Boeler der Woche
Sommerpause

Tobi Wegmann, der als dritter Spieler neben Jonas Grof und Marco Hollersbacher den Sprung in den Phoenix-Kader nach einer Jugendzeit in Boele geschafft hat. Herzlichen Glückwunsch!

DM Ü50 Boele
DM Ü50 Boele

Deutsche Meisterschaft Ü50 2./3. Juni 2018

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

PostHeaderIcon U14-2: Bis zum Schluss

TV JAHN PLETTENBERG 95:42 BOELE KABEL

Geschrieben von Max Schneevoigt

Bereits vor den Ferien ging es nach Plettenberg. Nach einem guten Start von Boele Kabel, stand es nach 3 Minuten 7:0. Die ersten 7 Körbe fielen alle durch Justus Platten. Doch dann kam Jahn Plettenberg immer besser ins Spiel und bei Boele fehlte die Verteidigung! Schnell hat der Gastgeber aus Plettenberg gezeigt wer der Herr im Haus ist und überrollten uns mit vielen Fastbreakeangriffen,so dass es schnell 19:7 stand. Zum Glück war das 1. Viertel vorbei, so dass Trainer Jan Keysers uns die Fehler bzw. Verbesserungen erklärte.
Also ging es ins 2. Viertel,welches sehr hitzköpfig war. Es fing ganz gut an. Die Verteidigung hat sich etwas gebessert, nur vorne ging nichts rein. Auch nach dem 2. Drittel hat sich nicht viel gebessert und Boele Kabel war mit 23 Punkten hinten.
In der Pause wurden noch mal letzte Anweisungen geben und dann ging es schnell und unverändert weiter. Boele scheint einfach noch nicht aufgewacht zu sein!!! Nach strittigen entscheidungen des Schiris ging ein sehr agressives spiel los,so das Jannis Kamp ein unsportliches Foul bekam. Kurz darauf folgte ein Technisches Foul von Jannis Kamp und damit war er für denn rest des Spiels raus. Also hatten wir nur noch eine Wechseloption und noch gut 8 Minuten zuspielen. Es war schon lange klar wer der Sieger war aber Boele wollte den Abstand noch etwas verkürzen. Fehlanzeige!!! 5 Minuten vor schluss kassierte Max Schneevoigt durch Wurf Foul sein 5. Foul und war auch raus. Es klappte heute einfach nichts bei Boele und das sah man am Endergebniss sehr gut.

Es spielten Noah Gehrmann, Nils Karthäuser, Julian Schlink, Justus Platten, Jannis Kamp, Bilal Hajji, Max Schneevoigt, und Tom Steinhoff

Kommentieren