wie vor ließen die Kids aber zahlreiche einfache Chancen in Form freier Korbleger liegen und verpassten es, den Sack frühzeitig zuzumachen. Da auch die Gastgeber nie aufsteckten und tollen Basketball zeigten, wurde es 2 Minuten vor Schluss noch einmal eng (49:53). Doch die letzten 9 Punkte durch Ole, Jonas und Michel landeten allesamt auf dem Boeler Konto, so dass das Endergebnis deutlicher aussieht als der Spielverlauf. Alles in allem ein schönes Spiel, denn man darf nicht vergessen, dass es 8- und 9-jährige Kinder sind, die hier dem orangenen Leder hinterherjagen.

Eine Partie, aus der die Boeler sehr viel mitnehmen können, denn auch in nächsten beiden Spielen geht es gegen starke Teams.

Score: Langermann 32, Thoms 10, Drescher 5, Lohkamp 2, Canta 2, Schneider 2, Hoffmann 9, Welzel, Gashi (Stealkönig), Schürholz

PostHeaderIcon U8 Teams zeigen tollen Basketball

Unter dem Motto „Erlebnis statt Ergebnis“ stand das erste U8-Turnier der laufenden Saison, gleichbedeutend auch das erste richtige Spiel für einen Großteil der Kinder. 8 Mannschaften fanden sich am frühen Samstag morgen im Boeler Sportzentrum ein, um im 4:4 auf Korbjagd zu gehen. Die Kinder zeigten, dass sie schon gut mit dem Ball umgehen können. Auch Phoenix-Akteur Jonas Grof stattete seinem Stammverein einen Besuch ab. Mit am Start waren zwei Boeler Teams sowie zwei Teams des TSV Hagen 1860, die BG Hagen, SV Haspe 70, die Baskets aus Lüdenscheid und die Iserlohn Kangaroos. Am Ende konnten sich alle über einen Siegerpokal freuen.

Die Boeler Teams:
Die Boeler U8-Kinder gingen in zwei Teams als Boele weiss und Boele grün an den Start. Für beide Mannschaften um die Coaches Mareike, Kosta und Alex ging es um 10:00 Uhr parallel in das erste Spiel, beide Mannschaften konnten diese erfolgreich abschließen. Boele grün musste auf den erkrankten Paul verzichten und lief mit Clara, Felix, Luis, Luisa, Lukas und Mikael auf. Am Ende belegte die Mannschaft Rang 5. Die Mannschaft Boele weiss mit Ariane, Cajus, Finnley, Hannes, Lars, Lucca und Younis konnte alle Spiele gewinnen und auch das Finale gegen Haspe mit 17:10 für sich entscheiden. Zum Abschluss ein großes Dankeschön an die Spielleiter aus der Boeler U10, Jordan, Leandro, Mathis und Michel sowie Schiedsrichter Tim und alle Eltern, die das Turnier zu einem tollen Event haben werden lassen.

PostHeaderIcon Boeler erstmals unter den Top 50 bei den Teilnehmerausweisen

Mit aktuell 321 aktiven Teilnehmerausweisen schafft unser Verein erstmals den Sprung unter die Top 50 aller Basketballvereine in Deutschland. ALBA Berlin führt die Rangliste nach wie vor mit großem Vorsprung an, 1250 aktive Basketballer gehen für den Club aus der Hauptstadt auf Korbjagd. Neuer Verfolger ist Basketball Ulm mit rund 500 Teilnehmerausweisen weniger. Die komplette Statistik ist unter www.basketball-bund.de einzusehen.

PostHeaderIcon U8-Turnier am Samstag im Boeler Sportzentrum

Voller Vorfreude blickt die U8 dem kommenden Samstag entgegen. Ab 10:00 Uhr startet für die Kids das erste Turnier – und somit auch für einen Großteil ihr erstes richtiges Spiel überhaupt. Zudem können endlich die neuen Shooting-Shirts, gesponsert vom Gartenbedarf Zwadlo, zum Einsatz kommen. Die Boeler werden mit 2 Mannschaften um die Coaches Mareike, Alex und Kosta (Team weiss und Team grün) an den Start gehen, damit alle Kinder viel Spielzeit erhalten – denn dies ist in dem Alter das Wichtigste. Somit steht das Event auch unter dem Motto „Erlebnis vor Ergebnis“.

Gespielt wird in Halle 1 auf zwei Querfeldern, so dass alle Zuschauer und Fans von der Tribüne aus die Aktionen ihres Nachwuchses bejubeln können. Insgesamt 8 Mannschaften gehen bei diesem Turnier an den Start, für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die Eltern der Boeler U8.

Den Spielplan zum download gibt es hier: Spielplan U8-Turnier am 19.01.2019

PostHeaderIcon Sportlerwahl des Jahres: perfekter Tag für den (Boeler) Basketball

Besser hätte der Neujahrsempfang nicht laufen können. Nach zahlreichen Sonderehrungen stand die mit Spannung erwartete Wahl zu Hagens Sportlern des Jahres 2018 an. Zunächst wurde Laura Zdravevska zur Sportlerin des Jahres ernannt. Laura geht mittlerweile für die Eisvögel aus Freiburg in der ersten Liga auf Korbjagd und sollte nur der Auftakt dafür sein, dass Hagen seiner Bezeichnung als Basketballhochburg wieder mal gerecht wurde. Denn zum Sportler des Jahres wurde – als erster Hagener überhaupt, Jonas Grof zum zweiten mal in Folge ernannt. Jonas hat alle Boeler Jugendteams durchlaufen und in der U14 zusammen mit Laura Zdravevska in Boele gespielt, beide kennen sich also aus gemeinsamen Jugendzeiten. Zum krönenden Abschluss sicherte sich auch die Boeler Ü50 den Titel, denn das Team hatte sich im Mai in heimischer Halle die Deutsche Meisterschaft gesichert.

PostHeaderIcon U10-1 in Lüdenscheid mit Licht und Schatten

Baskets Lüdenscheid – BBK 20:75 (3:26 | 8:17 || 2:16 | 7:16)

Nach einer richtig guten Trainingswoche war die Devise, im letzten Hinrundenspiel zu zeigen, dass man den Weihnachtsrost erfolgreich abgelegt und die Pause gut verdaut hat. Im ersten Viertel gelang dies auch hervorragend, der Ball wurde optimal geteilt und der freie Mitspieler stets in Szene gesetzt. Somit stand ein komfortables 26:3 auf der Anzeigetafel. In den weiteren 30 Spielminuten nahm jedoch die eigene Fehlerquote immer mehr zu. Ungenaue Pässe sorgten für zahlreiche Ballverluste oder der freie Wurf fand am Ende nicht das Ziel. Der Sieg stand zwar nie in Gefahr, aber um gegen die Spitzenteams am Ende die Spiele für sich entscheiden zu können, bedarf es mehr Konzentration über die gesamte Spielzeit. Denn nun stehen die Wochen der Wahrheit bevor, Gegner sind hintereinander die engsten Verfolger. Somit heißt am nächsten Sonntag heißt es zu früher Stunde hellwach zu sein, um die Punkte aus Iserlohn entführen zu können.

Score: Obermeit (2 Punkte, 2 Assists), Langermann (25, 7), Thoms (2, 1), Drescher (7, 3), Lohkamp (0, 1), Canta (10, 4), Schneider (14, 0), Hoffmann (7, 1), Welzel (4, 0), Gashi (2, 4), Schürholz (2, 0)

PostHeaderIcon 52 Kids sind mit Schwung beim Neujahrscamp ins neue Jahr gestartet

Am 2.Januar trafen sich 52 basketballverrückte Kids, um zum neuen Jahr wieder in Schwung zu kommen. Nach 3 intensiven Trainingstagen gab es auch am letzten Camptag noch einmal zahlreiche Höhepunkte. Vor den abschließenden Spielen vor Publikum traf die gesamte Mannschaft von Phoenix Hagen ein und einige Kids konnten sich mit den Spielern battlen, alle Autogrammwünsche wurden geduldig erfüllt.

Vor den Augen der zahlreichen Eltern, die mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden, stand als Höhepunkt das ALLSTAR-Game an.

Zum Abschluss hat jeder Camper noch ein tolles Campfoto (sponsored by Hobby Foto) sowie eine Freikarten zum nächsten Heimspiel von BG Hagen erhalten. Den Titel des MVP sicherte sich Tom Brüggemann vom BC Soest und konnte sich über ein paar neue Basketballschuhe (Danke an die basketfactory) freuen.

FAZIT: es hat den Coaches erneut extrem viel Spaß gemacht. Alle Kids waren super drauf, haben tolle Stimmung verbreitet, hart trainiert, sich untereinander geholfen. Viele Eltern haben ihre Hilfe angeboten und die Kids haben uns das Feedback gegeben, dass sie absolut begeistert waren. Es hat den Organisatoren also so viel Spaß gemacht, so dass der nächste Camptermin bereits steht: das Ostercamp vom 15.-18.April

Zum Abschluss noch ein großes Dankeschön an:

– noch einmal die Kids, denn ohne gute Stimmung bei den Kids keine gute Stimmung bei den Coaches
– den Trainern und zahlreichen Gastcoaches
– Samir, der neben seinem zeitlichen Einsatz die Trainingsgetränke und das Obst für alle Kinder sowie den Kuchen für die Eltern gespendet hat
– Nina`s Frittenbude und Alexandros Grill, die uns an zwei Tagen die Verpflegung gesponsert haben
– Hobby Foto mit Fotograf Carsten Köster für das tolle Campfoto
– Jenny für das Catering am letzten Camptag
– Phoenix Hagen für den Besuch und die Autogrammstunde
– BG Hagen für die Freikarten
– basketfactory für die Schuhe
– und alle weiteren Helfer, die bei der Aufzählung versehentlich vergessen wurden…

PostHeaderIcon U18 verliert im WBV-Pokal

U18 – Rheinstars Köln 53 – 86