Kategorien
Allgemein

U12-1 verspielt hohe Führung in der 2. Hälfte (94:80)

Am Samstagmorgen machte sich die U12-1 nur zur siebt auf den Weg nach Münster, die allerdings auch nur mit sieben Spielern antreten konnten. 
Somit galten für beide Teams die gleichen Ausgangsbedingungen.
Die BBA startete recht gut in die Partie, denn hellwache Verteidigung und schnelles Umschaltspiel konnten in viele Punkte umgewandelt werden. Auf der anderen Seite agierte das Team in einigen Situationen zu überhastet. Hinzu kam, dass freie Korblegerchancen zum Teil nicht genutzt wurden und einige Spieler schon nach 2 Achteln mit 2 Fouls belastet waren. Dies wusste Münster zu nutzen, was zu einem ausgeglichenen 1. Viertel führte (24:24). Im 2. Viertel wurde aber auf BBA Seite nochmal das Tempo deutlich angezogen und man konnte sich eine verdiente 44:52 Führung zur Halbzeit erarbeiten. 
Nach der Halbzeitpause schienen beide Teams wie ausgewechselt.
Während Münster um jeden Ball kämpfe, defensiv aggressiv agierte und offensiv kluge Entscheidungen traf, handelte die BBA viel zu statisch, zu langsam und unentschlossen.
Aufgrund dessen überrollten die Münsteraner die BBA und konnten somit auch am Ende verdient als Sieger vom Feld gehen.

Für die BBA spielten:

Dimitrijoski(3), Wilkes(4), Drescher, Jon(6), Golic(9), Drescher, Jor (29), Osthoff (14), Schmücker(15)
Kategorien
Allgemein

U12-1 gewinnt das erste Einspielrundenspiel gegen Wuppertal (105:36)

Am Samstagnachmittag empfingen die Hagener die SW Baskets aus Wuppertal in der THG-Sporthalle. Leider musste das Team auf Leo Strauss verzichten, der sich einen Tag zuvor schwer am Knie verletzte. Gute Besserung!

Die BBA startete aber konzentriert in das Spiel und konnte sich durch gute Defense und schnelles Umschaltspiel recht früh absetzen. Zudem dirigierte Jordan Drescher mit Ruhe das Offensivgeschehen und konnte seine Mitspieler schön in Szene setzen. Auch die nächsten Garde konnte an die Leistung ihrer Mitspieler anknüpfen. So distanzierte man sich von Achtel zu Achtel immer mehr von den kämpfenden Wuppertalern. Jeder Spieler zeigte eine prima Leistung. Gerade Franz Osthoff und Baran Gümüs stachen besonders heraus, aber auch die Buzzerbeater Treffer von Jonas Drescher und Damjan Golic zum Ende des sechsten und siebten Achtels wurden vom Team besonders gefeiert. Arsenije Ilic versenkte den hundertsten Punkt und darf nun dem Team zum nächsten Training ein paar Muffins mitbringen 😉

Das U12 Team wächst erfreulicherweise immer mehr zu einer Einheit zusammen. Am Samstag ist man zum 2. Einspielrundenspiel in Waltrop zu Gast. Einen Tag später präsentiert sich das Team beim alljährlichen U12 Sparkassencup.

Für die BBA spielten:

David, Arsenije, Lennard, Jonas, Damjan, Jordan, Franz, Lorenz, Baran

Kategorien
Allgemein

U12-1 präsentiert sich bei der Saisoneröffnung mit zufriedenstellender Leistung 63:77(32:33)

Zur großen BBA Saisoneröffnung war am Samstagmorgen das Team aus Essen für ein Testspiel zu Gast.

Man kannte sich bereits aus der Woche zuvor, bei der sich die BBA beim Turnier in Recklinghausen gegen die Gäste deutlich durchsetzten konnte. 

Nun wechselte aber noch der Leistungsträger der Basket Duisburg zu dem ETB, sodass die Karten komplett neu gemischt wurden. Die BBA musste sich somit nicht nur auf das bereits gut aufgestellte Team der Essener, sondern auch auf einen weiteren starken Spieler einstellen.

Trotz alledem ließen sich die Hagener durch die Situation nicht einschüchtern und starteten recht konzentriert in das Spiel. Erfreulicherweise setzte das Team von Beginn an die einstudierten Laufwege um, wodurch häufig ein schönes Zusammenspiel gezeigt wurde. Aufgrund dessen konnte sich auch so jeder Spieler auf dem Scoreboard eintragen.

Leider zeigten die Volmestädter erhebliche Defizite in der Verteidigung, sodass sich die Zuschauer auf eine ausgeglichene und spannende Partie einstellen musste.

Doch im letzten Achtel schien die Kraft der Hagener nachzulassen. Auf der einen Seite wollte der Ball nicht mehr in der Korb fallen. Auf der anderen Seite schenkte man dem Gegner, durch verzögertes Umschalten und fehlendes Ausboxen, zu viele freie Korblegerversuche. Auch von der schönen Teamleistung, wodurch sich die Hagener zu Beginn definierten, war nichts mehr zu sehen. Aufgrund dessen konnte sich Essen mit Leichtigkeit absetzen und das Spiel für sich entscheiden.

Alles in allem hat sich das Team zur vorherigen Turnierwoche enorm verbessert. Jetzt heißt es weiter zu arbeiten und gerade die defensiven Schwächen zu beheben. 

Für die BBA spielten:

Ilic, Wilkes, Drescher Jon, Golic, Drescher Jor, Osthoff, Schmücker, Gümus

Kategorien
Allgemein

U12-1 belegt den dritten Platz beim Turnier in Recklinghausen

Es war nun soweit! Die neu formierte U12-1 der BBA durfte erste Spielerfahrungen als Team sammeln und sich endlich mit Gegnern auf Regionalliganiveau messen. Das oberste Ziel des Turniers war hier aber nicht der Turniersieg, sondern die Stärken und Schwächen des Teams herauszufinden. Natürlich wollte man mit den Gegnern mithalten, wichtige Akzente setzen und die einstudierten Bewegungsabläufe umsetzen.

Duisburg: BBA (23:18)

Das erste Spiel diente eher als Findungsphase und sollte jedem Spieler erstmal genug Spielzeit geben. Sowohl die BBA Jungs, als auch die Gegner aus Duisburg starteten aber recht unkonzentriert in die Partie. Unzählige Fehlpässe und verlegte freie Korbleger kennzeichneten das erste Aufeinandertreffen des Turniers. Ab und zu gab es aber auch einzelne Lichtblicke, in denen die U12-1 gute Ansätze zeigte- doch von einem eingespielten Team war man noch weit entfernt. Duisburg hatte am Ende doch noch das glücklichere Händchen und somit ging die erste Partie knapp verloren.

BBA: Recklinghausen (20:42)

Gegen den Gastgeber aus Recklinghausen wollte man sich nun besser präsentieren und viele Fehler aus dem vorherigen Spiel wieder gut machen, doch leider fehlte von Anfang die nötige Spannung im Angriff als auch in der Verteidigung. Oft schauten die Spieler der BBA dem Gegner hinterher, statt aktiv einzugreifen. So wurde man in den ersten Spielminuten gleich überrollt und es war nicht mehr möglich an das Team aus Recklinghausen anschließen.

BBA: Waltrop (36:30)

Die Ansprache vor Spielbeginn war deutlich: Sich endlich zusammenzureißen, konzentriert zu bleiben, gute Entscheidungen zu treffen und keine überhasteten Aktionen zu starten. Gesagt getan: Trotz leichter Startschwierigkeiten, legte die BBA nach dem ersten Viertel los wie die Feuerwehr. Viele Ballgewinne und geordnetes Zusammenspiel wurden in schnelle und einfache Punkte umgemünzt. Zwischenzeitlich ließ die Konzentration nach aber der Gegner konnte weiterhin auf Abstand gehalten werden. Nach 2 ½ Spielen war nun endlich der Sand aus dem Getriebe raus und der erste U12-1 BBA Sieg wurde bejubelt. Good job!!!

BBA: Essen (40:26)

Die Leistung aus dem Spiel gegen Waltrop wurde direkt weiter übernommen. Gut herausgespielte Würfe, Zusammenspiel, Rebounding und schnelle Fastbreaks stimmten das ganze Spiel über und somit konnte auch ein zweiter Sieg gefeiert werden.

Am Ende belegte die BBA einen guten dritten Platz. Hätte man von Anfang an so gespielt wie gegen Ende, wäre auch ein Platz unter den Top 2 möglich gewesen. Nun heißt es weiterzuarbeiten, an den Feinheiten zu schleifen, die Kämpfer- und Teammentalität beizubehalten und sich auf das nächste Testspiel vorzubereiten.

Für die BBA spielten: David Dimitrijoski, Arsenije Ilic, Lennard Wilkes, Jonas Drescher, Damjan Golic, Jordan Drescher, Franz Osthoff, Leo Strauß, Lorenz Schmücker, Baran Gümus

Platzierung:

1. Citybasket Recklinghausen

2. Basket Duisburg

3. BBA Hagen

4. ETB SW Essen

5. GV Waltrop

Kategorien
Allgemein

U12-1 gewinnt den ersten Test in Haspe (50:134)

Lang ist es her, dass die jungen Boeler ein Spiel gegen eine andere Mannschaft absolviert haben. Im Test gegen den Oberligisten SV Haspe 70 durfte man nun endlich wieder etwas Wettkampfluft schnuppern. Das Spiel begann aber recht zerfahren für die Boeler. Unordnung im Angriff, eine verträumte Verteidigung, sowie eine geringwertige Passqualität prägten die ersten beiden Achtel. Nachdem aber die Nervosität abgelegt wurde, konnte nun das Tempo im Angriff, als auch in der Verteidigung erhöht werden. Die Außenspuren wurden im Fast-Break viel besser besetzt. Darüber hinaus wurde der freie Mitspieler häufig gesehen und mit schönen Pässen angespielt. Das Team spielte nun mehr und mehr als eine Einheit zusammen. Trotzdem blieb die richtige Bewegung im Setplay ausbaufähig. Das Team ist zwar schon auf dem richtigen Weg, aber viele kleine Fehler müssen im Training noch behoben werden.

Für Boele spielten:

Lenny, Ole, Jordan, Michel, Mathis, Linus, Matthis, Katharina, Samuel und Kushtrim

Kategorien
Allgemein

U12-2: Doppelspieltag bringt 2 wichtige Siege

SG VFK Boele-Kabel 2 – Barmer TV (90:40)

Im Nachholspiel gegen den Barmer TV wollte das Team die im Training eingeübte Pressverteidigung vertiefen und umsetzen, um sich auf das darauffolgende Spiel am nächsten Tag gut vorzubereiten. Die Boeler starteten konzentriert und konnte sich viele Ballgewinne sichern. So war man schnell in der Lage eine hohe Führung zu erspielen, die Schritt für Schritt weiter ausgebaut werden konnte. Offensiv zeigte man zudem schönen und vorbildlichen Teambasketball. Lennard Schiefer hatte an diesem Tag ein heißes Händchen und konnte 21 Punkte zum Sieg beisteuern.

Für Boele spielten:

Schiefer(21), Hannig(4), Obermeit(9), Brückmann(4), Mutzenbach(8), Welzel(8), Mühling(20), Krüsmann(2), Wißmann(14)

SG VFK Boele-Kabel 2 – Baskets Lüdenscheid (86:57)

Lüdenscheid war der einzige Gegner, der in der Hinrunde nicht bezwungen werden konnte. Nun waren die Boeler Kids im Rückspiel auf eine Revanche aus. Hierbei musste das Team aber auf den langzeitverletzten Darwin, auf den erkälteten Michel und auf das Geburtstagskind Lenny verzichten. Dafür hat sich aber das andere Geburtstagskind ,Katharina, umentschieden, dem Team bei diesem enorm wichtigen Spiel zu unterstützen 🙂 Zu Beginn war den Boelern ihre Nervosität deutlich anzusehen. Die ersten vier Angriffe waren von Turnovern gespickt, während Lüdenscheid ihre ersten Korbwürfe sicher erzielen konnte. 2:9 hieß es also nach den ersten zwei Minuten. Im Laufe dieses ersten Achtels legte das Team aber ihre Nervosität ab und konnte durch gute Verteidgung und schnelle und präzise Pässe punkten. Auch im zweiten Achtel blieben beide Teams auf Augenhöhe. Nach dem ersten Viertel wollte man aber nun das Tempo auf beiden Seiten weiter anziehen, was erfreulicherweise auch funktionierte. Mathis und Julius punkteten fleißig, Gerrit holte wichtigte Rebounds und konnte nach den Offensivrebounds den Ball häufig im zweiten Versuch im Korb versenken. Alle Spielerinnen und Spieler spielten insgesamt vorbildlichen Teambasketball. Ein Extralob verdient sich Katharina, die den Topscorer aus dem Hinspiel gut unter Druck setzen konnte und nur zu wenigen Korbabschlüssen zwingen konnte. Am Ende war die Freude bei den Boelern sehr groß, als die Schlusssirene ertönte und ein verdienter und zugleich erkämpfter Sieg auf der Anzeige stand. Darüber hinaus konnten sich alle Akteure in die Scoringliste eintragen. Good Job!

Für Boele spielten:

Schiefer(7), Hannig(7), Obermeit(15), Brückmann(2), Mutzenbach(2), Welzel(6), Mühling(24), Jacob(2), Wißmann(21)

Kategorien
Allgemein

Nächster Sieg für die U12-2 (31:88)

Das Spiel gegen den TUS Breckerfeld begann für die Boeler Kids recht zerfahren. Fehlende Spannung beim Korbabschluss und lückenhafte Defense führten im ersten Achtel zu einer Ein-Punkt Führung für die Gastgeber. Mit der Zeit wurde die Müdigkeit aber abgelegt. Vorne kombinierte man nun schön zusammen und in der Verteidigung war das Team auch präsenter. Dies führte dazu, dass man sich schnell absetzen konnte. Besonders positiv anzumerken sind die getroffenen acht Dreier, was zeigt, dass das Team auch aus der Distanz gefährlich sein kann. Alle konnten sich erfreulicherweise in die Scoringliste eintragen. Fynn hat heute bei diesem Spiel einen guten Tag erwischt und konnte 17 Punkte zum Sieg beisteuern.

Für Boele spielten:

Schiefer(12 Punkte/2 Dreier), Hannig(17/1), Obermeit(15/3), Brückmann(2), Lohkamp(7/1), Mutzenbach(2), Jacob(8), Welzel(2), Mühling(11/1), Krüsmann(2), Wißmann(10)

Kategorien
Allgemein

U12-2 mit schönem Kombinationsspiel zum nächsten Sieg

FC Schalke 04 2 – Boele- Kabel 2 21:81

Bei dem heutigen Spiel gegen den FC Schalke beeindruckte das Team mit schönem und schnellem Passspiel, sodass in vielen Situationen der freie Weg zum Korb gefunden wurde. Eine schnelle und hohe Führung waren das Ergebnis dieses vorbildlichen Give and Go Spiels. Gegen Ende nahm aber die Konzentration auf Seiten der Boeler zunehmend ab, was dazu führte, dass das nötige Spacing nicht mehr eingehalten wurde und sich das Team häufig selbst im Weg stand. Alles in allem war es aber eine schöne Leistung, mit der man zufrieden sein kann.

Für Boele spielten:

Schiefer(9), Hannig(10), Obermeit(10), Brückmann(6), Lohkamp(14), Mutzenbach(2), Jacob(0), Mühling(14), Krüsmann(12), Wißmann(4)

Kategorien
Allgemein

U12-2 mit souveränem Sieg (118:9)

Im Rückspiel gegen den TSV Hagen musste das Team auf Lennard, Darwin, Katharina und Geburtstagskind Fynn verzichten und konnte deshalb mit nur 8 Spielern antreten. Hinzu kam, dass der angesetzte Schiedsrichter für das Spiel nicht erschienen ist. Nach 20 Minuten Wartezeit übernahm aber Cordula Lohkamp, auf Zustimmung beider Mannschaften, die Rolle des Unparteiischen. Herzlichen Dank dafür 🙂 Nun zum Spiel: Die Boeler waren von Beginn an hellwach. Man verteidigte hinten gut, sodass die Gäste nur selten zu Korbabschlüssen kommen konnten. Vorne spielte man schön als Team zusammen und man fand hierbei auch häufig den freien Weg zum Korb. Leider wurden aber auch wieder viele freie Wurfchancen nicht genutzt, da das letzte bisschen Konzentration am Ende doch noch gefehlt hat. Jeder Akteur bekam heute ausreichend Spielzeit und jede(r) konnte sich erfreulicherweise in die Scoringliste eintragen. Den 100. Punkt erzielte Noah Jacob, der dem Team nun einen Kuchen oder ähnliches spendieren darf! 🙂

Für Boele spielten:

Obermeit(20), Brückmann(8), Lohkamp(22), Mutzenbach(10), Jacob(7), Mühling(24), Krüsmann(5), Wißmann(22)

Kategorien
Allgemein

U12-2 gewinnt unnötig knapp in Schwelm (76:83)

Die Zweitvertretung der U12 war diesmal bei den Schwelmer Baskets zu Gast. Das Team wollte von vorn herein an die sehr gute Leistung des vorherigen Spiels anknüpfen, indem man hinten gut verteidigte und vorne mit Tempo und als Team zusammenspielte…Aber leichter gesagt als getan. Die Mannschaft aus Schwelm kam leider besser in das Spiel. Häufig profitierten sie von den Fehlern der Gäste. Die Passqualität auf der einen Seite und größtenteils die Unkonzentriertheiten beim Korbabschluss auf der anderen Seite, führten zu einfachen Fastbreaks der Gastgeber. Aber anstatt zurückzulaufen, um sich den Ball wiederzuholen, schlich man nur hinterher. Das nötige Tempo fehlte also auf beiden Seiten. Zusammenfassend waren die ersten zwei Achtel des Spielgeschehens durchtränkt von Flüchtigkeitsfehlern. Ab dem dritten Achtel lief es aber nun deutlich besser für die Boeler Kids. Die Fehler wurden reduziert und in der Verteidigung war man auch wieder wacher, sodass viele Ballgewinne erzwungen werden konnten. Lenny Schiefer zeigte hierbei eine schöne Leistung. Bis zum letzten Achtel konnte man sich deshalb auf 15 Punkte absetzen. Der beste Werfer der Schwelmer konnte nun, aufgrund seiner Foulbelastung, auch nicht mehr in das Spielgeschehen eingreifen, sodass die Boeler eine Chance hatten, die Führung weiter auszubauen. Leider ließ nun wieder die Konzentration nach und man unterschätzte die kämpfenden Schwelmer enorm, sodass sie zwischenzeitlich auf 4 Punkte verkürzen konnten. Die Gäste blieben aber am Ende cool und waren in der Lage das Spiel für sich zu entscheiden.

Für Boele Kabel spielten:

Schiefer(15), Hannig(2), Obermeit(13), Brückmann(5), Lohkamp(10), Mutzenbach(1), Jacob(0), Mühling(23), Krüsmann(4), Wißmann(10)