U12-2 macht es am Ende nochmal spannend (64:55)

8. Dezember 2019

Beim letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause empfing die U12-2 den aktuell Tabellendritten aus Ronsdorf. Trotz kurzer Aufwärmphase starteten die Boeler mit voller Konzentration und Motivation in das Spiel und konnten gleich im ersten Angriff durch Michi Lohkamp erfolgreich punkten. Mit der Zeit wurde die Führung durch schlaues Kombinationsspiel und schöner Verteidigung weiter ausgebaut. Im vierten Achtel kam es aber zu einem kleinen Einbruch auf Seiten der Boeler. Hier konnte das Team offensiv leider nur 5 Punkte erzielen. Weiterhin wurde aber auch die Verteidigung an einigen Stellen vernachlässigt, sodass die Gäste häufig den freien Zug zum Korb finden konnten. Nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit, konnten diese Fehler aber wieder behoben werden. Mit einem 61:44 ging es nun in das letzte Achtel, indem man glaubte, dass man den Sieg schon sicher in der Tasche hatte. Doch ein altes Sprichwort besagt „Man soll den Abend nicht vor dem Tag loben“. Von jetzt auf gleich ging rein gar nichts mehr bei den Boelern. Fehlpässe, vergebene freie Wurfchancen und verträumte Defense nutzen die Gegner gnadenlos aus und konnten 2 Minuten vor Ende auf 6 Punkte verkürzen. Jetzt wurde es nochmal spannend, aber Lenny Schiefer unterbrach den 9:0 Lauf der Ronsdorfer durch einen erfolgreichen Korbleger. Die Boeler waren von da an wieder hellwach und spielten die letzten Spielminute mit Ruhe und guter Defense aus.

Für Boele spielten:

Schiefer(5), Hannig(2), Obermeit(10), Brückmann(3), Lohkamp(8), Mutzenbach(2), Storkmann(4), Welzel(4), Mühling(12), Krüsmann(4), Wißmann(10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.