Doch noch Hoffnung im Abstiegskampf nach Derbysieg

1. April 2019

BG Hagen 2 – Boele 58-68 (34-42)

Am Freitagabend traf das junge Herrenteam, angeführt vom Headcoach Kai Schulze, auf den in der Tabelle besser stehenden Gegner BG Hagen. Das generische Team, welches mit vielen älteren und erfahrenen Spielern aufgestellt war, erwischte einen schlechteren Start, was die Boeler zu ihrem Vorteil nutzten.
Der starke Start der Boeler führte dazu, dass BG Hagen die ganze Zeit dem Rückstand hinterherlaufen musste. Das Team von Kai Schulze konnte vor allem in der Defensive überzeugen.
Das Ergebnis des 1. Viertels war 16 – 19.

Zu Beginn des zweiten Viertels zeigte sich Boele Kabel kämpferisch und konzentriert. Das zeigte sich auch am Spielstand, welcher sich in kurzer Zeit zugunsten von Boele entwickelte. Schnelle 6 Punkte von Emil Loch bauten den Vorsprung weiter aus und sicherten die dennoch knappe Führung, was zu einem 42 – 32 für Boele zur Halbzeit führte.

Nach der Halbzeitpause kamen beide Teams konzentrierter ins Spiel, doch die Boeler Jungs mussten leider ohne Topscorer Emil Loch weiterspielen, der sich verletzte. Das 3. Viertel gewann BG mit 11 – 10.

Im letzen Viertel, spielte Boele Kabel ihre erfolgreichen Plays gegen BG Hagen weiter, unter anderem auch gegen die Zonenverteitigung von BG. Das letzte Viertel gewinnt Boele mit 15 – 16 und entscheidet somit das Spiel mit 58 – 68 für sich.

Score: L. Wortmann (10 P), E. Loch (17 P), P. Schult (2 P), F. Kolasinac (20 P), T. Judtka (13 P), T. Hagedorn (4 P), D. Haupt (2 P).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.