U12-2: Umkämpftes Spiel endet mit ärgerlicher Niederlage

10. November 2019

Bei dem Aufeinandertreffen gegen die Baskets Lüdenscheid wusste man von vornherein, dass dies kein leichtes Spiel werden sollte. Auch wenn das Team auf ihre Defensivstützen Gerrit und Marie verzichten musste, nahm man sich trotzdem vor, mit Ruhe und Konzentration zu starten und in der Defense einen Hauptaugenmerk auf die 3 starken Spieler der Lüdenscheider zu setzen. Aber leichter gesagt als getan. Zu Beginn agierte das Team, durch die tiefer hängenden Körbe, zu unentschlossen. Weiterhin wurde die Reboundarbeit vernachlässigt und das Umschaltverhalten war viel zu langsam. So mussten sich die „Grün-Weißen“ im ersten Achtel mit 20:9 geschlagen geben. Das zweite Achtel verlief aber deutlich besser. Angeführt von Julius und Katharina, die in der Verteidigung eine tolle Leistung zeigten, schmolz die erarbeitete Führung der Lüdenscheider dahin. 22:27 hieß es dann im zweiten Achtel. Die weiteren Spielabschnitte verliefen ausgeglichener. Nun schenkte sich die Teams nichts mehr und die Führungen wechselten ununterbrochen. So ging es mit einem 64:64 in das letzte Achtel. Hier merkte man beiden Teams ihre Nervosität an. Auf der einen Seite spielten die Boeler aufgrund von sechs zugelassenen Punkten eine gute Verteidigung, auf der anderen Seite spielte man in der Offense lieber Einzelbasketball statt Teambasketball. Viel lieber wollte man mit dem“ Kopf durch die Wand“, als den freien Mitspieler anzupassen. Das Resultat waren magere 0 Punkte im letzten Achtel. Somit ging das Spiel leider am Ende mit 70:64 verloren.

Für Boele spielte:

Schiefer(10), Hannig(6), Obermeit(5), Lohkamp(9), Mutzenbach(9), Storkmann(4), Jacob(0), Welzel(7), Mühling(13), Krüsmann(10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.