Boeler der Woche
Sommerpause

Der Boeler der Woche macht Sommerpause

DM Ü50 Boele
DM Ü50 Boele

Deutsche Meisterschaft Ü50 2./3. Juni 2018

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

PostHeaderIcon U18-1 überzeugt auch im Lokalderby

BBK – BG Hagen (26:22|16:12||16:9|22:17) 80:60

Am Sonntagnachmittag stand für alle das mit Spannung erwartete Hagener Derby gegen die Gäste von der BG an. Beide Teams mussten jedoch personell auf mehrere Spieler verzichten, sodass die BG nur mit 9 Spielern und Boele mit 8 Spielern antreten konnte.Zudem musste man auf die Käthe Kollwitz Halle ausweichen, die sich mit einer kaputten Anzeigetafel und gefühlten 0 Grad als keine besonders attraktive Spielstätte herausstellen sollte.

Beide Teams kamen offensiv gut ins Spiel hinein. Die Gäste, die die meiste Zeit des Spiels mit einer stark absinkenden Zonenverteidigung agierten und ihre Zone um jeden Preis schützen wollten, wurden immer wieder von der Boeler Treffsicherheit aus der Distanz überrascht. 13 Dreier erzielte man im Verlauf des gesamten Spiels. Auf Boeler Seite war es Levin Erdogan, der mit 12 Punkten im ersten Viertel sowohl aus der Nahdistanz als auch von Außen zu überzeugen wusste. In der Verteidigung, der eigentlichen Stärke in dieser Saison, war das Boeler Team jedoch noch nicht auf dem benötigten Level. Zu oft ließ man die Schützen der BG zum Wurf ansetzen, die mit vier erfolgreichen Distanzwürfen daraus Kapital schlagen konnten.

Im zweiten Viertel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für das Boeler Team. In der Defense wurde nun besser kommuniziert, sodass freie Würfe nur noch zur Seltenheit wurden. Mit einer 42:34 Führung ging es in die Halbzeitpause. Mit der Vorgabe des Trainers, das Spiel nun über die Verteidigung an sich zu reißen, startete man gut in die zweite Hälfte. Lediglich 9 Punkte erlaubte man den Gästen und konnte zwischenzeitlich die Führung auf 57:37 ausbauen (28. Minute). Besonders Tom Hagedorn (15 Punkte) und Lennart Menk (11 Punkte) wussten die Boeler Mannschaft in der zweiten Halbzeit anzuführen.

Im letzten Viertel versuchten es die Gäste noch einmal mit einer Zonenpresse und kontinuierlichem Doppeln nach jedem Pass. Offensiv ließ man sich zeitweise den Rhythmus davon nehmen, jedoch wurde der Vorsprung durch die stabile Defensivleistung weiterhin komfortabel im zweistelligen Bereich gehalten.

Somit konnte am Ende ein 80:60 Erfolg gefeiert werden, der das Team auch nach sieben Spieltagen weiterhin mit einer weißen Weste dastehen lässt.

Score: Jarisch 3/1, Laube 5, Menk 18/3, Drabek 3/1, Wienand 9/2, Hagedorn 25/4, Erdogan 14/2, Indefrey 3

Hier gehts zur Fotogalerie 

Kommentieren