U14-1 mit Arbeitssieg in Köln

29. Januar 2012

Köln Nordwest – BBK 60:67 (21:16; 13:15; 11:23; 15:13)

Nach einem klassischen Fehlstart lagen die Boeler Jungs schnell mit 13.2 im Rückstand.  Der Korb schien zunächst wie vernagelt zu sein und in der Defensive wurden einige Fastbreaks kassiert.  So ging das erste Viertel mit 21:16 verloren. Eigentlich schienen die Boeler sich nun gefangen zu haben allerdings  folgte dann ein erneuter Fehlstart ins zweite Viertel und die Jungs gerieten mit 29:16 in Rückstand. Positiv war die folgende Reaktion, entgegengesetzt einiger Spiele zuvor in denen die Jungs nun auseinandergefallen wären erhöhten sie die Konzentration und kämpften sich Punkt für Punkt zurück ins Spiel. Bis zur Halbzeit verkürzten sie den Rückstand auf 31:34. Das folgende dritte Viertel war dann richtig stark, es wurden keine einfachen Körbe mehr zugelassen, das Spiel  konnte gedreht  und eine 54:41 Führung herausgespielt werden. Wer nun gedacht hatte die Kölner würden sich in Schicksal fügen und wir könnten den Sieg locker nach Hause fahren, der sah sich allerdings getäuscht. Die Boeler verloren abermals den Faden und die Kölner konnten zu Beginn des vierten Viertels wieder auf drei Punkte verkürzen. Von da an nahm die Spannung zu, das Niveau allerdings ab. Beide Mannschaften leisteten sich reichlich einfache Fehler und am Ende stand ein hart erkämpfter aber nicht unverdienter Auswärtssieg  zu Buche. Positiv zu erwähnen sind unser U12- Import Marco Hollersbacher der fünf von fünf Freiwürfen versenkte, sein bisher stärkstes Spiel für die U14 ablieferte und Luis Wortmann der heute von den Kölnern einfach nicht zu stoppen war.

Score: Schreiber 4, Vogt 4, Wegmann 2, Hollersbacher 13, Graf -, Pollhaus -,Schlink -,  Kalisch 4, Krimpmann 1, Finke 4, Wortmann 27, Gimbel 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.