1. Herren verpassen Siegchance

25. September 2016

BBK – RE Baskets Schwelm 55:64 (13:17|13:13||13:19|16:15)

Im ersten Spiel unter Headcoach Ralf Kuhtz galt es besser zusammenzufinden als noch zuvor in Siegen. Man startete gut in die Partie, besonders durch Treffsicherheit von außen (3 Dreier) ging man mit 11-4 in Führung. Auch im zweiten Viertel rotierte der Ball gegen die Zonenverteidigung der Gäste recht gut, kleinere Probleme beim Rebound ließ Schwelm jedoch stets in Schlagdistanz bleiben. Nach der Pause tat man sich gegen die nun in Manndeckung agierenden Gegner extrem schwer. Immer seltener gelang es den Ball ans Brett zu bringen und durch einfache Punkte für Entlastung zu sorgen. So vergrößerte sich der Rückstand zeitweise auf 12 Punkte. Im Schlussabschnitt setzte man alles auf eine Karte und versuchte durch Ganzfeldverteidigung nochmals Druck auszuüben, was phasenweise gelang. Die nur zu siebt angereisten Schwelmer wurden nun nachlässiger und gestatteten der Ersten den Rückstand 3 Minuten vor Schluss auf 3 Punkte zu verkürzen. Die Chance das Spiel endgültig zu drehen bot sich nun mehrmals, doch reihenweise vergebene Korbleger und eine nun harte Schiedsrichterlinie, aufgrund dessen der Gegner häufig an die Linie treten durfte (18 Freiwürfe gegenüber 9 Boeler FW), verhinderten das Comeback.

Score: Alfter 15/3 Dreier, Hermesmann 10/1, Kuhtz 9/3, Hörath 8/2, Wosnik 5, Gimbel 4, Voigt 2, Stapelmann 2, Krimpmann, Gartmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.