Boeler der Woche
Justus Schlüter

Justus Schlüter, der beim Pokalspiel der Boeler U18 für den ersten Hunderter der neuen Saison sorgte

Jugendsponsor
Sparkasse HagenHerdecke
Sponsoren
Boele Skitour 2019
Hochzeiger
Kategorien

PostHeaderIcon 2. Herren mit ganz wichtigem Sieg in Schwelm

RE Baskets Schwelm – BBK 46:56 (11:17|13:12||15:20|7:7)

Im ersten Spiel nach der Winterpause ging es zur Revanche gegen die Baskets aus Schwelm, in der Hinserie gab man einen sicher geglaubten Sieg noch knapp ab, nun galt es vielleicht sogar mit dem zu sichernden direkten Vergleich in der Tabelle die Plätze zu tauschen. Verzichten musste man auf sämtliche parallel aktiven U18 Spieler, dennoch konnte man immerhin eine Achterrotation aufbieten. Zu Beginn entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie, erst nach neun gespielten Minuten konnte sich die Boeler Mannschaft mittels eines 7-0 Laufes etwas absetzen. Den Beginn des zweiten Viertels verpennte die Zweite jedoch und kassierte ihrerseits einen Lauf der Gastgeber, der Spielstand war wieder auf Unentschieden gestellt (19:19, 15. Minute). Durch gute Zonenverteidigung zwang man Schwelm in der Folge immer wieder zu schwierigen Würfen und konnte endlich auch ein paar Fastbreaks erfolgreich abschließen. Ein offensives Feuerwerk war an diesem Sonntagnachmittag jedoch keineswegs zu bestaunen, was ein Blick auf denn Halbzeitstand deutlich machte (24:29). Die Devise für den dritten Spielabschnitt war klar, zu oft brach man in dieser Phase schon ein, nicht jedoch am Sonntag. Offensiv getragen von Joshua Kuhtz und Tim Wegmann, welche nun immer wieder den Weg zum Korb suchten, gewann man diese zehn Minuten mit 20:15 und legte den Grundstein für den wichtigen Auswärtssieg. In den Schlussminuten merkte man sie schwindende Motivation der Schwelmer und passte sich leider dem Niveau an, wodurch die Partie bis zur Schlusssirene nur noch dahin plätscherte. Da man die Hinspielniederlage egalisieren konnte, zieht die Zweite an Schwelm vorbei auf den siebten Tabellenplatz. Aufgrund der anstehenden Partien gegen die Top 3 der Liga war dies ein Erfolg genau zur rechten Zeit.

Score: Wegmann 14, Schachtsiek 13, Kuhtz,J. 10, Kuhtz,S. 6, Könemann 6, Wosnik 5, Hörath 2, Hartmann.

Kommentieren